Suzuki TS 125

Fragen rund um die Suzuki Zweitakt-Modelle T, TS, GT, GP, RG und RGV sowie die Wankel RE 5
Chris_Be
Beiträge: 27
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 17:27

Suzuki TS 125

Beitrag von Chris_Be » Di 30. Dez 2014, 19:04

und schon wieder ich:)

Hallo, habe folgendes Problem mit meiner kleinen TS 125 von 1979: Die Batterie ist wegen längerer Standzeit sehr schwach. bin nun heute etwas gefahren, ca 10 kilometer, da hat sie im unteren drehzahlbereich sehr schlecht gas angenommen, erst über 5-6000 ging da etwas. dann ging sie mir völlig aus und ist auch nicht mehr anzukicken. kann das sein, dass aufgrund der schwachen batterie die alte kontaktzündung nicht mehr genug saft zum zünden bekommt? oder hat jemand eine andere idee??!! (ich weiss, blöde frage, lerne aber als blutiger anfänger noch dazu;)
Braucht die TS überhaupt eine batterie für die zündung?

beste grüße,

chris

prof.gamma
Beiträge: 232
Registriert: So 23. Dez 2012, 02:37

Re: Suzuki TS 125

Beitrag von prof.gamma » Di 30. Dez 2014, 19:54

nein , sie braucht keine Batterie zum Zünden . Ist ein Schwunglicht Magnetzünder .

Hat die TS länger gestanden ? Dann würde ich den Vergaser penibelst reinigen . (Ablagerungen an Düsennadel /Düsenstock und Leerlausdüse verstopft .)

Chris_Be
Beiträge: 27
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 17:27

Re: Suzuki TS 125

Beitrag von Chris_Be » Di 30. Dez 2014, 20:06

hallo, sie stand jetzt ca 2,5 wochen. könnte die zündung auch kaputt sein? die lima?

gruß

prof.gamma
Beiträge: 232
Registriert: So 23. Dez 2012, 02:37

Re: Suzuki TS 125

Beitrag von prof.gamma » Di 30. Dez 2014, 23:57

da sie nicht mehr anläuft ,
gibt es einen Zündfunken ?
wo steht der "Motorkillschalter" ?
ist dir der Kraftstoff ausgegangen ?

Chris_Be
Beiträge: 27
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 17:27

Re: Suzuki TS 125

Beitrag von Chris_Be » Mi 31. Dez 2014, 00:35

zündfunken ist da...

prof.gamma
Beiträge: 232
Registriert: So 23. Dez 2012, 02:37

Re: Suzuki TS 125

Beitrag von prof.gamma » Mi 31. Dez 2014, 09:25

lang genug ?

Drehe den Entstörstecker ab . Widerstand messen,max. 10.000 Ohm .
Zündkabel mit etwa 10mm Abstand an Kühlrippe/Kopf halten . Beim Durchdrehen des Motors (Kerze ausgebaut) sollte der Funke die 10 mm übespringen ! Springt er nur bei 2 bis 3 mm wird er von der Kompression ausgeblasen .
Ist der Funke okay,mußt du dich um die Kraftstoffversorgung kümmern ! ( Tankbelüftung,Vergaser,Wellendichtung Kurbelwelle links hinter dem Magnetzünder .)

Chris_Be
Beiträge: 27
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 17:27

Re: Suzuki TS 125

Beitrag von Chris_Be » Mi 31. Dez 2014, 12:04

vielen lieben dank, die tipps sind gold wert :)

Chris_Be
Beiträge: 27
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 17:27

Re: Suzuki TS 125

Beitrag von Chris_Be » Mo 5. Jan 2015, 22:01

also: sie hat einen sehr ordentlichen zündfunken, sprang dann nach vergaserreinigung und aufgeladener batterie beim ersten kick an. sie fuhr sich nach dem warmfahren auch ganz gut. leider nur für ca 10 kilometer. dann ging sie auf einmal bei etwas mehr als 7000 umdrehungen aus. und die batterie war vollkommen platt auf einmal! kein licht mehr, nichts. die ts sprang auch nicht wieder an. nach minuten des wartens sprang sie wieder an, die batterie schien sich etwas erholt zu haben. natürlich dann wieder das gleiche nach ein paar hundert metern, beim hochdrehen zack licht weg, saft weg und wieder aus. das kann doch nur ne kaputte lima sein oder???

beste grüße,

chris

prof.gamma
Beiträge: 232
Registriert: So 23. Dez 2012, 02:37

Re: Suzuki TS 125

Beitrag von prof.gamma » Mo 5. Jan 2015, 23:09

Schau dir die Kabelverbindung vom Motor zum Kabelbaum an . So in Erinnerung...kommen drei Kabel aus dem Motor .
Lichtspule
Zuleitung für außenliegende Zündspule
Zuleitung an Gleichrichter zur Batterieladung.

Nochmals zum Mitschreiben ! Die TS hat keine Batteriezündung.Sie muß auch ohne Batterie laufen .

Eventuell ist an dem Kabelbaum etwas "verpolt" ,sind die Kabel aus dem Motor falsch verwendet .
z.B. wird das Licht über Batterie betrieben ? Dann braucht man sich nicht zu wundern das die Batterie leer wird.Das schafft die Ladespule nicht.
Licht geht original nur bei laufenden Motor !

Also in dem Magnetzünder arbeiten drei Spulen :
Lichtspule
Ladespule,eventuell auf dem gleichen Eisenkern der Lichtspule gewickelt .
Generatorspule zur Versorgung der außenliegenden Zündspule.

überprüfe ob das alles seine Richtigkeit hat .

Frage , ist beim erneuten Startvorgang ein Zündfunke vorhanden ?

Chris_Be
Beiträge: 27
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 17:27

Re: Suzuki TS 125

Beitrag von Chris_Be » Mo 5. Jan 2015, 23:20

hallo prof. gamma :) ja, es ist immer ein sehr ausgeprägter zündfunken vorhanden. sie startete übrigens nach abklemmen der batterie gar nicht...wenn der motor aus ist und ich den zündschlüssel auf zündung stelle und den lichtschalter betätige, dann geht das licht an. also muss das licht über die batterie laufen und es ist etwas verpolt, wie du schreibst...?!

Antworten