Tankversiegelung

Fragen rund um die Suzuki GSX / Katana Modelle
Antworten
hannes
Beiträge: 913
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Tankversiegelung

Beitrag von hannes » Fr 29. Nov 2019, 13:00

Hallo zusammen,
wer kann mir eine Firma nennen,welche meinen Katana-Tank innen versiegeln kann?
Ich meine günstig und sehr empfehlenswert,also wirklich dicht bei den heutigen
Kraftstoffen!
Üble Erfahrungen habe ich zur Genüge gemacht und Eigenfertigung -welche taugt-traue ich mir nicht zu!.

Mit herzlichen Grüßen
Hannes

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 2631
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Tankversiegelung

Beitrag von Martin » Fr 29. Nov 2019, 14:19

ich habe die letzten 15 Jahre immer wieder sehr gute Erfahrungen mit der Firma PLASTEC in Düsseldorf gemacht. Da kommt auch an den Originallack nichts dran. Mein blauer GS 850 G Tank wurde z.B. im Jahr 2004 von denen gemacht und der ist innen immer noch einwandfrei. Allerdings geht das inzwischen bei 175,-€ für Entrosten und Beschichten los. Billiger geht sicherlich, aber bei denen hält das halt auch lange.

Link wäre: http://www.team-plastec.de/

Grüße
Martin

Admin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 47
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 17:04

Re: Tankversiegelung

Beitrag von Dirk » Fr 29. Nov 2019, 15:26

Hallo Hannes,

ich habe hier
http://www.tankmanufaktur.de/

sehr gute Erfahrung gemacht. Einen GS-Tank und einen Moped-Tank habe ich hier entrosten und beschichten lassen. Es ging schnell und kostete für den GS-Tank etwa 200,- Euro.
Gruß

Dirk
Suzuki GS IG Nord

Benutzeravatar
Pölu
Beiträge: 127
Registriert: Di 4. Sep 2018, 23:36
Wohnort: Bern Schweiz

Re: Tankversiegelung

Beitrag von Pölu » Sa 30. Nov 2019, 10:39

Hallo Hannes. Seit sich die Beschichtungen bei zwei meiner Tanks ab- und auflöst, schlage ich mich mit der gleichen Herausforderung herum. Nach langem Hin und Her bin ich zum Schluss gekommen, dass es mit den neuen Kraftstoffen niemand langfristig hinkriegt. Da werden viele nicht mit mir einig sein. Aber nach vier Jahren beginnt sich jede Epoxidbeschichtung zu lösen - leider :| :cry: :oops:

hannes
Beiträge: 913
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: Tankversiegelung

Beitrag von hannes » So 1. Dez 2019, 06:05

Hallo an die "drei Musketiere" Martin,Dirk und Pölu, vielen Dank für die Antworten :!:
Wünsche Euch einen schönen Advent!

Gruß - Hannes

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1471
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Tankversiegelung

Beitrag von Frank » So 1. Dez 2019, 11:06

Hallo Hannes, ich versiegele schon seit einigen Jahren Tanks (nur die, die es nötig haben) mit Epoxyharz von Presto, laut Datenblatt beständig gegen alle Kraftstoffe. Immer zwischen einem halben Liter und einem dreiviertel Liter, den Tank eine Stunde in alle Richtungen schwenken. Bis jetzt ohne Probleme.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

hannes
Beiträge: 913
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: Tankversiegelung

Beitrag von hannes » So 1. Dez 2019, 17:33

Hallo Frank,welche Vorarbeiten machste da? Leichte Anrostungen oder nur schwachen Flugrost,kannst das drinlassen?
"Fachleute" hatten mir erklärt,vor der Beschichtung muss man entweder mit Säure oder Schlackestrahlen arbeiten.
Ansonsten hält die Beschichtung nicht und das Entfernen derselben,das würde dann so richtig teuer werden!

Gruß - Hannes

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1471
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Tankversiegelung

Beitrag von Frank » So 1. Dez 2019, 19:52

Hallo Hannes, ich fülle den Tank mit ganz normalem Haushaltsessig, er löst in ein oder zwei Tagen Rost und Dreck komplett an, dann ablassen, dann spüle ich mit dem Hochdruckreiniger durch, bis er innen komplett sauber ist, dann schnell trocknen (am Besten im Sommer bei über 30 Grad arbeiten und mit der Heißluftpistole nachhelfen),Tank abdichten, und dann unverzüglich das Harz anmischen und rein, bevor sich wieder Rost bildet. Und mindestens eine Stunde Drehen, Drehen, Drehen, dass das Harz alle Stellen erreicht. Dann eine Woche aushärten lassen.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

hannes
Beiträge: 913
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: Tankversiegelung

Beitrag von hannes » Di 3. Dez 2019, 10:02

Hallo Frank,besten Dank für die ausführliche Beschreibung!

Gruß - Hannes

Antworten