Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Allgemeine Fragen rund um die Suzuki GS Modelle (GS 125 bis GS 1100 G)
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1430
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Frank » Fr 30. Nov 2018, 13:18

Wenn Du die gestufte Sitzbank hast und einen normalen Bezug sehe ich eher schwarz, so weit lässt sich der Bezug nicht dehnen. Die Folie lege ich einfach lose auf den Schaumstoff bzw. lege sie unten rum ohne Verkleben. Der Bezug hält alles fest. Vom Nieten würde ich abraten, es gibt nur eine neue Rostquelle. Pattex hält hier problemlos, zum Fixieren nehme ich immer Wäscheklammern.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 526
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » Fr 30. Nov 2018, 14:51

Danke für das Feedback bzgl. der "losen Montage" der Kunststoff-Zwischenlage, werde ich also genauso machen/ nur minimal an den unteren Rändern fixieren...

Bezgl. Deiner Bedenken bzgl. der Passgenauigkeit des Überzuges auf die "gestufte/US-Sitzbank" kann ich Dich (so hoffe ich zumindest) baw. beruhigen:

Habe genau deswegen mit denselben Bedenken den Verkäufer in UK kontaktiert, und er hatte mir bestätigt, das genau DIESER Bezug nur auf die gestufte Sitzbank paßt - exakt wie auf dem Produkt-Bild des Verkäufers dargestellt.

Sollte er nu - wider Erwartens - aber nicht passen, dann wird das Teil halt zum örtlichen Sattler gebracht, der dann den Bezug mit 2 sauberen Abnähern/ möglichst exakt unter dem Haltegurt / auf Paßgenaugigkeit hintrimmen wird - da kommt's mir nu auch nicht mehr darauf an - das Ergebnis zählt;

Aber er versicherte mir, daß der Bezug mit der vorne herunter gezogenen Verdickung exakt der für die gestufte Bank ist - der für die nicht gestufte Bank hat diese seitlich eingezogene Sitzmulde nicht - mal sehen ... der Unterschied der Sitz-Bezüge / der unterschiedlichen Ausführungen der Sitzbänke ist sehr schön an der Gegenüberstellung der US-Ads von 1979 zu erkennen: :P

Bild

Bild

interessant an den Ads, daß seinerzeit die 550er wohl Standard-mäßig mit nur einer Scheibe vorne ausgerüstet war :roll: - und zudem im "Rest der Welt" nicht diese unmöglich gerade Brechstange als Lenker, sondern einen gefälligen & ergonomischeren halbhohen Lenker gehabt haben...

- so wie meine auch jetzt wieder (beide mit Fehling LN14/ 730 mm breit - sowohl an der 550E/ wie schon an der 750E) montiert haben - paßt Prima zu der klassischen Sitzhaltung der GS-Bikes :roll:

... habe auch schon die Nockenwellendeckelchen, die beiden äußeren Vergaserkappen (auch bei meiner 750er Zephyr sind auch nur die äußeren Vergaserdeckel verchromt/ gefällt mir sehr gut) und der Zündungsdeckel (natürlich noch ohne das sündhaft-tuere, neue Decal) zum Verchromen gegeben -> wat mut, dat mut :mrgreen:

... und heute kamen /nach 6 Wochen Lieferzeit/ endlich die längst überfälligen Gummistopfen für die Leerlauf/Pilot-Düsen in den Schwimmerkammern meiner BS 32SS Vergaser - TOURMAX/Rep. Satz:

Bild

Ich hatte damals die noch recht ordentlichen meiner "Tausch-Vergaser" nehmen können/ zur Abdichtung mit absolut Benzin-Resistenten Curil T (Grün ! - nicht (!!) Rot - das taugt nur für Ölabdichtung/ absolut NICHT für Benzole!) - mit dem klebe ich auch immer die Halbmonde an meiner Suzis nach dem Dichtungswechsel in - hält 100 % dicht :roll: Meine weiße Giuliari kommt dann baw. ins Regal& wird dann nur zu besonderen Anlässen/ wie ein Besuch in Franken zum Cafe & Benzin-Schnack kommendes Jahr/ montiert :roll:

...da fällt mir noch ein, daß ich kommende Saison bei Gelegenheit noch die komplette Kupplung (Scheiben, Lamellen & (verstärkte) Federn) austauschen werde, da die unteren Gänge derzeit etwas schlecht reingehen/wie Leerlauf... :shock: /
das ging bei meinen anderen bikes stehts smoother :roll:

... und da ich ursächlich eine /nach knapp 40 Jahren/ "klebende" Kupplung im Verdacht dafür habe (Hinterrad dreht sich bei gezogener Kupplung am Hauptständer deutlich mit :cry: ), zumal auch das Öl beim Ablassen schon extrem schwarz war ...

da kommt nächstes Mal /gaaaanz vorsichtig/ eine Schlammspülung direkt vor dem kommenden Ölwechsel dazu - der Dichtungen wegen aber nicht zu lange im Motor lassen: Sprich: Einfüllen, 1/2 h warm fahren, dann gleich wieder ablassen und mineralisches MOTUL 10W-40 auffüllen- und dann sollte es wieder jut sein für 40 Jahre :lol:
Zuletzt geändert von icebird1961 am Sa 1. Dez 2018, 11:45, insgesamt 11-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Nordheide
Beiträge: 54
Registriert: Di 24. Jan 2017, 09:43

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Nordheide » Fr 30. Nov 2018, 15:31

Ich hätte jetzt auf die grade Bank umgestellt . Sie sieht einfach passender und klassischer dazu aus und . Diese gestufte Bank trägt zu fett auf und passt nicht recht zur Linie . Die wäre eher gut geeignet , um damit eine GS Softchopper mit ihrer originalen Monster/Riesensitzbank etwas auf Linie zu bringen .
Gruß Alexander

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 526
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » Fr 30. Nov 2018, 15:40

Servus Nordheide - wie so vieles - reine Geschmacksache, ich mag die "blockige /nicht gestufte Bank" eben nicht so - zudem sitzt es sich "besser" auf der gestuften (mehr drin /"Katana-Like"/ als drauf ...)
im SUZI Prospekt oben von 1979 wird sogar ausdrückliche die "custom made"/ ergonmisch optimierte Sitzbank als tolle Neuigkeit gelobt :roll:

... zudem hatte ja meine 1. GS 550E (die in Marble-Candaian-Blue) ja auch schon diese gestufte Sitzbank und ich fand den Sitz damals wie heute perfekt - besser wie der "EU-Serien-Block", die ja mit der GS 750 Bank identisch - und daher für die 550er generell (unabhängig von der Ausführungs-Variante) etwas "zu mächtig/klobig" für die 205 kg (im Vergleich zur 254 kg 750er (zu schwer btw.) ausgefallen ist ... - auch wenn die schon am Bezug eingerissen war ...
den Bezug habe ich damals dann irgendwann schon mal selbst gewechselt - sah ja auch gut aus - war aber kein originales Muster - gabs damals eben nicht ... der Rost an der Sitzbank unten hat mich damals auch nicht weiter gestört - einfach schwarz überpinselt - Hauptsache war damals: Fahren ! :mrgreen: - war als Student meine einziges (!) Fahrzeug damals ...

... daher habe ich gezielt eben wieder eine genau so gestufte Bank gesucht (& gefunden :P ) wegen der etwas "klobigen Optik" der Original-Sitzbänke damals - daher ja auch die Erfolge der "sportlichen" Giuliari Bänke aus dem Zubehör damals /wie auch heute, da die eben sportlicher Aussieht;

... aber eine zu der das "klassische SUZI-Sofa" recht gut paßt ist (m)ein unverwüstlicher "Touren-Damper" :die 81er/1000er G - da wäre ne Giuliari echt unpassend, da das Bike definitiv nicht sportlich ist ... mit 275 kg ... :roll: - daher ist mir eigentlich (neben der gleich schweren 750er Zephyr) die 550er fahrtechnisch "das Liebste" unter meiner Bikes geblieben - aber auch hier: jeder wie er mag - evtl. kommt noch eine RD125 DX - natürlich auch in blau/ so ich eine "Gute" finde :roll: zusätzlich in meinen Fuhrpark ...

warum wohl ?
Genau .... weil das mein erstes "großes Bike" mit 15 PS anno 1979 war :roll: - zudem wiegt Sie nur die Hälfte - da könnte meine Jungs (oder auf einer TY125 - mal sehen ,was ich da so finde... ) später drauf bisserl üben :roll:
Zuletzt geändert von icebird1961 am Do 6. Dez 2018, 12:06, insgesamt 2-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1430
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Frank » Mo 3. Dez 2018, 13:20

Mir gefällt die gestufte Sitzbank auch nicht so, sie wirkt zu klobig auf der Maschine, aber das ist Geschmackssache. Sie war 79 ursprünglich nur für den US Markt gedacht, aber wie bei Suzuki so oft, wahrscheinlich lagen noch zu viele im Regal.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 526
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » Mo 3. Dez 2018, 14:13

"Mir gefällt die gestufte Sitzbank auch nicht so, sie wirkt zu klobig auf der Maschine ..."

... stimmt schon, daher ja auch der Erfolg der eleganten Giuliari-Sitzbank - ganz klotzig/ unschön war seinerzeit mein GS 850 G Sitz-Sofa - zumal noch mit schwülstig barocker Chrom-Imitat-Plastik-Zierleiste, die alsbald an den Befestigungen zerbröselt ist ... wurde nach ein paar Jahren Einsatz im staubigen Dubai verkauft ...

Bild

... daher wird die schicke & weiße Giuliari auch Standard-Mäßig auf der 550er drauf bleiben - obwohl die an einer Naht/ kleinen Stelle hinten seitlich am Bürzel/ bereits bisserl aufgeht - mal sehen ob ich das dann nähen lasse -

hatte meine GS 400 anno 1983 damals auch schon - eine weiße Giuliari - sah viel Cooooler aus an meiner (wegen Umfaller (Im Sand eingesunken/"zerdelltem Tank" & danach in Stratos-Blau-Metallic umlackierten 400er) so.. fand ich damals zumindest :roll: - zumal ich das dem Kennzeichen an meinem Alfa ja schuldig war :oops:

Bild

... die "sich öffnenden Nähte am Bürzel" sind nebenbei ein "klassischer Schwachpunkt aller Giuliari-Bänke aus dem zeitgenössischen Zubehör-Regal ...

hier an meiner "wilden Wes-Cooley inspirierten" 2. GS750E in den 90er Jahren - mit Katana Fahrwerk & Bremsen/ Marzocchis / offenen& richtig "fett" umbedüsten VM26 plus "zeitgenössischer" Marvin Brülltüte - die ging aber so richtig gut damit ;-) ... hatte leider damit wiederholt Ärger mit der "grünen Rennleitung" (und infolge dessen 2 mal 1 Punk in Flensburg gut :o )

Bild

P.S. auch ein nahzu komplettes Bordwerkzeug habe ich mitterweile für die 550er gefunden (da war keins mehr dabei):

Bild

der Ersatz-Set stammt zwar von einer GSF600/ Bj. 02 - aber die großen Ringschlüssel für die Schwinge etc. passen/ andere Kerzenschlüssel habe ich genug (der beiliegende paßt nur für die kleinen Zündkerzen) - aber insgesamt "für nen 10er" völlig i.O. - sogar mit "Hakenschlüssel" :)

da hätte ich mir evtl. die Bestellung bei KONI sparen können - geschenkt ... Hauptsache ich kann die "steinharten Konis" an der 550er hinten (auf höchster Stufe) endlich mal weicher einstellen ...
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 526
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » Mi 5. Dez 2018, 15:27

Soooooo ... heute kam der - heißersehnte - Ersatz-Bezug der 550er aus UK ...

Mußte natürlich gleich mal probeweise drüber gezogen werden ;-)

und - was soll ich sagen: ich bin echt begeistert !! :mrgreen:
Paßform und Qualität sind echt TOP !! (kann man für umme 60 Euro auch erwarten :lol: )

Wirklich genausogut/ von der integrierten Polsterung auf der Unterseite - IMHO sogar noch besser/ als das Orischinal -wenn man von dem fehlenden eingearbeiteten Metalldraht an der Kante mal absieht ... :roll:

Bild

durch die beiden bereits angefertigten "Abnäher" beiderseits paßt er auch wirklich optimal auf die gestufte Sitzbank -TOP !

Bild

Ich werde diesen Bezug - wegen des fehlenden umlaufenden Drahtes eher nicht in die scharfen Haken (wie beim Original) einhängen, sondern ordentlich mit Schuhmacher-Kleb/Kövulfix (besser wie PATTEX !) unten an der Basiplatte verkleben /hält bombenfest - und zusätzlich mit großen Unterlegscheiben und Popnieten sichern (in der Luftfahrt nennt man das: "Angstniet setzen :roll: "-

Bild

Und da ich eigentlich nicht mehr vor habe allzu oft im Regen zu fahren (who knows - aber vor hat man das ja eigentlich nie :roll: es kommt wie es kommt/ schlimmstenfalls Kübelweise in Franken - Gell Junker?!) & mit der dann hoffentlich bei Frank neu verzinkten Sitzbank-Platte kann ich das Korrosions-Risiko vernachlässigen/ zumal da eh mehrere große Löcher auf der Unterseite sind :roll:

Jetzt muß ich nur noch Ersatz für die völlig vergammelten "Halteknubbel" der Zierleisten finden :

Bild

Ha da jd. eine Tip für mich ? Abmaße: ca. 20mm lan, 3 mm Durchmesser (wegen der Sprengringe darüber) 7mm Linsen (Niet-)Kopf /Material Alu (Edelstahl geht auch):

Notfalls werde ich da eben irgendwelche passenden Linsenkopf-Schrauben besorgen versuchen - mit 7 mm Kopf - geht auch irgendwie :mrgreen:
oder aber evtl. ein paar Standard-Plastik Clips aus dem Kfz-Zubehör Handel - heutzutage nimmt man da eigentlich keine Alu Verbindungen mehr :roll:

Ahja - noch was: habe mir ein Rücklicht mit integriertem Reflektor aus UK besorgt:

Bild

das hat sogar eine E6/ Europa Zulassung des Reflektors :D Klasse - für 5 Pounds zzgl. S&H ! ...so muß ich nicht die "unsportliche Kotflügel-Verlängerung" der GS 550 als Heckabschluss - extra für den TÜV mit Reflektor - besorgen & anbringen :mrgreen:

Bild
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1430
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Frank » Do 6. Dez 2018, 13:55

Hier mal das Vorbild zu der Joe Bar GS
Bild
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 526
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » Do 6. Dez 2018, 15:07

Cooles Bild - aber ich hab es mal "perspektivisch entzerrt" - die ovalen Reifen laufen net sooooo gut ... :

Bild

Da die Stahlflex auf dem Bild bisserl Wild verlegt sind - meine Frage:

darf man eigentlich die Stahlflex "beliebig" verlegen/ sofern Sie nirgends scheuern?

habe meine "Halte-Klammern" am vorderen Schutzblech raus geworfen/ bin direkt von den Sätteln rauf zur Gabelbrücke ... waren eh etwas zu kurz ...

Bild

bei der Vorlage (Joe Bar/ weiß ich nicht, ob ich das ohne Copyright hier stehen lassen kann ... daher vorerst mal wieder gelöscht -
hatte mir mal eine 500 € Abmahnung bei Benutzung eines Bildes einer "BRAUN ORAL B- OVP" bei ähbääh eingefangen - man lernt dazu ... :oops:

back to Topic: hat mir jemand einen brauchbaren Tip/ Bezugsquelle o. Alternative zur Zierleisten-Befestigung/ meine Alu-Linsen-Nieten (oder wie man das nenne mag) die sind echt hin - will ich nicht mehr verbauen :roll:
tendiere Ersatzweise zu schwarzen Plastik-Clips aus dem Auto-Zubehör ...
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1430
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Frank » Fr 7. Dez 2018, 13:48

Hallo Gert, ganz normale Senkkopfschrauben M3 gehen auch.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Antworten