GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Fragen rund um die Suzuki GSX / Katana Modelle
HUM
Beiträge: 30
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 18:15
Wohnort: Nordbaden

GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von HUM » Sa 14. Apr 2018, 19:11

Hi alle zam

bin ja am zusammenbauen eier GSX 1100 E
so heute das Teil zum Leben erweckt, mal paar Meter gefahren , zieht gut , keine bösen Geräusche :D aaaber beim Lastwechsel klackt es
Ruckdämpfer Kettenrad hinten sind OK , Kupplung is nimmer die Beste , trennt auch nimmer ganz sauber... denke da muss auch noch bei neue Beläge + Federn rein

Also wenn man ( Motor aus ) Ritzeldeckel ab , erster Gang rein dann kann man das Ritzel ca. 1/6 Umdrehung links rechts drehen , und es klackt...

Motor an : Kupplung rattert nicht , nur wenn se kurz vorm ausgehen ist und man Ras gibt ist die Kupplung lauter.

Das übliche Suzi Problem Kupplugskorb ausgeschlagen ? ( hatte ich mal bei einer GS 1000 hörte sich aber anders an das war son Rattern und veränderte sich je nach Kupplungsstellung )

Ruckdämpfer in der Kupplung ausgeleiert ?

Oder fält euch was ein


Grüsse

HUM

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1051
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von Frank » So 15. Apr 2018, 10:21

Eventuell sind die Ruckdämpferfedern im Kupplungskorb gebrochen.
...33 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7

Dyo
Beiträge: 218
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:47

Re: GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von Dyo » Mo 16. Apr 2018, 08:44

Hab lange keine mehr zwischen gehabt, würde aber auch zu den Ruckdämpfern der Kupplung tendieren, wenn ich die Beschreibung des Geräusches höre.
Wobei mir aber 1/6 Umdrehung Spiel am Ritzel erheblich zuviel erscheinen dafür.
Soviel Spiel klingt eher nach einem ausgelutschten Getriebe.

Würde erstmal die Kupplung checken und wenn das erledigt ist und noch immer soviel Spiel ist, den Motor mal von unten aufmachen und das Getriebe checken.

Hab noch Getriebe der 750er hier, wenn es passt, weiss nicht ob die 1100er eine andere Untersetzung hat.

HUM
Beiträge: 30
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 18:15
Wohnort: Nordbaden

Re: GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von HUM » Mo 16. Apr 2018, 19:41

Hi Zusammen

so die Kupplung is raus Zentralmutter im Innenkorb offen , hat suzi typisch auf der Welle spiel ca. 1mm, wenn man zentralmuttern anzieht null spiel
aussenkorb, kein spiel, also nicht die ruckdämpfer klappert auch nix ..... aaaber wenn man im ersten gang am innenkorb dreht sind 4 Zähne
( aussenverzahnung des innenkorbes da wo die stahlscheiben reingreifen ) luft von anschlag zu anschlag ( der korb hat 36 zähne also ein 1/9 Umdrehung luft )

getriebe :
beim fahren aber keine geräusche , kein heulen, jammern , kein knirschen / knacken die gänge gehen auch gut rein , doch mal ölwanne aufmachen und reingucken ?!

fragen
Motor ist noch drin bekommt man die ölwanne trotzdem ab ? :?:
woran sieht man dass das getriebe ausgelutscht ist ? :?:

zur kupplung
kupplungsinnenkorb hat spuren in der Verzahnung von den stahlscheiben , nicht eingelaufen, aber sichtbar.... kann man abschleifen , dann geht die kupplung weicher... ist nicht so ruppig.. macht das sinn ?

fragen
weiss jemand wie stark die kupplungsbeläge neu sind ? :?:
wenn neue beläge, dann welche ?
auch gleich neue federn ?


Grüsse

HUM

Dyo
Beiträge: 218
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:47

Re: GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von Dyo » Di 17. Apr 2018, 16:50

Teste mal, wieviel du an der Kupplung drehen kannst, bevor sich das Ritzel dreht.
Vor allem, teste das in allen Gängen.

Das Spiel wie du es beschreibst ist zu gross. Das Getriebe kann man sich nur genauer ansehen, wenn du den Motor auf dem Kopf liegen hast und die untere Gehäusehälfte abnimmst. Ist was für routinierte Schrauber, oder jemanden, der gut gelesenes in die Tat umsetzen kann. Viel lesen, auch im Handbuch, dann mit sauberem Arbeitsplatz und gutem Werkzeug dran geben, dann bekommt das auch ein Talentierter Anfänger hin.

Die Spuren im Kupplungskorb kann man mit Gefühl wegschleifen, so wenig wie möglich, aber soviel, dass die Beläge sich daran nicht festklemmen können. Das führt sonst zu einer Kupplung die schlecht trennt, und auch schlecht zupackt.

Verschleissmaße stehen im Handbuch und an vielen Stellen im Web, hab ich leider nicht zur Hand, vielleicht hat einer der Kollegen hier die noch parat.

hannes
Beiträge: 703
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von hannes » Mi 18. Apr 2018, 09:34

Hallo,
vielleicht einer der evtl. Vorbesitzer (??) die Gleitschlitze schon
ausgefeilt,dann ließe sich zu großes Spiel erklären.
Würde bedeuten,nur ein neuer Korb bringt Abhilfe!

Gruß - Hannes

Dyo
Beiträge: 218
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:47

Re: GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von Dyo » Mi 18. Apr 2018, 10:08

Ähm, Moment, noch mal zum Verständnis...
Ich hab das jetzt anders aufgefasst als Hannes.

Der Aussenkorb wird doch primär angetrieben, der Innenkorb gibt die Kraft weiter ins Getriebe, soweit meine Erinnerung an den Aufbau der Maschine.
Wenn man dann also am Innenkorb dreht, und hat bis zum Getriebeausgang 1/9 Umdrehung Luft, ist doch das Spiel im Getriebe.

Sollte ich damit Recht haben, bedeutet es, das Getriebe ist durch und sollte überholt werden.
Das Getriebe besteht ja nur aus 2 Wellen, auf der ersten die Kupplung, auf der zweiten das Ritzel, so wie ich das im Kopf habe.
Klar, die Spiele summieren sich, aber 1/9 Umdrehung Spiel müsste ja dann schon Zahnausfall bedeuten. Das widerum passt nicht zu der Aussage, dass sie sich sauber fährt und auch ohne Geräusche.

Folglich bin ich jetzt entweder dusselig, oder schwer von Begriff.

Interessant wäre eine genaue Aussage, ob es sich nur um den ersten Gang geht, der ja durch sportliches Anfahren ne Menge Prügel bekommt, handelt. Oder betrifft das auch die anderen Gänge, ist in den anderen Gängen das Spiel anders?
Oder habe ich das Ganze jetzt falsch aufgefasst und bin auf der völlig falschen Spur?

hannes
Beiträge: 703
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von hannes » Mi 18. Apr 2018, 14:41

Hallöchen,ich hab die Angaben 3x durchgeackert:
das Getriebe ist doch astrein! (Lt HUM vom 16.04.)
Für mich bleibt nur die Kupplung und ihre Einzelteile
der Übeltäter.
Hat mal ein Kenner der Materie genau so aufgefasst,
den Namen des Mannes hab ich leider vergessen!
(War und ist jedoch heute noch bekannt & geachtet)
Ein Tipp: deh am Kupplungskern von Anschlag zu Anschlag,
markiere diese Stellen und gib das direkte Maß an.
(Zwischen den beiden Markierungen
Wenn ich richtig gelesen habe,geht es in erster Linie um
das ominöse Klacken.

Gruß - Hannes

HUM
Beiträge: 30
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 18:15
Wohnort: Nordbaden

Re: GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von HUM » Do 19. Apr 2018, 07:54

Hallo Zusammen

Kupplungskern siehe Photos, ist auch nicht mehr der Beste....

Wenn ich den Kupplungskern von Anschlag zu Anschlag ( 5. Gang ) drehe sind das 6 Zähne Luft ( Kern hat 36 Zähne aussen )


Bild

Bild


Jetzt kommen erstmal neue Beläge + Lamellen + Federn rein und schaumer mal was se treibt :D


Grüsse

HUM

Dyo
Beiträge: 218
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:47

Re: GSX 1100 E Klacken bei Lastwechsel

Beitrag von Dyo » Do 19. Apr 2018, 08:05

Das sieht doch garnicht so extrem aus.
So war mein letzter auch in der 750er, hab nur mit feinem Schleifpapier die Anlaufmacken geglättet, damit sie wieder sauber ein und ausrückte.

Was mir aber verdächtig aussieht, ist die Passung in der Mitte, kannst du davon nochmal ein Bild von grade drauf machen?
Die schaut mir angefressen aus, wenn auf der Welle die Zahnung auch angefressen ist, bekommste das nie Spielfrei hin.

By the Way, wenn die Zahnung angefressen ist und nicht nur optische Täuschung, dann weisste auch dass das Getriebe schon ne Menge erlebt hat.
Vielleicht ergänzen sich die Spiele und der Verschleiss auch über alle Teile zu dem unglaublich hohen Spiel was du angibst.

Antworten