fishpeten & mehr

Zeigt uns, was ihr in der Garage habt
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1343
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

rd 400 - reaktivierung?

Beitrag von fish » Fr 12. Aug 2016, 02:49

die 75 sollte für Übermaßkolben drittes Übermaß stehen
dank der fähigkeit (mit brille) lesen zu können, bin ich mittlerweile in meinem fast neuwertigen bücheli handbuch auch darauf gestoßen ;-). du hast vollkommen recht! und wie es aussieht werde ich wohl die nächste übergröße brauchen :evil: . wieder ein punkt auf der "to do" liste! gibt es aber immerhin lt. cmsnl noch als lagerware. :D
inzwischen weiß ich auch, dass das linke pleuellager auch der kurbelwelle spiel hat. also wird die motorinstandsetzung eine größere (im sinne von: kostet mehr) sache. egal ... habe ja zeit :mrgreen: .

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1343
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

rd 400 - reaktivierung?

Beitrag von fish » Mi 17. Aug 2016, 00:53

beim auseinandernehmen des motors ist mir da doch auf der kupplungsseite etwas in die hände gefallen:
Bild

ist offensichtlich schon mal durch die zähne geschickt worden :roll:
Bild

da die kupplungsseite vom rest getrennt ist, kann es nur daher kommen. konnte aber nichts fehlendes oder defektes entdecken :shock:
Bild

das getriebe sieht wenigstens noch gut aus :)
Bild

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1343
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

rd 400 - reaktivierung?

Beitrag von fish » Mi 17. Aug 2016, 18:27

die vergaser sind nach der komplettbekurung kaum wieder zu erkennen. jetzt noch etwas manuel nachputzen dann einen keyster satz einbauen ... und es sollte funktionieren :mrgreen:
rechts:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

links:
Bild
Bild
Bild
Bild

wenigstens ein lichtblick beim motor :roll:

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 2557
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: fishpeten & mehr

Beitrag von Martin » Mi 17. Aug 2016, 20:32

das sieht sehr sehr gut aus, Klasse.
Ich schicke dir gleich mal ne Flachschieberbank von mir zum reinigen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüße
Martin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1343
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: fishpeten & mehr

Beitrag von fish » Do 18. Aug 2016, 00:12

das mach mal ... flachschieber kann ich immer gebrauchen :) . reinigen ja ... zurückschicken ... vergiss es ;-).

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1343
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: fishpeten & mehr

Beitrag von fish » Do 27. Apr 2017, 01:23

lange ist nichts passiert, jedenfalls was die mopedbaustellen angeht. war allerdings auch nicht wirklich nötig, da nichts richtig kaputt war. nachdem wir nun unser haus in einen rohbau und zurück in ein zuhause verwandelt haben, standen die mopeten wieder auf der tagesordnung :-).

meine gsx hatte einen elektrik totalausfall. nachdem ich mich schon mit dem neubau des kabelbaums abgefunden hatte, stellte sich nach kompletten checken und behebung einiger altersbedingter mängel heraus, dass die gelbatterie komplett aufgegeben hatte. die erste schlechte erfahrung mit einer gel batterie! leider kein langsames "sterben", sondern anscheinend durch plattenbruch ein tod von einer sekunde zur nächsten. habe trotzen wieder eine gel batterie besorgt, da es diese im internet inzwischen günstiger als herkömmliche gibt. immerhin hat auch die defekte batterie ohne pflege drei jahre "durchgehalten". das ist mehr als viele blei/säure batterieen es bei mir geschafft haben. :-) die bremsen wurden auch grundüberholt und die flüssigkeiten getauscht. das gabelöl hat wieder gestunken wie nachbars katze. tüv hat sie auch neu.

meine "alumette" hat neu tüv und ist wie immer unmöglich, aber mit viel spaß zu fahren. habe mir vorgenommen, den bestimmt 10. anlauf zur vergaser abstimmung anzugehen. oben raus geht sie klasse, aber untenrum bis in die mitte läuft sie wie ein "sack nüsse". das liegt zum großen teil wohl an den yoshi nockenwellen. also ist es einfach schwierig, bis unmöglich ihr da manieren beizubringen. aber 11 tupm mit einem zweiventiler sind auch geil :-)

die gsxr steht bereit zur überholung. es ist noch unklar, ob sie eine neue (gv73) gabel/rad/bremse/ bekommt. in jedem fall sind die flüssigkeiten und die bremsen dran. laufen tut sie wie das lottchen ... einfach unproblematisch mit dem guten gsxf motor. für touren extra etwas länger übersetzt.

die dr 650 habe ich quasi mutwillig beschädigt und sie brauchte etwas liebe. mein uralter sebring endtopf hat das zeitliche gesegnet. leider habe ich beim fahren wohl den lärmpegel bemerkt, aber mir weiter bei der heimfahrt keine gedanken gemacht. die folge: verschmortes seitenteil, heck und sitzbank. heck und seitenteil sind schon besorgt, sitzbank suche ich noch. als auspuff kam ein "neuer" von irgendeiner gsx mit e nummer und suzuki aufdruck dran. klingt nicht schlecht und läuft :-). jetzt muss ich noch die winter salzschäden bearbeiten.
Bild

dann gibt es noch das gespann. dessen motor klopft hässlich aus dem keller. darum habe ich dank berni einen "neuen" rumpfmotor besorgt, welcher das problem beheben soll. aus zeitmangel kommen wir nicht richtig weiter. zum ausbau des motors mussten wir leider das gespann quasi komplett demontieren. es wird ... aber langsam.
Bild

last not least gibt es noch die rennpete. da waren nur kleine änderungen angedacht, da ich die letzte saison ja fast problemlos überstanden hatte. ich habe stummel angebaut, um meine haltung dem renngeschehen vielleicht etwas anzupassen. dadurch wurden änderungen an der verkleidungshalterung und der gabelbrücke notwendig. ausserdem habe ich mir einen neuen esd unter verwendung von schüle end- und eingangskappe gebastelt, der mir gut gefällt und hoffentlich auch funktioniert.
Bild
Bild
Bild
Bild
am 1.mai wird das teil dann mal auf dem nürburgring ausgeführt. bin schon gespannt :-)

100gr_Leberwurst
Beiträge: 37
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 13:03
Wohnort: Nürnberg

Re: fishpeten & mehr

Beitrag von 100gr_Leberwurst » Do 27. Apr 2017, 13:15

Hi fish, die Stummel sind mir schon beim Facebook Post aufgefallen. Bin gespannt wie es Dir zusagt.

Die neue Kanzelhalterung sieht gar nicht mal schlecht aus. Ich hoffe, ich kanns mir am Nbr live anschauen.

Bis dann (hoffentlich)

P. S. Der neue Endtopf gefällt mir recht gut!

Benutzeravatar
Ace
Beiträge: 126
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:35
Wohnort: 92245 Kümmersbruck

Re: fishpeten & mehr

Beitrag von Ace » So 5. Nov 2017, 16:33

Hi Fish,

find ich gut, dass du deine abgedrehten Standrohre von deinem silbernen Mopped gegen originale getauscht hast :D
Ich denke, jetzt federt wieder was.

Bleib senkrecht (oder fast)......(oder Hauptsache nicht waagerecht)....Du weist schon...bis bald mal.

ace

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1343
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

worschtpete

Beitrag von fish » Mo 13. Nov 2017, 23:08

kein wunder, dass die worschtpete so einen eindringlichen sound hatte. von der, am anfang der saison, neu eingebauten dämmwolle war nichts (0!) mehr übrig. dabei hatte ich extra die sauteure, bis 1000 c° dämmwolle verwendet! der nächste versuch wird wieder mit den guten edelstahl topfputzern erfolgen, die sich im praxistest auf der strasse super bewährt haben. oder hat noch jemand einen anderen tip?
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1343
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

dusty

Beitrag von fish » Mo 13. Nov 2017, 23:20

da für nächstes jahr mal wieder eine alpentourné angedacht ist, muss ich wohl mein arbeitstier mal wieder frisch machen. steht schon auf der bühne und wartet auf intensive pflege. :roll:
Bild
Bild

Antworten