GS Smalltalk

Allgemeines Reden, Themen des Tages, Witze usw.
Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 254
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von icebird1961 » Mi 25. Apr 2018, 12:39

Wäre Supi - wenn die noch einigermaßen in akzeptablen Zustand sind (nix verbogenes) wären - und mit den Gummis für die Holme - dann haben wir einen Deal ;-)
schick mir mal ne PN - und was Du dafür haben willst - auf alle Fälle DANKE (Denke so an 20 Euronen/ inkl. VK als Päckchen :? )
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - Suzukis GS 1000 G (81), GS 750 EC (79), Kawa ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - suche Teile :lol:

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1019
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von Frank » Mi 25. Apr 2018, 13:11

Hallo, habe mal Bilder von dem Drehzahlmesser gemacht. Wirklich schön ist er nicht, aber man könnte den Chromring erneuern.
Bild

Bild
...33 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7 in Arbeit, suche Teile

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 254
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von icebird1961 » Mi 25. Apr 2018, 15:33

Frank - danke für das Angebot, aber ich bin am WE eh bei Junker am Schwingen basteln/ Kette & Lager hinten erneuern, Schmiernippel reinschneiden etc. - da werden wir bei einem "Augustiner-Hell" mal das Thema "Verschönerung der Kleinen" durch diskutieren ;)

habe nebenbei soeben eine kleine Gepäckbrücke einer GS 550 M Katana (von Hepco & Becker) für die 550 ET besorgt (auch wenn mir der in Chrom lieber gewesen wäre..) - von einem sehr netten ehemaligen SUZUKI Händler - weiß du ob die 550 ET und die M /Katana dieselben Anlenkpunkte am Heck hat - oder muß ich da Adapter/Winkel "bruzzeln" lassen ? :roll:
Zuletzt geändert von icebird1961 am Mi 2. Mai 2018, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - Suzukis GS 1000 G (81), GS 750 EC (79), Kawa ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - suche Teile :lol:

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1147
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

GS Smalltalk

Beitrag von fish » Mi 25. Apr 2018, 22:06

hier landen beiträge, die sich anderswo unpassend eingeschlichen haben ;)
@fish als mod

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 254
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS Smalltalk

Beitrag von icebird1961 » Mi 2. Mai 2018, 14:53

So - das Bastel-WE bei Junker is jut gelaufen ....

Meine Kleine hat (dank Junkers bestens ausgerüsteter Werkstatt plus BBQ-Area :roll: -aber vornehmlich Dank seines "zupackenden Wesens" - denn der neue Battlax BT 45 110/90 wollte partout nicht auf die Hinterrad-Felge :roll: ) nu so ziemlich alles an der Hinterhand neu bekommen:

Neue Schwingen-Lagerung, Schmiernippel an der Unterseite der Schwinge, neuen Battlax Hinterrad-Reifen, neue Radlager hinten - aus Junkers Tiefkühltruhe - die alten waren aber sowas von hinüber - raschelten hörbar ... (vorne haben wir nicht mehr geschafft ...), neuen Kettensatz und alles "untenrum" mal richtig sauber gemacht und nachlackiert plus wieder ordentlich frisch geschmiert zusammengesetzt -Beleg-"Buildl" anbei;-)

Aber am meisten Schwein hatten wir, daß der Junker noch ein technisch recht ordentliches "Spender-Bike" im Hofe - beim Abdecker :lol: stehen hatte, da nämlich mein /ach so toller/ Schwingen-Rep.-Satz (knapp 40 Tacken von "Fast-Riders.de" gekostet!) absolut keine maßhaltigen Buchsen dabei hatte :evil: - die waren ca. 0,5 mm zu weit und hatten spürbar Luft auf der Steckachse gar nicht soooo witzig :twisted:

Resultat: kurz entschlossen, die noch recht ordentlichen Buchsen aus Seinem Spenderbike mit den neuen Nadellagern gepaart - denn meine Buchsen& sogar die Schwingenachse darunter waren bereits erkannbar "eingelaufen" -> Nochmals Glück gehabt , denn Sa. abend bekommt man schwerlich orischinale Lagerbuchsen woanders her ...
-> und um 19h gab's noch Lecker BBQ bei Ihm am Hof - abendliche Rückfahrt mit der Kleinen:
alle TIP-TOP & keine Wackelei, oder Schwänzeln auf den Längsrillen mehr - alles wieder wie Neu - anno 1979 :lol: und haben auch Nix vergessen anzuziehen - aber das hätte ich eh' gleich auf der Landstrasse gemerkt :lol:
Zuletzt geändert von icebird1961 am Mi 2. Mai 2018, 20:10, insgesamt 4-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - Suzukis GS 1000 G (81), GS 750 EC (79), Kawa ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - suche Teile :lol:

tobi
Beiträge: 759
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS Smalltalk

Beitrag von tobi » Mi 2. Mai 2018, 17:49

Na da hast ja glück, ich heute weniger. Versteh den fehler immer noch nicht.?oder will ihn nicht verstehen.
Die kiste kämpft (und man muss kämpfen) das sie an bleibt. Ruhiger leerlauf, dann geht se mal runter und man merkt wie sie sich dann langsam wieder hochkämpft...oder ausgeht. Mit 1500 touren darf das nicht sein. Hiess ja letztes jahr schon motorschaden ..bzw kw schaden. Aber dann son rumgeaffe??
Der neue motor ist zwar fertig, ich will aber nicht glauben das der andere kaputt ist, also gaser zerlegt...
Eins sag ich euch, der gaserreiniger im sprit wirkt, alles sauber, keine membran defekt, alles weich und dicht.
Muss ich wohl..ja...will ich tauschen...immer noch nein :evil: :evil:

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1019
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS Smalltalk

Beitrag von Frank » Mi 2. Mai 2018, 21:17

Mir ist gestern eine GS 400 im Arbeitseinsatz mit Beiwagen über den Weg gelaufen, Zustand siehe Bilder, Laufleistung weit über 100.000 km. Aber sie läuft und läuft und läuft...
Bild

Bild
...33 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7 in Arbeit, suche Teile

tobi
Beiträge: 759
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS Smalltalk

Beitrag von tobi » Mi 2. Mai 2018, 22:19

Auch wenn ich nie ne zweite 400er kaufen wollte, nen Gespann würde das ändern. In Mainz wurde ja mal ein weisses verkauft, damals hatte ich nur keine kohle dafür.

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Junker
Beiträge: 91
Registriert: Di 15. Nov 2016, 18:33
Wohnort: 85391 Allershausen

Re: GS Smalltalk

Beitrag von Junker » Do 3. Mai 2018, 14:41

icebird1961 hat geschrieben:
Mi 2. Mai 2018, 14:53
Aber am meisten Schwein hatten wir, daß der Junker noch ein technisch recht ordentliches "Spender-Bike" im Hofe - beim Abdecker :lol: stehen hatte, da nämlich mein /ach so toller/ Schwingen-Rep.-Satz (knapp 40 Tacken von "Fast-Riders.de" gekostet!) absolut keine maßhaltigen Buchsen dabei hatte :evil: - die waren ca. 0,5 mm zu weit und hatten spürbar Luft auf der Steckachse gar nicht soooo witzig :twisted:
Der Rep.Satz SWS-301 wird von den Händlern auch nur zugekauft und dann für rund 40€ vertrieben, was aber ein bischen viel ist für zwei Nadellager (denn die Buchsen kannst ja w.g. der Maßhaltigkeit in die Tonne treten) :roll:

Die Lager selbst kosten keine 5€ das Stück, jetzt braucht´s also nur noch einen gewillten Zerspaner der die Buchsen passgenau und preiswert fertigt ;)

Haben wir da jemand "on Board" :?:

Bezeichnung der Nadellager: TA 2230 Z bzw. HMK 2230
Alt genug um keine neuen Fehler zu machen
Jung genug um die alten Fehler nochmal zu machen

Junker
Beiträge: 91
Registriert: Di 15. Nov 2016, 18:33
Wohnort: 85391 Allershausen

Re: GS Smalltalk

Beitrag von Junker » Mo 21. Mai 2018, 22:31

Heute war mal wieder GS 400 angesagt, nicht CB900 ;)

Wir (Gabi mit der Honda CB 400 und ich )sind nach Abensberg gerollt um Günni mit seiner CB 900 K zu treffen und einen netten Pfingstmontag im Altmühltal zu verbringen.

Die Kleinen haben sich wacker geschlagen auch wenn die CB 900 K 3+x mal die Leistung unserer 400er hatte ;)
Zur Info:
Honda CB 900 K ist ein Eigenbau auf Basis einer CB 750 K die mit dem Motor, Räder, Bremsanlage der CB 900 F umgebaut wurde.

Bilder folgen sobald mir die vorliegen ...
Alt genug um keine neuen Fehler zu machen
Jung genug um die alten Fehler nochmal zu machen

Antworten