Motordaten zu GSX 750L gesucht

Fragen rund um die Suzuki GSX / Katana Modelle
st2
Beiträge: 5
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 23:05

Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von st2 » So 26. Mai 2019, 12:49

Hallo,
als langjähriger Besitzer einer VX 800 (als Hauptmotorrad) spiele ich mit dem Gedanken, eine Generation zurückzugehen und auf eine GS 750L oder GS(X) 750 L umzusteigen. Ein bißchen Nostalgie ist auch dabei, mein 1. Motorrad war eine GS 400.

Was mir wichtig ist: Drehmoment.
Ich komme von 72 NM bei 5800 U/min bei der VX, und was sich so nüchtern anhört, macht sich beim Fahren bemerkbar: trotz nur 61 PS hat man Kraft von unten bis oben. Klar, 2 Zylinder.

Bisher habe ich eine GS 750L probegefahren, und ich war angenehm überrascht. Denn ich kannte vorher nur die technischen Daten der "normalen " GS 750 mit nominell im Vergleich zru VX relativ schlappen 52 NM bei 8100 U/min und hatte keine großen Erwartungen. Erst der Besitzer klärte mich auf, daß die GS 750L andere Motordaten als die normale GS750 aufweist: 60 NM bei 6500 U/min und nominell sogar 68 PS Spitzenleistung (in seinem Schein waren aber nur die 63 PS der normalen GS 750 eingetragen).

Jetzt habe ich gesucht und gesucht, konnte aber bisher keine Info finden, ob Suzuki auch bei der GSX 750L die Motorabstimmung gegenüber der normalen GSX750 entsprechend geändert hat.
Bzw. sehe ich im Originalprospekt von 81 die Daten für die GSX 750 L: 60 kw/80 PS, die identisch sind zu denen der normalen GSX.

Bei ebay wird aber gerade eine GSX 750L angeboten, und der VK als Erstbesitzer hat seinen Fzg. schein gepostet, und dort steht die Leistungsangabe im Schein: 51 KW (= ca. 70 PS).

Kann mich bitte mal einer der GSX 750L Besitzer hier im Forum aufklären, was in seinem Schien steht?
Und falls jemand ein Datenblatt der GSX 750 L hat auch sagen, wann das max. Drehmoment anliegt?

Danke & Gruß
Mirco

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1311
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von fish » So 26. Mai 2019, 13:08

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Suzuki_GSX_750_L

wenn es mehr sein soll, warum dann nicht gleich eine GS 1000 oder gsx 1100?

st2
Beiträge: 5
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 23:05

Re: Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von st2 » So 26. Mai 2019, 13:44

fish hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 13:08
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Suzuki_GSX_750_L

wenn es mehr sein soll, warum dann nicht gleich eine GS 1000 oder gsx 1100?
Vom Typ her soll es eine Chooper bzw. Softchopper werden. Und von den Leistungsdaten (PS) will ich gar nicht mehr, als mir die GS und GSX 750 bieten. Die 750er L scheint mir auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zu bieten. Gegen eine GS 850 GL hätte ich aber auch nichts.
Aber grundsätzlich interessieren mich erstmal die Antworten auf meine Fragen.
Hätte nämlich die GSX 750L tatsächlich eine (für mich) schlechtere Drehmomentkurve als die GS 750L, konzentriere ich mich auf diese.

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 777
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von Prof » So 26. Mai 2019, 14:42

So ist bei mir eingetragen. Die Differenz entspricht auch dem Leistungsverhalten. Auch wenn ich es nicht ausreize, die GSX geht deutlich besser. Da merkt man deutlich die 4 ccm mehr. :lol:

GS750L -
Hubraum: 738 ccm
Leistung: 66 PS / 9000 U/min
Drehmoment: 52 Nm / 8100 U/min
Leergewicht: 246 kg

GSX750L
Hubraum: 742 ccm
Leistung: 80 PS / 9200 U/min
Drehmoment: 63 Nm / 8400 U/min
Leergewicht: 247 kg
Grüße
Roland

st2
Beiträge: 5
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 23:05

Re: Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von st2 » So 26. Mai 2019, 19:24

Hallo Roland,
danke für Deine Infos.
Dein Satz klingt so, als wenn Du beide Maschinen vergleichen kannst?
Besitzt Du beide Maschinen und sind die Angaben aus Deinen Fzg.scheinen?
Oder wo hast Du die Daten her?

Zur GS 750:
die Leistungsangabe mit 66 PS habe ich jetzt noch nirgendwo gelesen .. hmm. Spannend. Wieviel KW sind denn im Schein eingetragen, wenn Du den vorliegen hast? Vielleicht sind es ja eigentlich 68 PS ...
Und woher hast Du die Angaben zum max. DM? Die stehen ja nicht im Schein.
Denn Deine Angaben entsprechen denen der "normalen" GS 750, aber die GS 750 L soll andere haben: mehr DM bei weniger U/min:
60 NM bei 6500 U/min

Was dann wiederum für mich auf dem Papier spannender klingt als die Durchzugswerte der GSX, die das quasi erst bei 2000 U/min mehr erreicht. Da müßte die GSX im Durchzug gegenüber der GS eigentlich ziemlich abfallen, auch wenn die wegen der 12 PS mehr oben heraus noch länger Druck bringt. Aber wer will schon mit einer (Soft)Chopper mehr als 140/160 km/h auf der AB fahren, wenn es mal sein muß. Ich jedenfalls nicht. Und dafür reichen dann auch die 66/68 PS locker.

BG
Mirco

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 777
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von Prof » So 26. Mai 2019, 22:15

Hallo,
ich habe fast die gesamte L-Serie und ein paar Schmankerl dazu ;) Die Daten habe ich aus Scheinen und Unterlagen. Übrigens ist nicht immer das, was im Schein steht, korrekt. Bei Reimporten kommt es öfters zu Fehl-Schlüsselungen. :?

Nach meinem Wissen waren übrigens die Motordaten bei den Choppern und Basismodellen identisch.

GS 1000 GL 1979
GS 1000 GL 1982
GS 1000 L 1979
GS 1100 GL 1981
GS 300 L 1982
GS 450 L 1980
GS 450 L 1986
GS 450 Suzukimatik 1982
GS 550 L 1980
GS 550 L 1981
GS 650 GL 1981
GS 750 L 1981
GS 850 GL 1979
GSX 1100 L 1980
GSX 400 F 1981
GSX 750 L 1981
GSX 750 L 1983
GT 80 L 1981
GT750 1977
RE 5 1976
Zuletzt geändert von Prof am Mo 27. Mai 2019, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Roland

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1342
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von Frank » Mo 27. Mai 2019, 13:18

Hallo bringt Ihr hier nicht die GS(X)750L und die GS 750 durcheinander?
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E in Arbeit, suche Teile

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 777
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von Prof » Mo 27. Mai 2019, 14:49

Hallo Frank, ich habe meine Aussage präzisiert. Danke für den Hinweis ;)
Grüße
Roland

st2
Beiträge: 5
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 23:05

Re: Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von st2 » Di 28. Mai 2019, 18:48

Hallo,
nein, also ich zumindest habe es nicht verwechselt, weil ich ja explizit zwischen den beiden Typen/Modellen unterschieden habe.

Was ich inzwischen herausgefunden habe:
laut eines originalen deutschen Suzuki-Prospekts hatte die GSX 750L tatsächlich exakt die gleichen Motordaten wie die GSX 750E:
59 KW/80 PS bei 9200 U/min und ein max. Drehmoment von 63 NM bei 8100 U/min
Unterschiede gabe es bei der max km/h: 202 (E) zu 195 (L) km/h und natürlich bei den Abmessungen. Und die L war 5 kg (247 kg) leichter als die E (252 kg).

Komplizierter gestaltet sich die Suche nach eindeutigen Daten für die GS 750L bzw. die GS 750 an sich.
Was ich herausgefunden habe:
1. anders als auf manchen einschlägigen Suzuki-(Klassiker)-Seiten behauptet, gab es die GS 750L offiziell in Deutschland zu kaufen, wenn auch nur im (MJ) 1979. Das kann man im deutschen Prospekt von 1979 nachlesen, der hier verlinkt ist: https://suzuki-classic.de/i/prospekte/prospekt79.pdf
Dort wird das Modell nicht "GS 750L" genannt, sondern "GS 750 Chopper".
Leistungsangabe: 46kw/63 PS bei 8800 U/min und ein max. DM von 52 NM von 8100 U/min
> damit ist das gleiche Leistungsangabe wie bei der normalen GS 750 (bei 246 kg)

2. trotzdem scheint es eine andere Abstimmung für die "L" zu geben:
https://kradblatt.de/suzuki-gs-750/
Zitat zur "L":
Für die Easy Rider Fans erweiterte Suzuki 1979 das 750er Angebot mit dem Softchopper GS 750 LN (L= Chopper, N= Baujahr 1979). Mit geändertem Drehmomentverlauf, mehr „Dampf aus dem Keller”, kleinem Tank, Stufensitzbank und Hochlenker wollten die Suzuki-Manager für den neuen Softchopper-Markt in dieser Klasse ein Modell parat haben. Doch die verkauften Stückzahlen hielten sich in Grenzen.
> leider wird im Text nicht angegeben, wie die genauen Leistungsdaten der L waren.

In einer anderen Quelle steht:
https://www.gs-classic.de/index1.htm
Zitat:
Die Motor-Charakteristik wurde konsequent an die neue Aufgabenstellung angepaßt. Das maximale Drehmoment vergrößerte sich um drei Newton-Meter bei 7000 Umdrehungen. Die gesteigerte Leistung von 68 PS produzierte der Vierzylinder mit zwei obenliegenden Nockenwellen bei 9000 Umdrehungen.
Leider sind auch hier keine bestimmten Motordaten verfügbar.
Ich habe auch ein wenig die Vermutung, daß der Betreiber der Seite einem Übersetzungsfehler verfallen ist. Nämlich er hat die amerikanische Angaben von "hp" 1:1 in PS übersetzt und kommt so zu 68 PS. Denn in keinem deutschen Prospekt finde ich die Angabe von 68 PS.
Die 68 hp stehen z.B. hier: http://www.motorcyclesdetails.info/Suzu ... _1981.html

Verwirrend ist dabei, daß in dem australischen Prospekt von 1987 z.B. wiederum folgende Angaben stehen:
https://suzuki-classic.de/i/prospekte/p ... 78_aus.pdf
für das max. Drehmoment: 59,6 Nm bei 7000 rpm
was wiederum zu den Angaben auf dieser Seite paßt:
72 hp/ 8,500 rpm, 60 Nm/ 7,000 rpm.
https://www.suzukicycles.org/GS-series/GS750.shtml

zur GS 750L steht dort auch:
Suzuki introduced a custom styled GS750L in 1979. It had same specifications as the GS750E but had high handlebars, stepped seat, leading axle front fork, smaller fuel tank (13 l/ 3.4 US gal) and short cut silencers. ... The model was sold until 1980 and was discontinued after the presentation of the 16-valve engined GSX750L.
Hier gibt es mal eine Drehmomentkurve für die GS 750, wiederum für die Leistungsangabe von 60 NM bei 7000 U/min
https://www.suzukicycles.org/photos/GS/ ... e5_800.jpg

Alles sehr verwirrend.
Wem das jetzt zuviel Theorie ist: kann ich verstehen.

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 777
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: Motordaten zu GSX 750L gesucht

Beitrag von Prof » Di 28. Mai 2019, 22:16

Stell dir mal vor:
Die ganzen Daten sind mir persönlich wurscht. Es sind wunderschöne Mopeds und gut zu fahren. Leistung: egal.

Ich fahr genau so gerne die GS 450 Suzukimatik mit Drehmomentwandler ohne jeglichen Anflug von Leistung. :?

Es sind Oldtimer und jedes Moped hat eigene, total veraltete Eigenschaften. :o
Grüße
Roland

Antworten