GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Zeigt uns, was ihr in der Garage habt
Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 487
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von icebird1961 » Sa 20. Apr 2019, 18:19

Kann mich dem Frank nur anschließen - der Markt für diese klassische Bikes ist sehr klein und (persönlich) überschaubar geworden;

dafür gibt es mehrere Gründe/die ich hier im Forum schon ausgeführt habe:

Im Wesentlichen aber sind das der hohe zeitliche und finanzielle Aufwand, ein "Stillgelegtes" Bike (heißt üblicher Weise: in ne Ecke gestellt, Schlüssel abgezogen und über die Jahrzehnte ist dann so ziemlich alles (!) festgegangen was man sich schlimmstenfalls vorstellen kann) wieder flott zu machen ...

- wenn man das Alles mit viel Geduld und fachlichem Wissen richtig angeht sind da dann schnell mehrere (!) 100 h Arbeit investiert und Ersatzteile im vierstelligen Bereich;
sollte die OEM Auspuff-Anlage nicht mehr in akzeptablen Nick vorhanden sein - halbiert das fast den Wert des Klassikers ... da heute nicht mehr aufzutreiben :roll:

Im Umkerschluß bedeutete dies - wie von Kai moniert:

für diejenigen (jüngeren) die nur fahren wollen, tut es eine 2-zylindrige GS 500E von der Stange mit TÜV genauso - die kostet nur unter 1000 Euro - weniger wie die Teile, um einen Klassiker wieder richtig flott zu bekommen -

Die top-gepflegten, völlig orischinalen Bikes sind nunmehr nahezu vollständig in Sammler-Händen - daher ist auch eine Black Suzi mitunter schwer zu bekommen und in runtergekommen Zstand /aus oben genannten Gründen: - "Mann, das ist mir echt zu viel Arbeit ...." ) "an den Mann zu bringen" - da es dafür eben nur sehr wenige Sammler gibt (und die haben evtl. schon eine) -

die Masse hier im Forum fährt klar lieber nach eigenem Geschmack umgebaute grössere Bikes - aber die sind dann eben genau so wie man sich das selber vorstellt:
das Beste aus 2 Welten: klassischer Look mit modernen (Fahrwerks-Komponenten/ Bremsen) etc. aufgepeppt ... jeder wie er es mag eben -
nur im Falle eines Verkaufes, sieht man zumeist das Geld für die Teile nicht mehr wieder -
das Web ist voll mit unverkäuflichen Cafe-Racern und "individuellen" Umbauten - die eben einen ganz speziellen& seltenen Geschmack ansprechen - Nix Mainstream - das gibts zuhauf' als 08/15 Bikes beim BMW Händler um die Ecke - da kauft man einfach ne hochbeinige GS 1150 Boxer und fertig die Laube :roll:

und warum tut man(n)/sich dennoch sowas mit den Youngtimern (wiederholt) an? -
manche habe sogar ganze (heiligen) Hallen voller Bikes im raren Neuzustand :D
... dabei gibt's für weniger Geld & Mühen zahllose flotte 1000er Fazer, MT-0 irgendwas, KTMs, ER-5, ZR-7 oder wie die ganzen modernen unförmigen Transformer-Kisten eben heute heißen :roll:

... also aus rein persönlichen /nostalgischen Gründen:
weil man eben in einer Zeit groß wurde, als genau DIE Bikes auf den Markt kamen - das verbindet - forever :lol:
Zuletzt geändert von icebird1961 am Mi 26. Jun 2019, 10:25, insgesamt 17-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - GS 750 E (US-1978), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
rambowduck
Beiträge: 15
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 16:56

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von rambowduck » Mo 22. Apr 2019, 10:55

um die Reisen beneide ich alle, mit meinen Möhren in jungen Jahren habe ich mir das nie zugetraut.
Das letzte Bild in Heidelberg erinnert mich an die Heimat, da bin ich aufgewachsen

Wolle
Beiträge: 5
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 20:14

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von Wolle » Mo 22. Apr 2019, 15:41

Prof hat geschrieben:
Fr 19. Apr 2019, 21:59
Hallo Kai,
das Übliche. Die Leute wollen nichts bezahlen. Geiz ist geil :cry:
Kann ich irgendwie gar nicht glauben. Die Nummer 006 ist ja vorletztes (?) Jahr bei e-bay zum Verkauf angeboten worden und ging dann, wenn ich mich nicht täusche, für nicht ganz bzw. knapp 5000 € weg ..

Black Suzi No.391
Beiträge: 2
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 01:01

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von Black Suzi No.391 » Mi 26. Jun 2019, 01:29

8CE1E22E-A958-494E-8E41-0AC65599B0E8.jpeg
6D9E878E-FBA7-43F9-9841-2D774F8BA66D.jpeg
Wolle hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 13:09
Gibt es eigentlich niemanden auf dieser Welt, der seine Black Suzi verkaufen will? Oder wenigstens mal verleihen möchte?
Oder wenigstens mal über einen Tag "zum Anfassen" nachdenkt?

Hallo Wolle,
Hallo Suzuki Freunde,

wir haben noch eine dieser Schätze „Black Suzi No. 391“ in der Garage stehen.
Wir sind am überlegen diese zu verkaufen.
Ich habe mich in diesem Forum angemeldet um nach ernsthaften Interessenten zu suchen.
Ich würde mich freuen hier jemanden zu finden.
Bilder folgen.....

Gruß Fabian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Black Suzi No.391 am Mi 26. Jun 2019, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 487
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von icebird1961 » Mi 26. Jun 2019, 09:45

... aus gegebenem Anlaß habe ich meine Sicht zu diesen raren Bikes mal hierher kopiert:

.... der Markt für diese klassische Bikes ist mittlerweile sehr klein und (persönlich) überschaubar geworden;

dafür gibt es mehrere Gründe/die ich hier im Forum schon ausgeführt habe:

Im Wesentlichen aber sind das der hohe zeitliche und finanzielle Aufwand, ein "Stillgelegtes" Bike (heißt üblicher Weise: in ne Ecke gestellt, Schlüssel abgezogen und über die Jahrzehnte ist dann so ziemlich alles (!) festgegangen was man sich schlimmstenfalls vorstellen kann) wieder flott zu machen ...

- wenn man das Alles mit viel Geduld und fachlicher Expertise und vieeeeel Elan (Leidensfähigkeit :roll: ) ambitioniert angeht, sind da dann schnell 100 h plus Arbeit investiert und Ersatzteile im vierstelligen Bereich;
sollte die OEM Auspuff-Anlage nicht mehr in akzeptablen Nick vorhanden sein - halbiert das fast den Wert des Klassikers ... da heute nicht mehr aufzutreiben :roll:

Im Umkerschluß bedeutete dies - wie von Kai moniert:

für abgenudelte Exemplare, nicht fahrfertige Exemplare mit massivem Wartungsstau ... und jahrelanger Abmeldung liegt soviel im Ungewissen, was Arbeitszeit, Zeitaufwand für die Recherche nach Ersatzteilen (für die black Suzi nahezu unmöglich...) und viele $$$ für die fällige Restaurierung angeht, daß sich da kaum jemand rantraut :shock:

daher bleiben die Bikes zumeist unverkauft stehen, bis Sie sich einer diese unsäglichen Abdecker für kleine Kohle holt - und nach Japan verhökert ...

Von wegen "keiner sich ran traut" - Halt Stop !!
... ausser Fredi vielleicht - Herzlichen Gruß von mir/ habe Dir meine weiße Sitzbank dieser Tage zugeschickt - laß mal hören, wie Deine Restaturation voran schreitet ! Bilder !!

Orischinale und fahrfertig/mit TÜV & ohne (!) massiven Wartungsstau erhaltene Maschinen erzielen aber stets Ihre angemessenen Preise von mehreren 1000 Euros, top erhaltene durchaus auch für 4-5000 € /das ist aber für die GS Serie die Obergrenze / den Hype wie um die (veralteten) Honda K0 und Kawa Z1s gibts bei den Suzis (leider/oder zum Glück?) nicht ...

... aber wenn man die Arbeitszeit und Teile-Recherche, alle Bremsen neu machen, Reifen neu, Instrumente komplett zerlegen, alle Lager wechseln, Zündung etc.pp. überholen, neue Lackierung, neue Sitzbank /oder revidieren, Stoßdämpfer, Elektrik etc. neu alles zusammen zählt ist, das eben vielen zu viel Arbeit und Zeit-Aufwand;

für diejenigen (jüngeren) die nur fahren wollen, tut es eine 2-zylindrige GS 500E von der Stange mit TÜV genauso - die kostet nur unter 1000 Euro - weniger wie die Teile, um einen Klassiker wieder richtig flott zu bekommen -

Die top-gepflegten, völlig orischinalen Bikes sind nunmehr nahezu vollständig in Sammler-Händen (und bleiben da wohl auch für immer) - zumindest solange es noch "barrierefrei" in die Garage geht :mrgreen:

Apropos Garage: ich verkaufe wohl in absehbarer Zeit letztlich die 1000G /Insider wissen bereits warum: Stichwort: "Neuzugang" (Betonung auf fast "neu") :lol: / bei Gelgenheit mehr davon;-)) da die (zu) schwere G hingegen 'ne reine Standuhr in der Sammlung geworden ist ... und dafür is die eingentlich auch zu schade, denn ich will alle Bikes nicht nur sammeln, sondern auch regelmäßig fahren (mit 07er Kennz. zumindest teilweise) ...

aber meine zeitlos elegante 400er Black Suzi geb ich hingegen nie mehr her :mrgreen: ) - daher ist auch eine Black Suzi in richtig gutem vor allem orischinalen (!) Zustand, sehr schwer /so überhaupt/ zu bekommen und in runtergekommen Zustand /aus oben genannten Gründen:
("Mann, das ist mir echt zu viel Arbeit ...." ) nur schwer an den richtigen Mann/oder Frau (Carmen ?!) zu bringen" - da es dafür eben nur sehr wenige Sammler gibt (und die haben evtl. schon eine) -
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - GS 750 E (US-1978), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 487
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von icebird1961 » Do 27. Jun 2019, 08:14

Holla die Waldfee - hab' gerade die soeben eingestellten Bilder mal in Ruhe betrachtet !

Echt Suuuuuper erhalten die Kleine und (bis auf die Sitzbank) offenbar alles noch original - das gibt eine 9,5 auf der bis 10 reichenden "Orschinalitäts-Skala" - echt top und Super Selten ...

@ Wolle - wenn Du denn je eine Black Suzi erwerben willst, gilt: jetzt oder nie - denn die rare Black Suzi findet in DEM Zustand garantiert bald ein neues Zuhause/ wenn ich nich schon eine hätte, würde ich mir die holen;

... zumal mit noch mit den seltenen (Sturzteile ...) origianal schwarzen Kunststoff-Blinkern (die mir fehlen) und den noch rareren originalen & nur an den Black Suzi verbauten gummierten Spiegeln, die nicht mal Frank's Black Suzi (unser "Bench-Man/ äh -Mark" hier für Top Restaurierungen) hat :D nix für ungut nach Franken :roll:
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - GS 750 E (US-1978), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von Frank » Do 27. Jun 2019, 13:22

Ja, dies ist wirklich eine gute Basis. Wo steht denn die Maschine? Ist sie noch da? Eigentlich habe ich ja keinen Platz mehr in der Halle, aber eventuell in diesem Fall... Hallo Gert, vielen Dank, das Paket kam Gestern an, hätte aber alles Zeit gehabt, bis wir uns wieder mal treffen. Falls Ihr Richtung Norden fahrt (Du weisst schon...) , kommt vorbei, wir freuen uns.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Black Suzi No.391
Beiträge: 2
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 01:01

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von Black Suzi No.391 » Sa 29. Jun 2019, 21:56

Hallo icebird1961,

ich danke dir für deine Expertise und deine Fachkenntnis über diese Liebhaberstücke. Es freut mich das das Motorrad in seinem Original Zustand geblieben ist.
Zu der Sitzbank kann ich noch sagen, das diese bisher nur etwas mit Wasser gereinigt wurde. Mit etwas Lederpflege und geigneter Politur, wird diese wieder Schneeweiß.

@Frank: Das Motorrad ist noch zu haben und steht aktuell bei Villingen- Schwenningen im Schwarzwald.
Bei Interesse freue ich mich auf eine Rückmeldung.

Gruß Fabian

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 487
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von icebird1961 » So 30. Jun 2019, 12:37

Hallo Fabian -

also ... nicht sooo einfach mit der von Dir erbetenen Wert-Einschätzung ... :roll:
denn es kommt immer darauf an, ob z.Zt. ein echter Interessent genau jetzt eine solche Black Suzi haben möchte & vor allem, ober er dann auch bereit ist so Einiges an Zeit und Arbeit (und einige hundert €) in die fällige Re-Aktivierung zu stecken, wobei natürlich schon mal sehr vorteilhaft ist, daß Deine Maschine fast komplett und original ist - :lol:

als grober Anhaltswert: ich habe meine/ nicht lauffähige - danach mit über 100 (!) h Arbeitsaufwand völlig restaurierte Black Suzi No. 500 - für 1650 € erworben - plus 300 € Spedition -aus einem Museum, Bremsen, Vergaser - alles fest nach Jahrzehnte-langer (!) Standzeit, Instrumente quietschten und mußten komplett überholt werden... Kettensatz und Schwingenlager total verschlissen, Reifen über 18 Jahre alt und brüchig :evil: die Nockenwellen um einen Zahn versetzt gewesen -
das hatte ich erst recht spät - wg. Leistungseinbruch umme 5000 1/min. -herausgefunden ... zudem Kenttenspanner & Deckeldichtung/ Motor-Entlüftung verbessert& erneuert, alles komplett an Kopf-& Fuß-Dichtungen (Kopf & Zylinder mußten runter zum Lackieren) überholt, alle O-Ringe erneuert, alle Wellen & Züge neu gemacht, Tank & Seitendeckel plus Bürzel für alleine übr 600 Euro neu lackiert/resp. beim Tank nur den Klarlack erneuert, neues Vorderrad-Schutzblech und Gepäckständer ... etc.pp.
Ansonsten: Bremsanlage und Vergaser komplett mit Rep.-Sätzen überholt: Düsenstock und Nadeln verschlissen, Komplette Zündanalge (Spulen, Kondensatoren, Unterbrecher, Fliehkraftregler zu zäh/ fast fest gegammelt, Ablaßschraube vermurkst etc. pp.. ...) und noch so einiges an Überraschungen mehr :shock:

... somit sollte Deine Black Suzi /in zumindest optisch besserem Zustand (man steckt da leider nie drinne/ bei einem 40 Jahre alten & stillgelegten Bike... :? ) wie meine beim Kauf/ in dem derzeitigen guten/aber eben nicht fahrfertigen zustand/ umme 2000 € wert sein :mrgreen:

... wenn Du Glück & den richtigen Käufer findest evtl. auch über 2500 € - aus meiner Sicht ist das für eine nicht fahrfertige Black Suzi aber derzeit die Schmerzgrenze unter Liebhabern- Begründung: s. auch mein Post oben zur Re-Aktivierung...

Wäre die Maschine hingegen bereits Top-restauriert und tadellos fahrfertig / mit TÜV etc./ sauber revidiertem Motor, Vergasern, Bremsanlage, Zündung, alles neu gemacht worden (für viel Zeit & Bastelei und auch ein paar Hundert Euro für Neu Teile, plus neue Dämpfer, neue Reifen, neuer Kettensatz, neu Radlager-& Schwingenlager etc. alles neu (Jörg's tatkräftiger Hilfe Sei nochmals hier Dank - der Schweiss lief letzten Juli in Strömen - geflucht wurde dezent schwäbsch ... Sorry, Spässle - mußte sein :lol:) , Schalter und Instrumente überholt etc.
dann wäre Sie sicherlich über 4000 € wert - aber diese Maschinen gibt es eigentlich nicht so am Markt - die sind alle in festen Sammlerhänden/ resp. -Garagen gelandet (Gruß nach Franken) :roll:

Dir auf alle Fälle viel Glück beim Verkauf/ evtl. kontaktierst Du mal den Frank direkt - er hatte ja schon im Forum sein Interesse bekundet - da wäre Sie definitv am besten aufgehoben ;-) ... und wie wir Ihn so kennen (unter 100% gibt es bei Ihm eher nicht...), würde Sie nach ein paar Monaten (seinen entspannten& guten Vorsatz:

"--- dieses Mal lassse ich mir Zeit ..." kennen wir ja schon von seiner neuwertig restaurierten GS 1000E) mindestens wieder so gut dastehen wie anno 1979 beim Kauf ;-)

... wie auch immer - es ist auf alle Fälle ein tolles & rares Bike, welches aber (spreche da aus leidvoller Erfahrung) sicherlich noch so Einiges (!) an Arbeit (da gibt es sicherlich auch so ein paar Überraschungen, bombenfeste Ritzel-Schrauben etc.) benötigt, um Sie wieder auf die Straße zu bekommen - wobei das tatsächlich durchaus Spaß macht (der Weg ist bekanntermaßen das Ziel) , ein solches Bike wieder sauber neu aufzubauen :mrgreen:

Gruß G.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - GS 750 E (US-1978), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS400 EBN Black Suzi Nr. 348

Beitrag von Frank » Mo 1. Jul 2019, 13:36

Hallo, ich habe lang überlegt, aber eine zweite "Black Suzi" macht für mich einfach keinen Sinn, zumal der Platz noch maximal für eine Maschine reicht. Es wird ein Wasserbüffel werden, wollte ich zwar eingentlich nie, aber ich bin die die Fragerei einfach leid, warum ich keinen habe. Als Zeitfenster habe ich mr den 60. gesetzt (leider nicht mehr so weit weg). Ausserdem müssen sich meine Finanzen erst etwas erholen, die GS 1000E hat unwahrscheinlich viel verschlungen. Momentan sind die Teile beim Lackieren und das Sitzbankgrundblech beim Verzinken, Mitte oder Ende Juli wird sie fertig sein. Und ja, ich habe mir Zeit gelassen. Die "S" vor zwei Jahren war schlimmer und in der halben Zeit fertig (allerdings war da meine bessere Hälte"not amused").
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Antworten