GT 80 L

Fragen rund um die Suzuki Zweitakt-Modelle T, TS, GT, GP, RG und RGV sowie die Wankel RE 5
Benutzeravatar
Karlheinz Braune
Beiträge: 231
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 03:58

Re: GT 80 L

Beitrag von Karlheinz Braune » Fr 1. Mär 2019, 06:54

Hallo André, danke dir für deine Infos.
Werde die ganze Bude nochmal heftig auf den Kopf stellen, mit Schlüssel wäre die ganze Aktion ja selbst für mich leicht umsetzbar, verflixt und zugenäht. 🥴
Nun denn, irgendwie muss das alles klappen, bin nach wie vor total gespannt.
Schönes Wochenende wünsche ich dir und deinen vielen Bohrern, lieber André. 😀

Benutzeravatar
rambowduck
Beiträge: 17
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 16:56

Re: GT 80 L

Beitrag von rambowduck » Sa 2. Mär 2019, 18:09

Dir auch Karlheinz und Grüße von den Bohrern :roll:
es sind wirklich viele

Benutzeravatar
Karlheinz Braune
Beiträge: 231
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 03:58

Re: GT 80 L

Beitrag von Karlheinz Braune » Sa 2. Mär 2019, 19:47

Danke dir, André .
Abgesehen davon, dass der BVB verlor und die Bayern schon wieder führen, läuft das Wochenende bis jetzt prima. Komme gerade von der Mopped-Messe in Dortmund, in diesem Zusammenhang nochmal besten Dank und liebe Grüße an Martin. Sehr schade, dass wir uns nicht persönlich kennenlernen konnten, wird dann eben irgendwann später passieren. Chris sah ich leider auch nicht, wir huschten allerdings auch recht fix am Stand vorbei, weil (nicht nur) Papi mittlerweile echt am Ende seiner Kräfte war und langsam nach Hause wollte. 😀
Du glaubst ja gar nicht, wie sehr ich dich um deine Bohrer, und noch mehr um deine Fähigkeiten beneide, lieber André. Ich selbst kann es einfach nicht, ich kann es einfach nicht, oh weh, oh weh, oh weh. 😂
Rannte vor einigen Wochen voller Freude los zum Lidl, um meine geile Profi-Werkstatt weiter fein auszubauen, eine tolle Tischbohrmaschine musste her, schlappe 79 Euro, das Spielzeugteil. 😀
War als Star Wars - Fan vom beschriebenen Laser schwer begeistert. Eine Bohrmaschine mit Laser? Die muss ich als zukünftiger Schrauberprofi haben, dachte ich mir. Das Ding ausgepackt und jeder in diesem Forum kann meine Enttäuschung sicher nachvollziehen. Da erwarte ich einen Laser ala Darth Vader und bekomme dieses 79 Euro-Plastik-Spielzeugding serviert, nun denn.
Ausprobieren musste ich ihn trotzdem, das traurige Ergebnis wird im Bild gezeigt, tja...
Aber so traurig es ist, so lustig ist es auch, weshalb ich diese Geschichte hier kurz hinschmieren mochte. 😊
Bitte nicht böse sein, lieber Martin. Einfach wieder löschen, wenn‘s nicht in bester Ordnung ist. E-Mail funzte übrigens neulich wieder nicht, wollte Tobias nur kurz nach seinem Golf befragen, sendete jedoch nicht. Du bist im Bilde, Großer.
Grüße an alle!
120615E6-4EB2-4B45-A7AB-304AECAB2E3F.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Karlheinz Braune am Sa 2. Mär 2019, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 819
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: GT 80 L

Beitrag von Prof » Sa 2. Mär 2019, 20:35

Na ja, Karlheinz, da solltest Du vielleicht deine Brille aufsetzen. Wenn die Spitze des Bohrers nicht zentriert angesetzt wird, ist es vorbei mit dem mittigen Loch :lol:
Grüße
Roland

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 819
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: GT 80 L

Beitrag von Prof » Sa 2. Mär 2019, 20:37

Aber tröste dich. das ist mir am Motorblock bei einem abgebrochenen Auspuffbolzen passiert. Das ist vielleicht ärgerlich.

Aber nur, wer nix tut, macht keine Fehler ;)
Grüße
Roland

Benutzeravatar
Karlheinz Braune
Beiträge: 231
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 03:58

Re: GT 80 L

Beitrag von Karlheinz Braune » Sa 2. Mär 2019, 21:07

Klingt, als wärst du ein Mensch aus Fleisch und Blut, ich bin beruhigt, Prof. 😀
Ernsthaft, was machtest du anschließend mit dem Motorblock?
Kaufte mir heute den „Kupferwurm“ auf der Messe, werde ich mit Hilfe dieses genialen Buches vielleicht doch irgendwann mal ein mittiges Loch bohren können, werter Mensch aus Fleisch, Blut und Benzin? 😂
Zuletzt geändert von Karlheinz Braune am Sa 2. Mär 2019, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 819
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: GT 80 L

Beitrag von Prof » Sa 2. Mär 2019, 21:18

Genau Schauen und deinen Arbeitsplatz vorher richten. Beim 100sten Mal gent es dann :lol:

Im Ernst. Überlegen, was du tun willst, Prüfen, wie du es umsetzen könntest. Arbeitsplatz und benötigte Materialien richten und dann versuchen. War schon goldrichtig, dass du zum Bohren an ein Stück Holz gegengen bist.

Nochmal anzeichnen und versuchen. Registrieren, was du getan (Ablauf und Handlungen) hast. Ergebnis prüfen. Wenns nicht stimmt, überlegen, wo könnte der Fehler sein. Nochmal tun. ;)

Meinst Du wirklich, jeder wird mit bestimmten Fähigkeiten geboren? Das ist immer von Anfang an ein Lernprozess. Der eine macht es früher, der andere später :oops:
Grüße
Roland

Benutzeravatar
Karlheinz Braune
Beiträge: 231
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 03:58

Re: GT 80 L

Beitrag von Karlheinz Braune » Sa 2. Mär 2019, 21:31

Du bist einfach ein klasse Typ, ich danke dir sehr, feiner Mann!
Ich werde diesen, deinen wunderbaren Beitrag in Zukunft sicher sehr häufig lesen. Und in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft verinnerlicht haben. Wie die darauf anschließenden Aktionen verlaufen werden, wirst du ja erfahren.
Ich bin davon überzeugt, dass wir alle mit bestimmten Fähigkeiten geboren werden, Prof.
Die Seelen, die wir sind, setzen sich vor der Inkarnation auf Mutter Erde gewisse Lebensziele und werden von der Schöpfung mit all den dazu benötigten Fähigkeiten ausgestattet. Ob wir diese Ziele dann wirklich umsetzen, steht natürlich auf einem anderen Blatt.
Soviel zum kurzen Mini-Ausriss aus meiner Philosophie unseres Daseins hier im Diesseits und nochmals herzlichen Dank für deinen hilfreichen Beitrag, kluger Mann!

tobi
Beiträge: 982
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GT 80 L

Beitrag von tobi » So 3. Mär 2019, 00:06

Na immerhin ist das Loch rund und die Finger noch dran, hast also die ersten zwei Schritte schonmal gemeistert. Den Laser nimmste und schmeisst ihn weg. Ist sowas wie die Gimmicks ausm Yps Heft.. tolle nutzlose idee schick verkauft. Klassisch anzeichnen, eventuell noch ankörnen (bzw bei Holz nennt sich das anstechen) ausrichten und schon ist das Loch da wo es sein soll. Ist alles ne Lernphase, wir ham auch alle mehr als genug Lehrgeld bezahlt, bei mir waren es zuletzt mal wieder Brillengläser, die mögen Flexen nicht, ne Schutzbrille die für sowas ja da ist war mir "für das bisschen" mal wieder nicht wert aufgesetzt zu werden.
Auch der Golffahrer weiss nun wie man Schneeketten nicht montiert, da hats die Kabel vom Bremsverschleissanzeiger und ABS Sensor bei der falschmontage abgerissen, eventuell ist auch nen neuer Bremsschlauch fällig :( . Plus das Fahrzeugtypische feuchtbiotop im innenraum das endlich mal trockengelegt werden muss.

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
Karlheinz Braune
Beiträge: 231
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 03:58

Re: GT 80 L

Beitrag von Karlheinz Braune » So 3. Mär 2019, 08:09

Deine ehemaligen Azubis begrüßen dich heutzutage voller Freude, wenn sie dich mal irgendwo treffen, das sagt mir dein toller Text zuerst, lieber Tobias.
Musste sofort schmunzeln, während ich deine ersten beiden Sätze las.
Positives Denken in Reinkultur, der gute Dale Carnegie wäre stolz auf dich, du Motivator feinster Güteklasse!
Ich glaube, dass selbst der unbegabteste Handwerker nach diesen zwei lustigen Sätzen schwer Bock darauf bekäme, voller Power das nächste Loch zu bohren.
Ja, der Laser ist für die Tonne, wer mag dem Ausbildungsmeister da noch widersprechen? 😀
Das Yps-Heft lernte ich in ganz frühen Jahren auf eine tolle Weise kennen, Tobias. Eine Art „Drehmaschine“, wie für Tabak, wurde uns gezeigt. Leeres Stück Papier hinein gedreht, ein echter 10 DM-Schein kam heraus, hoho. Was machten wir damals große Augen. 👍🏻
Beim Holz heißt es also anstechen, das war mir bis jetzt nicht bekannt.
Au man, die Schutzbrille, tja.
Nach der Tischbohrmaschine kam ein Dremel dran, bin noch immer total begeistert von diesem Ding. Freundin versendet ab und zu Bilder meiner Aktivitäten, unter anderem an einen ähnlich guten Schrauber, wie sich hier so viele tummeln. „Der Arsch soll gefälligst eine Schutzbrille und nicht seine beknackte Lesebrille beim Dremeln tragen“, so oder so ähnlich lautete dessen Kommentar zu den tollen Bildern vom Dremel-Weltmeister Karlheinz Braune, haha! 😂
Kabel vom Bremsverschleissanzeiger und ABS Sensor bei der Falschmontage abgerissen, das Lesen deines genauso humorvollen, wie informativen Beitrags endet genau wie es begann. Mit einem amüsierten Schmunzeln. 😀
Es macht einfach Freude an diesem Forum teilzunehmen, hier zu lesen, die tollsten Bilder zu sehen - und eben auch zu schreiben.
Gestern auf der Mopped-Messe machte mir ein freundlicher Kerl ein Super-Angebot für die Bedienungsanleitung meiner Suzuki. Er verlange nur 16 Euro. Wirklich gutes Angebot konnte ich ihm antworten, denn im - wie sagt unser guter Prof so gern, Inder sind nett - werden diese Produkte für bis zu 40/45 Euro gehandelt. Doch kaum hier im Forum angekommen, bekam ich eine solche Anleitung von guten Frank geschenkt. Noch dazu ein Mikrofiche, geht‘s denn noch besser?
Dazu überaus nette Einladungen von dir und vom Prof, das kostenlose Versenden von Gutscheinen durch Martin und selbst die Bohrer vom guten André senden humorvolle Grüße, wow! 😂
Hier in diesem Forum wird dem Unternehmen Suzuki wahrlich zur Ehre verholfen, wie ich finde.
Herzlichen Dank für all das, ihr so überaus hilfsbereiten Schrauber-Könige feinster Güteklasse! 👍🏻

Antworten