Neuaufbau meiner GT 750

Zeigt uns, was ihr in der Garage habt
Benutzeravatar
bob.dermeister
Beiträge: 32
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 18:21
Wohnort: Bocholt

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von bob.dermeister »

Moin zusammen und danke Daniel,
als nächstes folgen Bilder von den Vergasern, die waren total verharzt, man konnte nicht einmal mehr Gas geben, ich habe sie komplett zerlegt, gereinigt, Glasperlengestrahlt und mit neuen Düsen und Dichtungen versehen, außerdem habe ich noch einige Teile verchromen lassen.

Gruß Ludger
DSC09171.JPG
DSC09172.JPG
DSC09541.JPG
DSC00422.JPG
DSC00424.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"alles geht, nur der Frosch hüpft" ;) 8-)
Benutzeravatar
bob.dermeister
Beiträge: 32
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 18:21
Wohnort: Bocholt

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von bob.dermeister »

Hallo,
Bremspumpe zerlegt, Glasperlengetsrahlt, Pulverbeschichtet und Innenteile erneuert.

Gruß Ludger
IMG_1027.JPG
DSC09134.JPG
DSC00686.JPG
DSC00685.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"alles geht, nur der Frosch hüpft" ;) 8-)
Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 760
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von icebird1961 »

Sehr schöne Arbeit - prima geworden🏆
Die Bremspumpe ist aber wohl von ner Yamaha XS,
Was natürlich kein Problem ist...
Gab damals eh nur 2 verschiedene Lieferanten
AISIN oder so und nochmal eine jap. Firma :roll:
GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (80), GS 750 D (US/1978), GR 650X (1988), Kawasaki ZR 750 Zephyr (1997), YAMAHA DT 250C (1976), YAMAHA RD 125DX (1976) :lol:
Benutzeravatar
bob.dermeister
Beiträge: 32
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 18:21
Wohnort: Bocholt

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von bob.dermeister »

Hallo,
stimmt hast recht, hatte ich vergessen zu erwähnen, hat aber immer gute Dienste geleistet und da meine Suzi eh nicht mehr original ist, habe ich die neu aufgearbeitet.
DSC09139.JPG
DSC00682.JPG
DSC00687.JPG
DSC00688.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"alles geht, nur der Frosch hüpft" ;) 8-)
Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 760
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von icebird1961 »

Wie gesagt - sehr saubere (Detail-) Arbeit - die Bremssättel sehen wieder aus wie neu -
zumal auch die Führungsstifte und Ablaßventile neu gemacht sind - Supi "

Frage: was hast Du da zur Lackierung genommen ? ... oder Pulverbeschichtet? ...eher ungünstig, wegen der metallischen Innenflächen, ...
Bräuchte für meine 2. GS 750E evtl. mal einen guten Lacktip für Bremssättel in Mattschwarz - mein Graupner Acryllack ist zwar gut, braucht aber eine Ewigkeit zum Durchtrocknen (ca. 1 Woche :shock: ) merci ;)
GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (80), GS 750 D (US/1978), GR 650X (1988), Kawasaki ZR 750 Zephyr (1997), YAMAHA DT 250C (1976), YAMAHA RD 125DX (1976) :lol:
Benutzeravatar
bob.dermeister
Beiträge: 32
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 18:21
Wohnort: Bocholt

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von bob.dermeister »

Hallo icebird, oder wie soll ich dich nennen?
die Bremssättel habe ich Glasperlen gestrahlt und dann Pulverbeschichten lassen, sollten eigentlich auch in matt Schwarz, der Beschichter hatte sich aber vertan und sie glänzend gemacht, gefällt mir aber mittlerweile fast noch besser als in matt. Die Führungsbolzen sind nicht neu sondern nur neu verchromt, die Ringe die die Staubschutz Manschetten halten habe ich vorsichtig entfernt und galvanisch verzinken lassen. Was meinst du mit ...ungünstig wegen der metallischen Innenflächen? Da wo die Kolben rein kommen?
Gruß Ludger
"alles geht, nur der Frosch hüpft" ;) 8-)
Benutzeravatar
bob.dermeister
Beiträge: 32
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 18:21
Wohnort: Bocholt

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von bob.dermeister »

Hallo,
Standrohre mussten erneuert werden, waren einige Roststellen und außerdem krumm, neue Simmeringe und Staubschutzkappen, Tauchrohre hatte ich noch gute, wurden von mir nur aufpoliert.
Gruß Ludger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"alles geht, nur der Frosch hüpft" ;) 8-)
Benutzeravatar
bob.dermeister
Beiträge: 32
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 18:21
Wohnort: Bocholt

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von bob.dermeister »

Hallo,
pünktlich vor Weihnachten ist der Rahmen vom Pulvern wieder da.
Gruß Ludger und allen ein schönes Fest
DSC09155.JPG
DSC01009.JPG
DSC01010.JPG
DSC01011.JPG
DSC01016.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"alles geht, nur der Frosch hüpft" ;) 8-)
Benutzeravatar
100gr_Leberwurst
Beiträge: 83
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 13:03
Wohnort: Nürnberg

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von 100gr_Leberwurst »

Wow :shock: beneidenswert. Ich verneige mich vor Deinen Fertigkeiten :!:

Ein sehr interessanter Aufbau, ich hoffe auf noch viele Beiträge und Bilder und wünsche Dir viel Erfolg!
Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: Neuaufbau meiner GT 750

Beitrag von Prof »

Eine weiße GT. Interessant. :o

Bin furchtbar neugierig, wie die am Schluß aussieht.
Grüße
Roland
Antworten