GS Modelle - Werteinschätzungen

Allgemeine Fragen rund um die Suzuki GS Modelle (GS 125 bis GS 1100 G)
Benutzeravatar
WestfalenGS850
Beiträge: 21
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 18:58
Wohnort: Beelen NRW

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen, die 2.

Beitrag von WestfalenGS850 » Fr 30. Mär 2018, 13:22

Moinsen,
ich finde generelle Werteinschätzungen hier im Forum gut, denn es sind ja doch "Experten" am Werk.
Jeder muss sich vor einem Kauf eines Young oder Oldtimers im klaren sein was das beobachtete Schätzchen einem persönlich Wert ist, manchmal hängen ja auch Erinnerungen dran die mit Geld nicht zu bezahlen sind.
Trotzdem sollte man die versuchten wie hier ja auch schon erwähnten absurden Preisvorstellungen von manchen Verkäufern argwöhnisch beobachten.
Ich wünsche allen frohe Ostern und eine schöne Moppedsaison 2018.
Gruß Carsten

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 528
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von icebird1961 » Di 3. Apr 2018, 08:53

Also ich finde die aktuellen Entwicklungen am Markt echt spannend - offenbar gibt es derzeit einen massiv verstärkten Re-Seller Trend - der Hintergrund dürften auch hier mutmaßlich der anhaltende Trend der "Billig-Zinsen" sein;

da man ja keinerlei Rendite/Zinsen mehr für sein Geld auf der Bank bekommt, holen sich eben viele Youngtimer Liebhaber offenbar Ihre (4 oder 2-rädrige ) Schätzchen nun als reine "Wert-Anlage" in die Garage ...

meine persönliche Mutmaßung, denn Sooo viel mehr echte (Bastler, Biker, die sich auch mal die Finger schmutzig machen...) 2-Rad-Liebhaber kann ich im Münchner Umland derzeitbeim besten Willen nicht ausmachen -

aber zunehmend mehr "Schicki-Mickis" die mit Ihren Chrom-blitzenden Youngtimern auf der schicken "Leo" sitzen, und Caffe Latte trinken, während sich Ihre knisterenden, frisch renovierten Bikes (CB 750, 550, 400s, Bol d'Ors, auch mal eine Katana, GS 550 oder GS 1000, GT 550, H1 oder HIII oder ne schicke Ducati 916 oder so) wieder in Ihre Tiefgaragen verziehen - aber hey: warum auch nicht ? :roll: freue mich jedesmal so ein schön gemachtes Bike "von früher" zu sehen - und stelle mich gerne mit meinen GS daneben :lol:

... aber da ich mich ja bereits geoutet hatte, u.a. mir (auch) eine schöne, originale Z1 /oder Z1000 zulegen zu wollen (die GS bleiben natürlich) hab ich eine schön restaurierte z1000 /Bj. 1978 für 7 Mille bei mir in München gefunden:

https://www.autoscout24.fr/offres/kawas ... 50040a5776

Die wurde wohl in Frankreich gelistet, weil sich dort aktuell ein viel stärkerere Retro-Bike Markt entwickelt hat, wie bei uns - nicht zuzletzt der kultigen, bei unseren Nachbaren schwer angsagten "Joe-Bar" -Retro-Bike Comics wegen:

https://www.pinterest.de/pin/372391462920632161/

aber nu steht dieselbe Maschine/ gerade 1 Woche später ()"/ bereits für mehr als das DOPPELTE drin - obwohl sie nicht original, sondern "nur" neu lackiert/renoviert wurde - also nicht wirklich mehr Original ist - nun ja - die jetzt vom Verkäufer angedachten "sehr sportlichen 14.500 Euro" ( :lol: ) sind für mich zumindest ein No Go !

https://www.autoscout24.fr/offres/kawas ... 50040adf05
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 528
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von icebird1961 » Sa 21. Apr 2018, 17:23

Ein wirklich traurige ehemalige "Black Suzi" - offenbar die No. 094 - sucht einen neuen - leidensfähigen ( :lol: ) - Komplett-Restaurator - aber wo anfangen ?! ... wenn überhaupt !

https://www.ebay.de/itm/Suzuki-GS-400-B ... Swuvla12dt

... nicht mal der Vorderradreifen wurde richtig herum aufgezogen - das ist schon ein heftig herunter gekommenes Bike ...

aber -Hey - wenn jd. ein halbes Jährchen plus ... nix zu tun hat :roll: - immerhin hat das Bike noch die orignal-schwarzen Blinker /zumindest 3 davon/ und Spiegel mit Gummi-Einfassungen (minus Vorderrad-Schutzblech ...) montiert ... :mrgreen:

Der rein gewerbliche Verkäufer handelt auschließlich mit Youngtimern, und hat offenbar in den letzten Jahren auch schon einige GS 400 für über 2200 € vertickt - bemerkenswert !
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

tobi
Beiträge: 969
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von tobi » Sa 21. Apr 2018, 19:47

Naja, jeden morgen steht nen neuer dummer auf....
Wer sich heute nicht vor dem kauf über das preisniveu und die folgekosten in netz such der zahlt halt wesentlich mehr als notwendig.
Aber ehrlich, den preis den die exporteure zahlen kennste ja inzwischen, dann noch ein bisschen sondermodell aufschlag, schon kommste bei ungefähr dem preis raus. Denk dran das ist ein gewerblicher, der lebt von sowas. Die zeit der 500DM schlachtmoppeds ist halt vorbei, zumimdest bei den 400ern. Wir fahren (immer) seltene einhörner :mrgreen:

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1431
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von Frank » Sa 21. Apr 2018, 22:02

So unrealistisch ist der Preis inzwischen nicht. Es gibt immer weniger GS 400. Wie man sie allerdings restaurieren soll, das wird nicht so einfach.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 528
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von icebird1961 » So 22. Apr 2018, 07:47

Morgen - stimmt schon, die "kleinen GS 400er" werden zunehmend rar - im gGs. zu den viel länger gebauten - evtl. nicht soooo gefragten GSX 400/ die GS 450 L/T etc. erfreuen sich (speziell mit offenen 42 PS) zunehmenden Interesse von Chopper/Bopper-Metzgern & Co ... :evil:
- von daher habe ich auch keinerlei Problem mit den Preis-Vorstellungen der Verkäufer - Angebot und Nachfrage eben :roll:

aber Frank's Kommentar trifft meinen Punkt:

wie will man - mit vertretbarem Budget - heute / nach 40 jahren/ noch so ein Bike Original restaurieren - speziell wenn es ein Sondermodell ist ...

immerhin hat es noch die Original-Auspuff-Anlage - mal den schwarzen Sprühdosenlack abbeizen, dann siehts schon besser aus, so die nicht durchgerostet ist ...- aber der fehlende Seitendeckel mit der Nummer, die unterirdisch vergammelten Armaturen,
die Dell im Tank sprich: muß neu lackiert werden - usw. usf.

Aktuell habe ich eine schöne GS 550 E /Bj. 1981 (letztes Baujahr/ gaaaaz wichtig für mich - weil ich genau so eine hatte/ mit Gleichdruckvergasern & ein bisserl mehr Drehmoment) in Blau in Aussicht - allerding hat die nur sone eine Billig-Motad 4-1 montiert;

und ich befürchte auch da wird das Bemmühen eine gute & Originale (!) OEM-4-2 Auspuff-Anlge aufzutreiben, heutzutage (inkl. USA) nahezu unmöglich - und wenn, dann nur im 4-stelligen Bereich - aber mal sehen, kann ich ja heute mittag mit Junker auf der Wiesn in München beschnacken -

Neee - wir sind nicht zum Weißwurst-Früstück verabredet - sondern anläßlich des heutigen bayrischen Oldtimer-Treffen auf dem Festgelände:

http://www.fruehlingsfest-theresienwies ... reffen.htm

- werde also meine Kleine "No.500" mal ausfahren ...

bin leider noch nicht dazu gekommen, das schicke Ölthermometer - Danke schon mal Frank ! weiß ich echt zu schätzen/hast was "gut" 8-)
... evtl. kann ich Dir dafür das neuwertige Vorderrad-Schutzblech günstig zukommen lassen, wenn ich das in Schwarz neu lackierte angebaut habe/ bräuchte ja auch noch einen guten GS 400 Drehzahlmesser - meiner ist am Chromring "ordentlich eingedeppert" - als der Vorbesitzer das Bike offenbar mal unsanft abgelegt hatte :roll:

Schönen Sonntag - bei sommerlichen 26 Grad in MUC heute mittag - da wird's mir in meiner guten alten Harro Rennweste sicher nicht zu kalt !
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1431
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von Frank » So 22. Apr 2018, 21:59

Hallo Gert, die GS 550, die Du hattest und wieder in Aussicht hast, ist ein 80er T Modell, ab 1981 wurde die Optik der GS 650GT (nicht Katana) angepasst und die letzten GS 550 wurden etwa 1983 gebaut. Ich habe sogar mal ein Bild einer 1983er Polizeiversion gesehen.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1388
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von fish » Di 24. Apr 2018, 15:17

schaut doch mal bitte, dass ihr euch mit den beiträgen etwas im rahmen der threadüberschrift haltet. für teilesuchen und berichte über eure mopeten gibt es andere und besser geeignete bereiche im forum.

@fish als mod

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1431
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von Frank » Do 10. Mai 2018, 11:29

Hier wird eine interessante GS 1000 S angeboten, bin mal gespannt, wie die Auktion ausgeht. Meine ist es nicht, die ist unverkäuflich.
https://www.ebay.de/itm/Suzuki-GS-1000- ... SwEm1a8wzR
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
UFi
Beiträge: 17
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 12:17

Re: GS Modelle - Werteinschätzungen

Beitrag von UFi » So 17. Jun 2018, 10:04

Schwieriges Thema. Richtig Geld wird nur bei quasi nahezu Neuzustand verdient.
Aber wofür, dass das Teil wie in manchen Post schon geschrieben dann unter der Plane verschwindet und nur bei garantiert wolkenfreiem Himmel Tageslicht erblickt?
Meine werden gefahren ... und dem entsprechend haben sie auch Patina angesetzt. Sie werden gepflegt, keine Frage, aber eben auch bewegt und das hinterlässt in all den Jahren auch Spuren. Wen juckt's?
Stand vor 2-3 Wochen auf dem Kandel im Schwarzwald und dann kam eine 600er Yamaha angefahren. Dem Mopped gab ich 20 Jahre, der Fahrerin irgendwas über die 40. Man kam ins Gespräch. Die Yamaha war 23 Jahre alt, sie 45. War ihr erstes Motorrad und wird gefahren bis es nicht mehr geht. Auf die Frage wie alt meine GS wäre und ich 38 sagte, meinte sie "war sie auch dein Erster?".
Zurück zum Thema: Würde ich heute die Entscheidung treffen die GS zu verkaufen, knapp 150 TKM, wie geschrieben Patina ... vielleicht 1000, max 1500 kriegst du realistisch. Nee, kommt nicht in Frage, ich hab Platz und vor allem sie macht immer noch saumässig viel Spass, das stehen noch ein paar rum und das bleibt auch so.
Soll die Nachwelt sich mit dem Verkauf beschäftigen.

Antworten