Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Zeigt uns, was ihr in der Garage habt
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3439
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von Martin »

Viele Jahre habe ich einem Freund immer wieder gesagt: "Wenn Du deine alte RD weg gibst, denk an mich. Das gleiche Modell hatte ich früher auch mal." Im Januar 2020 war es dann soweit. Eine Yamaha RD 350 YPVS, Typ 31K, Baujahr 1985 kommt in die Sammlung. Sie wurde im Jahr 1998 mit neuen Kolben ausgestattet und dann abgemeldet. Die Vergaser nach über 20 Jahren wieder sauber zu bekommen, wird bestimmt ein Spaß. Das ist ein Projekt für den nächsten Winter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1672
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von fish »

aha! hier ist die antwort auf meine frage an anderer stelle :mrgreen: glückwunsch!
schau dir mal die bilder von meinen rd vergasern an ... war garnicht so schlimm, man braucht halt geduld und gute chemie! :roll:
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3439
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von Martin »

was verwendest Du für eine Chemie? Ich hab so einen Universalreinigerkonzentrat fürs Ultraschallbad
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1672
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von fish »

mach sie erstmal auf ... je nach zustand brauchen die eine vorbehandlung. bei mir wäre das us-bad erstmal sinnlos gewesen.
vorher:
Bild

nachher:
Bild
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3439
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von Martin »

nach der ersten Sichtung sind es scheinbar nur die üblichen verdächtigen Baustellen nach über 20 Jahren Standzeit:
Bremsen vorne + hinten fest und Gabelsimmeringe undicht. Ich bin mal gespannt, wie die Vergaser und der Tank innen aussehen.
Wird im nächsten Winter zerlegt und neu aufgebaut.

Bild
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1672
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von fish »

schön unverbastelt! :D findet man zu annehmbaren kurs inzwischen höchst selten.
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3439
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von Martin »

Die Bremszangen sind schon mal auseinander. Der eine Kolben war bombenfest. Mit Wärme von außen auf die Zangenhälfte und Kältespray von innen an den Kolben und dann alles an Druck, was mein Baumarktkompressor hergibt, kam er dann endlich. Habe neue Kolben und Dichtungen in England bestellt.

Die RDs scheinen echt heiß begehrt zu sein. Bei meiner Kleinanzeige der FZR 1000 war die RD im Hintergrund zu sehen und schon habe ich jede Menge Anfragen, ob die RD auch zu verkaufen sei. Dann schalte ich eine Suchanzeige für originale RD-Verkleidungsteile. Und auch da bekomme ich Anfragen, ob ich eine entsprechende RD zu verkaufen habe.
Als ich Anfang der 1990er mit so einer RD rumgefahren bin, wurde ich noch belächelt wegen dem kleinen stinkenden Ding. Ein Kollege sagte: "Du hast mit deiner RD Linienbusfahrverhalten. Entweder Du wartest an der nächsten Bushaltestelle auf deine Jungs, weil Du sie abgehängt hast. Oder Du stehst an einer Haltestelle und musst wieder an der Kiste schrauben." :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
hubsi
Beiträge: 37
Registriert: Do 4. Feb 2021, 13:10

Re: Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von hubsi »

Hallo hatte auch 2 von diesen Geräten,-die waren ziemlich giftig! Mit einer von den beiden hatte ich einen schweren Unfall . Die hat damals auf Grund eines defekten Lenkkopflagers bei 140 Sachen zu flattern begonnen- da bin ich dann zwangsweise abgestiegen bzw. abgeworfen worden. Hat mir damals fast das Leben gekostet. Glücklicherweise bin ich nicht in den Gegenverkehr gerauscht.Auch hatte ich mit der 350er mal auf der Autobahn bei Tempo 130 einen Kolbenreiber. Passiert ist damals nix ,das Hinterrad Rad blockierte auch nicht,es war eher wie eine Vollbremsung ohne Bremsen.
Aber trotzdem waren das coole Mopeds mit tollen Beschleunigungswerten. Haben möchte ich keine mehr.

Trotzdem viel Spass mit deinem Gerät und viel Freude bei der Restauration
Hubsi ;)
Newman
Beiträge: 161
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 01:27
Wohnort: 37308

Re: Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von Newman »

hubsi hat geschrieben: Do 4. Feb 2021, 17:47 ...... Hat mir damals fast das Leben gekostet. Glücklicherweise bin ich nicht in den Gegenverkehr gerauscht.
Hubsi ;)
... der "Urknall" ...... (www.plankenparty.de)

Die RD war wohl auch magnetisch .... zumindest "saugte" eine Maschine dieser Baureihe einen Pkw aus einem Feldweg in die Fahrspur meines Freundes Axel .....

Die Ärzte im Uni-Klinikum Göttingen wissen bis heute nicht, was Axel am Leben gehalten hat ...... nach dem Streifschuß vom Pkw unter einer Lei(d)tplanke zum Stillstand gekommen .... unter der Maschine liegend unter der Leitplanke verkeilt, war er mehr "Hackfleisch" als alles andere, hatte sich mit einem Plankenpfosten nicht zufrieden gegeben.

Der Pkw-Fahrer ist damals abgehauen und wurde nie ermittelt.
Gruß aus der Mitte (37308)

Max

www.plankenparty.de
hubsi
Beiträge: 37
Registriert: Do 4. Feb 2021, 13:10

Re: Neuzugang Yamaha RD 350 YPVS

Beitrag von hubsi »

:shock: :shock: :shock: schlimm!
Antworten