GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Fragen rund um die Suzuki GSX / Katana Modelle
kboe
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 10:54

GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von kboe » Fr 11. Jan 2019, 16:28

Hallo Leute,

wie schon in meiner Vorstellung beschrieben, bin ich auf der Suche nach einem "neuen" Motorrad.
Folgende Kriterien sind für mich von Bedeutung:
1.) Ich bin nur 1,66 m groß, daher ist die sichere Erreichbarkeit des Bodens mit den Füßen ein Thema :D -> keine Enduro....
2.) Alles was Richtung Sport oder auch Sporttourer geht ist mir wahrscheinlich zu ungemütlich. Ich bin grad eine Honda CBR 1000 F probegesessen. Fazit: Kniewinkel zu eng, ( viel ) zu viel Gewicht auf den Handgelenken.
3.) Höchstgeschwindigkeit ist nicht wirklich wichtig, ein gefahrloses Überholen auf Landstraßen sollte aber doch möglich sein.
4.) Chopper wären eine Überlegung wert. Das Problem dabei: Entweder sind irgendwo zw. 50 und 60 PS bei ~250 kg machbar, oder ~90 PS bei wohl 300 kg oder darüber. Damit wird Überholen ein zu planender Vorgang.

Somit kommen Youngtimer der 80er Jahre auf den Radarschirm 8-)

Gewichte um die 250 kg sind handelbar, Motorleistungen um die 80 - 100 PS sollten für die 5 tolldreisten Minuten pro Ausfahrt reichen.... ;)
Die für fahrbereite Exemplare aufgerufenen Preise finde ich auch im Rahmen.

Momentan habe ich eine GSX 1100 E Bj. 82 ( runder Scheinwerfer, getrennte Rundinstrumente und nicht der "Brotkasten" der 80er und 81er Modelle ) auf dem Schirm. Kostenpunkt < 2000€, 40.000 km mit TÜV und 3 Koffern.

Eine Frage nun an die Runde:
Was tue ich mir mit so einem Motorrad an?

Ich hatte in meiner Sturm und Drang Zeit eine GS110X aus 80 oder 81 mit den Brotkasteninstrumenten, die bin ich 1 Jahr lang gefahren und hab sie dann gegen eine GSX R 1100 Bj. 86 getauscht.
Die GSX hatte in dem Jahr keine technischen Probleme und das Fahrwerk hatte für "Fortbewegung" eigentlich gereicht. Mit neuen Reifen ging das recht problemlos, ein abgefahrener Hinterreifen sorgte dann doch für eine wenig Bewegung ;)

Ich hatte später noch kurz eine GSX 1100 mit Verkleidung ( EF oder ES, ich weiß das nicht mehr so genau ) die brauchte fast mehr Öl als Benzin.
Technische Fähigkeiten sind durchaus vorhanden. Ventileinstellung oder Vergasersynchronisation trau ich mir zu, genauso wie ein Gabel- oder kettenservice oder Tausch einer rutschenden Kupplung. Nur eine komplette Motorrevision wegen verdrehter Kurbelwelle oder massiven Ölverbrauches schrecken mich dann doch ab.

Was spricht aus eurer Sicht für oder gegen eine GS110X?

Für 2 - 3000€ bekommt man sehr viele verschiedene Motorräder, ( seien es Banditen, XJR, ZRX oder auch SV 650..... ) wobei mir die GSX rein optisch schon sehr gefällt und auch nicht mehr an jeder Ecke rumsteht.

Wäre nett, wenn sich der eine oder andere hier beratend zu Wort melden könnte :D

LG
Bernhard

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 2553
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von Martin » Fr 11. Jan 2019, 17:07

das Motorrad ist vollkommen alltags tauglich und der Motor bei richtiger Handhabung sehr langlebig und praktisch unzerstörbar. Ob Du bei deiner Größe damit zurecht kommst, wird die Probefahrt zeigen.
Schau dir den tatsächlichen Zustand vor Ort an. Mit ein wenig Geduld findet man auch Exemplare in sehr gutem und vor allem absolut unverbastelten Zustand. Danach schaue ich immer. Wie immer nach Unfallspuren und Undichtigkeiten am Motor schauen. Und ruhig mal einen Seitendeckel abnehmen und schauen, ob an der Elektrik rumgefummelt wurde.
Grüße
Martin

Admin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de

kboe
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 10:54

Re: GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von kboe » Fr 11. Jan 2019, 17:38

Hallo Martin,
danke für die Antwort.

Genaue Beaugäpfelung und Probefahrt müssen natürlich sein. Ich bin auch ein Fan vom Originalzustand....
Das Fahrzeug ist ca. 300 km von mir entfernt und in Österreich herrscht Schneechaos :mrgreen:
wird also wohl noch ein bissi dauern.

LG
Bernhard

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 789
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von Prof » Fr 11. Jan 2019, 22:48

Es geb um die 1980 auch einige Soft-Chopper mit niedrigem Rahmen. Die Motoren waren die gleichen wie bei den Straßenversionen. Die sind allerdings selten zu finden.

Viel Erfolg, was immer Du auch wählst :)
Grüße
Roland

Benutzeravatar
Pölu
Beiträge: 97
Registriert: Di 4. Sep 2018, 23:36
Wohnort: Bern Schweiz

Re: GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von Pölu » Sa 12. Jan 2019, 00:01

Die GSX E Modelle mit dem 110X-Motor sind extrem zuverlässig. Wenn sie einigermassen gewartet werden, gibt es eigentlich keine grossen Sorgen damit. Wichtig ist: Der Kupplungskorb muss regelmässig kontrolliert und wenn nötig nachgezogen werden. Der Spannhebel der Steuerkette verliert gerne Öl, genau wie die Dichtung vom Anlasser. Die Auspuffanlage neigt gerne auf der Unterseite zu Durchrostungen. Grundsätzlich ist es ein grundsolides Bike mit grossem Spassfaktor.

kboe
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 10:54

Re: GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von kboe » Sa 12. Jan 2019, 18:34

Tja die Soft-Chopper, die seinerzeit so geächtet waren, sind jetzt natürlich entsprechend selten. Wär schon auch was für meiner einen :D

LG
Bernhard

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 789
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von Prof » Sa 12. Jan 2019, 20:48

Ich hätte ne GSX750L mit 80PS als Restaurationsobjekt abzugeben. Auspuff fehlt, also Original herrichten fast unmöglich. 300€.

Aber Wien ist weit.
Grüße
Roland

kboe
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 10:54

Re: GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von kboe » Sa 12. Jan 2019, 21:00

Und die Typisierung in Österreich.....
Als historisches Fahrzeug möcht ich die keinesfalls betreiben. Da steht das unter Denkmalschutz und man ist halb enteignet.
Und als normales Gebrauchtfahrzeug ?!?
Ich weiß nicht, wie weit ich da auf das Gutdünken einzelner Landesbeamter angewiesen bin.
Zwar gibt es eine EU Richtlinie, dass ein einmal in der EU zugelassenes Fahrzeug in allen anderen EU-Ländern problemlos zu genehmigen ist, aber ich bin mir nicht sicher, dass sich das in alle unsere Amtsstuben durchgesprochen hat.. :ugeek: :ugeek:

Aber ich merks mir trotzdem mal... :mrgreen:

LG
Bernhard

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 789
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von Prof » So 13. Jan 2019, 11:45

Das Moped ist als Alltagsfahrzeug auf jeden Fall geeignet, aber mit der Zulassung in Österreich kenn ich mich nicht aus. Der beste Weg ist einfach fragen ;)
Grüße
Roland

kboe
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 10:54

Re: GSX 1100 E Bj. 82 kaufen? Alltagstauglichkeit?

Beitrag von kboe » So 13. Jan 2019, 12:43

Ich hab da schon die eine oder andere Erfahrung ;)

LG
B

Antworten