GV73 C

Fragen rund um alle anderen Suzuki-Klassiker Modelle wie z.B. GSX-F, GSX-R, VS/VX, DR, GR usw.
Antworten
Gas Gas TXT

GV73 C

Beitrag von Gas Gas TXT » So 21. Feb 2016, 12:04

Hallo zusammen
Zu meiner GV73C Bj 90 habe ich eine Frage:
Sie läuft bis so 8000 U/min richtig gut über 8000U/Min als vollgas laüft sie nur auf 3 Zylinder.
Der 3 Zylinder ist immer die ZÜndkerze verust, habe schon den Vergaser gereinigt und kontolliert neue Zündkerze ,Stecker,Luftfilter und Zündspule ausgetauscht.
Ist aber immer der gleiche Zylinder (3 ) als Zündkerze verust nur bei vollgas.
Kann mir da einer vieleicht weiter helfen.

Grüße
Armin

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1305
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: GV73 C

Beitrag von fish » So 21. Feb 2016, 14:40

hast du die membrane von vergaser 3 kontrolliert? wie hast du gereinigt? verrußte kerze spricht für überfettung. hauptdüse und düsenstock ok und fest?
wenn es aprupt ab 8000 upm passiert, würde ich eher auf zündung tippen, ist aus der ferne aber schlecht zu sagen. hast du das zündkabel auch getauscht? mal die kabel von 2+3 umgesteckt?

prof.gamma
Beiträge: 232
Registriert: So 23. Dez 2012, 02:37

Re: GV73 C

Beitrag von prof.gamma » So 21. Feb 2016, 16:01

Hauptdüse herausgefallen ?
kann aber auch ein Kolbendefekt sein . (Kolbenringbruch mit zerbröselten Ringsteg .)

Gas Gas TXT

Re: GV73 C

Beitrag von Gas Gas TXT » Mo 22. Feb 2016, 09:40

Hallo
Danke für die schnelle Antwort
Zündung ist es nicht sonst wahren es zwei zylinder ist aber nur der 3 Zylinder bei vollgas
Hauptvergaserdüse und Düsenstock sind fest
Kolbenringe sind es auch nicht sonst hätte ich keine Leistung bis ca 8000U/min
Membrane sehen auch gut aus
Vergaserreinigung mit Druckluft
Zündspule und Kabel schon mal ausgetauscht

Grüße

Armin

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1305
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: GV73 C

Beitrag von fish » Mo 22. Feb 2016, 15:44

wie gesagt ... ferndiagnose ist immer schwierig. nach deiner aussage hast du schon alles notwendige kontrolliert. was ist mit dem ventilspiel? evtl. schließt ein ventil nicht mehr richtig? kann in unteren drehzahlen noch funtionieren ... nach oben raus dann nicht mehr!

Benutzeravatar
cm59
Beiträge: 302
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:47
Wohnort: Salzkotten bei Paderborn

Re: GV73 C

Beitrag von cm59 » Mi 24. Feb 2016, 20:16

Also wenn Du die üblichen Verdächtigen ausschießen kannst, ( Vergaser, Zündspulen, Zündkerzen, Kabel und Stecker ) würde ich trotzdem noch mal die Ansauggummis auf Dichtichkeit prüfen und schauen, ob alle Schäuche OK sind. Generell einmal die Kompression messen, Ventile prüfen u. ggfs. einstellen, und anschießend die Vergaser syncronisieren. Wenn da was auffällig ist, solltest Du irgendwas feststellen.
Meine 11erR sägt im Standgas, ich hatte mal leihweise zu Testzwecken eine andere Vergaserbatterie probiert, da war soweit alles i. o. Problem war nur, dass ich die Banditvergaser nicht ohne weiteres montiert kriege, Ansauggummis und Luftfilter passen nicht wirklich. Ich muß mich doch noch mal um eine 2. Vergaserbatterie kümmern.
Aber wie Fish schon gesagt hat, Ferndignose ist immer schwierig.

Gruß
Chris
GSX 1200 (A3 Inazuma Bj. 1999
GSXR 1100 (GV73C) Fighter BJ. 1991
GSF 1200 S (GV75) Bj. 1998

Lieber stehend sterben als kniend leben -BO-

Antworten