Seite 1 von 2

Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Mo 9. Jul 2018, 15:19
von Dyo
Mahlzeit,

da die offenen Nocken für den GSX400-Twin ja bekanntlich exorbitant teuer sind im Vergleich zum Fahrzeug, stellt sich mir die Frage, was denn so alles von der GS500 da dran passt.
Der Rumpf scheint mir gleich zu sein, soweit zu lesen ist, wurde aber am Hub und an der Bohrung über die 450er Modelle bis zu den 500ern rum gebastelt.

Was passt denn nun erfahrungsgemäss wirklich und kann man aus einem GS40X und einem späteren GS500 was zusammenbasteln um auch auf gute 40PS zu kommen?'

Muss doch mal sehen, ob ich meine Winter-Caffe-Ratte ein wenig auf Trab bringe unter Einsatz geringster Mittel.

Re: Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Mo 9. Jul 2018, 19:37
von Frank
Die Nockenwellen der GS 500 passen nicht in die GSX 400. Die GS 500 hat Tassenstössel, die GSX Schlepphebel, also ganz andere Betätigung.

Re: Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Mo 9. Jul 2018, 19:46
von dieterpapa
Die Zylinder der GS500 sollen auch auf die GS450 passen

Dieter

Re: Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Mo 9. Jul 2018, 20:14
von tobi
Passt da nicht einfach der komplette motor ner 500er GM51? Die gibts doch wie sand am Meer für gunstig geld

Tobias

Re: Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Mo 9. Jul 2018, 20:37
von dieterpapa
Nein, der zylinderkopf - sprich Auspuffwinkel ist anders.

Wobei eine Hubraumvergrößerung ohne andere Nockenwellen, welche diw Füllung verbessern, nicht viel bringen wird.

Dieter

Re: Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Di 10. Jul 2018, 09:46
von Dyo
Hmmmm

Wenn der Zylinder passen würde, wäre das aber echt ne Option, zwar brauche ich dann immer noch die offenen Nocken.
Hubraumvergrösserung, offene Nocken der 400er dann Kanäle etwas weiten, guten Pott dran und grössere Gaser müssten gut um die 50PS liegen. Für einen Caferacer, oder in meinem Fall als Caferatte wär das ne Option.

Ich überlege ernsthaft, das Ding als Ablösung für die GSX1100F zu nehmen, damit die Dicke nicht immer so viele kurze Strecken bekommt wie jetzt. Aber ein wenig spritzigkeit will ich auch in der Stadt haben.

Nun ja, mal sehen wann mir Nocken übern Weg laufen....
Auf jeden Fall muss das Baby in den Verkehr kommen, auch wenn sie erstmal bei 27 Pferden bleibt.

Re: Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Di 10. Jul 2018, 12:49
von dieterpapa
Passt der 4-Ventilkopf 1:1 auf die GS Zylinder?

Dieter

Re: Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Di 10. Jul 2018, 17:38
von Frank
Hallo Dieter, nein, wenn dann Zylinder Kolben und Kopf. Der Rumpfmotor von GSX 400 und GS 450 ist identisch.

Re: Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Di 10. Jul 2018, 20:01
von dieterpapa
Frank hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 17:38
Hallo Dieter, nein, wenn dann Zylinder Kolben und Kopf. Der Rumpfmotor von GSX 400 und GS 450 ist identisch.
Dann ist das Projekt von Dyo aber deutlich schwieriger durchzuführen:
Laufgarnitur einer GS500, Zylinderkopf der GS450.

Ich denke, daß da eher die Nockenwellen der GSX400 die sinnvollere Lösung wären.

Dieter

Re: Was passt vom Motor GS500 an den GS40X?

Verfasst: Do 12. Jul 2018, 10:32
von Dyo
Das Problem ist einfach, ich habe keinen 500er hier liegen zum rumspielen.

Müsste mal sehen ob ich für kleines einen bekommen kann, mit dem ich rumspielen kann und mal hin und herstecken...
Die Krümmer machen auf jeden Fall Ärger, sobald ich den Kopf der GS nehme, weil die ja einen Schrägrahmen hat. Die Krümmer passen nicht am Doppelschleifenrahmen der GSX vorbei.

Zudem finde ich die seitlich weggehenden Krümmer an der GSX sehr schon, die haben so einen Oldschool-Charme.
Mir gehts im Grunde nur darum, Low-Budget auf um die 40PS zu kommen, die man der Kleinen ja nun mal gar nicht ansieht.

Alleine auf der Kiste reichen 27PS, um aber die Kleine als Wintermobil und für die ganzen kürzeren Strecken nutzen zu können, auf denen der Ölige 1135 meiner Dicken einfach nicht warm wird, muss die Kleine auch mein Schatzi und mal nen Einkauf tragen können ohne zum Mofa zu werden.