Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Fragen rund um die Suzuki GSX / Katana Modelle
dmi
Beiträge: 25
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 10:38

Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von dmi » Mi 26. Jun 2019, 11:09

Hallo Communitiy,

nachdem ich mich bereits vorgestellt habe, hab ich gleich ein paar Fragen zu meinem Neuerwerb. Leider findet man sehr wenig Infos und Daten zu dem Modell. Es scheint recht selten zu sein. :?

- GS25X GSX 250 E aus 1981 mit 60 TKM
- lt. KFZ Schein sollte sie 20kw / 27 PS haben bei 10.000 u/min und rd. 140 km/h schnell sein
- sie fährt leider nur max 110-120 (GPS gemessen) und dreht nur bis ca 8.000 danach klingt sie sehr ungesund
- es fühlt sich an als ob der Motor gedrosselt wäre bzw. das sie zuwenig Sprit bekommt
- die Kerzen sind recht hell - bei aktuellen KFZ hätte ich okay gesagt, da eher nicht

- ich habe bis dato geändert (ohne eine Verbesserung zu bekommen)
- Kerzen Neu (ohne Entstörwiderstand)
- Kerzenstecker Neu
- Tankentlüftung geprüft
- Benzinleitung von 7,5mm innen auf 8mm geändert
- Sprit ist neu
- Öl / Sieb / Filter neu
- Luftfilter geprüft

Auch nach einer 250km Tour durchs "Ländle" hatte ich keine Veränderung, hatte die Hoffnung das sich da was frei fährt. Beim Ausdrehen hat sie zwischen 7.000 und 8.000 u/min einen kurzen Hänger und dann ist auch schon Ende. Bis 80km/h beschleunigt sie gefühlt wie ein Mittelklasse PKW.

Man muss sagen sie fährt ansonsten gut im unteren Drehzahlbereich ohne Mucken. Springt auch super an. Wenn ich während der Fahrt den Choke hebel ziehe geht sie nicht besser sondern stirbt eher ab.

Ich erwarte hier auch keine Rennmaschine jedoch habe ich das Gefühl, dass sie irgendwie gedrosselt ist. Leider habe ich überhaupt kein Gefühl as Okay ist und was nicht. Bin bis dato nur 1200er Moppeds gewohnt gewesen :-).

Ich werde diese Woche noch die Kompression messen. Die Vergaser wurden 2014 lt. Verkäufer (nicht der Eigentümer - daher keine Infos vorhanden) überholt , daher habe ich die noch nicht geöffnet.

Ansosnten habe ich keinerlei Historie vom Fahrzeug erhalten.

Könnte es sein, dass das Fahrzeug eine Drossel auf 17 PS / 8.500 u/min. hat ? Das würde sich in etwa genau so anfühlen, wie wurden die Dinger damals gedrosselt ? Aber würde ja keinen Sinn machen.

Was ich auch noch bemerkt habe, man kann die Drosselklappe am Vergaser per Hand noch ca. 2 mm weiter drehen bzw. aufdrücken als es der Gaszug schafft. Ist das Okay so ? Evtl. wäre das ja die "Drossel" ? Will nur wie gesagt am Gaser nicht einfach rumfummeln da ich mich damit nicht (noch) wirklich auskenne.

Ich hoffe auf etwas Hilfe durch Euch und sende viele Grüße aus dem warmen Stuttgart. :D

dmi
Beiträge: 25
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 10:38

Re: Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von dmi » Mi 26. Jun 2019, 18:08

Noch als Ergänzung:

Benzinhahn ist neu (komplett)
Hauptdüsse ist eine 115 verbaut

Dyo
Beiträge: 295
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:47

Re: Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von Dyo » Do 27. Jun 2019, 09:33

Moin, Glückwunsch zu einer grundsoliden kleinen Butter&Brot-Maschine.

Die 27PS wundern mich ehrlich gesagt etwas.
Habe selber noch Fragmente einer 250er im Keller, die war mit 17PS in den Papieren.
Als 27PS wurde die 400er verkauft, welche bis auf den Antrieb nach allem was ich bislang weiss absolut identisch ist.
Die 400er ist international als 41PS verkauft worden und über Nockenwellen und Düsenstöcke auf 27PS für den deutschen Markt gedrosselt worden wegen der Versicherungsklassen hier, sowie später der Führerscheinstufen.
Daher würde es mich wundern, wenn die 250er mit 27PS ausgeliefert worden wäre, dass die international aber evtl 27PS hatte, mag sein, weiss ich nicht.

Hatte die 400er damals als erstes Motorrad mit grosser Nummer, sowie eine Nachfolgerin aktuell auch in Besitz, die sich nur optisch geändert hat, eine GK53C.
Die Fahrleistungen mit 27PS, passen tatsächlich zu denen, die du davon erwartest. Jedoch mit 17PS wirst du die nicht erreichen können. Von daher sehe ich die von dir geschilderte Leistung der Maschine als durchweg gesund und passend an.

Was sagen denn die Papiere zur Leistung?

hannes
Beiträge: 911
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von hannes » Do 27. Jun 2019, 09:36

Klick doch mal GS-Classic an,da findest mehr!!

Gruß - Hannes

dmi
Beiträge: 25
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 10:38

Re: Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von dmi » Do 27. Jun 2019, 09:54

In den Papieren stehen 20kw / 27ps. Deswegen bin ich ja so unsicher was die Leistung anbelangt. Lt. Gs Classic gibt es 2 Versionen = 17ps und 27ps :?:

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 539
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von icebird1961 » Do 27. Jun 2019, 11:19

Also - wenn es DIE hier ist - dann sollte Sie schon ein bisserl flotter laufen -

Dank Ihrer 20kW/27 PS bei 10 kU/min...ergibt Sportliche 108 PS Literleistung/ kleiner Rennmotor -
wie meine 125erDX - kleine Turbine eher.. ... :D

Capture27.06.2019-11.17.51.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (80), 2x GS750 D&EC (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

dmi
Beiträge: 25
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 10:38

Re: Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von dmi » Do 27. Jun 2019, 11:31

Ja genau die isses 8-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1452
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von Frank » Do 27. Jun 2019, 13:14

Hier ein paar Infos zur Drosselung:
1.JPG
2.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

dmi
Beiträge: 25
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 10:38

Re: Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von dmi » Do 27. Jun 2019, 13:31

Oh - Danke ! D.h. Sie ist im Zweifel über die Nockenwelle gedrosselt ? Was ich mittlerweile heraus bekommen habe ist, dass sie Baujahr 1980 ist und die Bezeichnung GS25XD hat.

Habe jetzt auch mal Suzuki Deutschland angeschrieben mit welcher Spezifikation die Maschine ausgeliefert wurde. Es bleibt spannend....

Dyo
Beiträge: 295
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:47

Re: Diverse Fragen zu meinem Neuerwerb GSX 250 E

Beitrag von Dyo » Fr 28. Jun 2019, 09:18

Im Zweifel einfach Ventildeckel runter und die Nummern der Nockenwellen bei CMSNL abgleichen.
Dann hast du Gewissheit.

Antworten