Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Allgemeine Fragen rund um die Suzuki GS Modelle (GS 125 bis GS 1100 G)
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1433
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Frank » Fr 16. Nov 2018, 13:27

...außerdem sollte es Deine Chefin positiv sehen, lieber alte Motorräder als junge Frauen...
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 530
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » Fr 16. Nov 2018, 21:41

Genau - da sind die Folge-Kosten bei Motorrad-Youngtimern eher überschaubar -> Im Ggs. zu Besenkammer-Bobbele & Co.-)

Apropos der Decals: an meiner ET Bj.1980 /sowohl meiner ersten- hier Anno 1990

Bild

wie auch an meiner aktuell neu aufgebauten sind Sie ja bei beiden (!) nachweislich beidseitig Alufarben - daher ja auch der Tausch: aber/ man glaubt es nicht/ es gibt auch (italienische) Prospekte, da sind goldene Motor-Decals an der 1980er GS550 ET verbaut - dafür hat die keine verchromten Nockenwellendeckelchen - so wie auch meine aktuelle -Hallo !? :roll: .. die haben ganz offenbar ein paar "alte Bj. 79 GS550E Motoren" in die GS 550ET eingebaut - sieht zumindest so aus ... :roll:

Bild

Die haben anscheinend damals wirklich einfach verbaut, was gerade noch auf Lager war - Herstellers künstlerische Freiheit in Hamamatsu offenbar ...

So habe ich in Japan auch schon die eine oder andere ORIGINALE Katana mit Speichenrädern(!) gesehen- und mir den passenden Prospekt dazu besorgt - habe ich in Europa so noch nie gesehen ...

Bild

Nochmal kurz zum Gepäckträger: würde ja gerne den (mir zu zu großen) Träger meiner GS400 an die 550er umbauen - und die 400 kriegt dann dafür den "Bikini-OEM-Träger", den ich noch von der letzten GS400E übrig habe ...

daher die Frage: Passen die seitlichen -8mm oder so - Durchführungen hinten am Rahmen/die vor den hinteren Blinkern/ 1:1 zwischen GS 400 und 550er ? ... würde schon denken, daß die GS 550 da breiter ist ...
Zuletzt geändert von icebird1961 am Mo 19. Nov 2018, 08:47, insgesamt 1-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 530
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » Sa 17. Nov 2018, 08:49

und @ Frank - kannst Du mir bei Gelgenheit mal die Adresse der Werkstatt mitteilen, bei der Du die Sitzbank "Glasperlen-Strahlen", und verzinken läßt ?

kann da nix im Umland finden - evtl. auch jd. zum Verchromen - würde gerne meine Nockenwellen-Deckelchen, die äußeren Vergaserdeckel und den Zündungsdeckel und den Original SUZUKI GS 400 Träger neu verchromen lassen -
... eine typische Winter-Aufgabe eben :roll:, damit der Zündungs-/Aludeckel mit dem neuen Decal nicht gleich wieder blind wird :shock:

Hast Du Deine polierten Deckel - nach dem Polieren - eigentlich wieder mit Klarlack geschützt ?

und als Goodie ein Aussie Prospekt - mit der "Production Line von 1981" - Oh Mann - alleine 10 Bikes mit 400 cm3/der 27 PS-Klasse - die Hälfte der Bikes hätte es vermutl ja auch getan - wer kennt/ braucht schon eine "gechopperte" GSX400T, wenn es auch eine GSX400L gibt !?

.. muß man nicht verstehen ... zumal man die Bikes alle logistisch mit Ersatzteilen versorgen muß ... :roll:

Bild
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 816
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Prof » Sa 17. Nov 2018, 11:39

Juhuu, ab 450 hab ich alle, wo ein "L" dran steht. :) :twisted:
Grüße
Roland

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1433
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Frank » Sa 17. Nov 2018, 13:07

Ja, da gab es fast nichts, was es nicht gab. Soger die GS1000S gab es auf manchen Märkten mit Speichenrädern. Da muß man bedenken, Europa war füe Suzuki nur ein ganz kleiner Markt, die Stückzahlen gingen nach Asien und Afrika, dann kam Amerika, und unter ferner liefen der europäische Markt. Da wurde schon mal verbaut was noch im Regal lag. Sandstrahlen lasse ich bei einer ganz normalen Schlosserei, sie geben dann die Bleche zum Verzinken. Wenn Du Niemanden findest, kannst Du mir das Blech zuschicken, dauert aber manchmal ein paar Wochen. Ich zahle denke ich 20 oder 30 € pro Blech, natürlich ohne Rechung. Wenn Dir goldene Embleme besser gefallen schaue ich mal, ob ich ein Lima Emblem noch in gold habe. Die verchromten Nockenwellendeckel gibt es noch neu, auf jeden Fall günstiger als verchromen lassen.
Bild
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 530
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » Sa 17. Nov 2018, 15:50

Danke für den Tip /Angebot mit der Sitzbank-Basisplatte;

wird sicher Dez. werden, bis ich/ wir die Platte aus der Sitzbank raus gefummelt haben ... zumal Junker heute gen Rotes Meer entschwebt ist ... :roll:

Merci auch für die wahlweise Option mit dem LiMa-Emblem ebenfalls in Gold - aber ich bleibe bei meiner Entscheidung alles wieder einheitlich in Alu-silber zu erneuern, da ich sonst auch die restlichen Schriftzüge und Typen-Bezeichnung der Seitendeckel in Gold bräuchte -so wie auf dem Italien Prospekt Italien/ anno 1980:

Bild

Offensichtlich gab es bei Suzi entweder alle Decals uniform in Silber, oder eben alle Decals in Gold (wie auch an der Black Suzi) - wichtig ist mir prinzipiell nur beidseitig gleich ! ... und da alle anderen Emblems der GS 550E (Tank, Seitendeckel /da ist das Silber aber schon ziemlich abgeblättert/ etwas unschön - ggfs. ebenfalls mal neu, wenn ich das blaue Sticker-Decal erneuern sollte..., sowie auch das SUZI-Print am Heckbürzel-Abschluß) bei mir silbern sind - bleibt es bei durchgängig Silber-Decals - wie schon an meiner ersten GS 550ET /hier anläßlich des Verkaufs - Anno 2002 - Sie mußte der (für mich damals vermeintlich "besseren"/ da 28 PS mehr bei gleichem Gewicht :D ) Zephyr 750 weichen - war wohl damaks (m)ein Fehler ...

... aber damals war die 550er bereits reichlich abgerockte & verlor etwas Öl an der undichten Ablass-Schraube/Gewinde wurde zwar per Helicoil instandgesetzt aber dennoch nur mit Teflon Band dicht zu bekommen :shock:), Stoßdämpfer hinten durch, der Auspuff hinten komplett durchgerostet & klapperte, Schwingen-Lagerung fällig etc.pp.) einfach nur ein altes Bike am Gebrauchtmarkt ... offenbar eben nicht allzu gefragtes Bike damals - habe daher auch nur 1100 Euro dafür bekommen ...

Obwohl Top-Original und erst 2. Hand mit neu überzogener Sitzbank, Original Spiegeln mit Virbations-Dämpfern (die suche ich auch noch) und schönen Fehling Sturzbügeln (wenigstens die hätte ich behalten sollen) ...

... aber damals war eben stets nur das nächste Mädel - ähhh Bike das Beste & Wichtigste - keine Blicke zurück - nur größer & schneller war das Credo damals :roll:

...von (uns) Youngtimer-Liebhabern & Sammlern war damals /vor 20ig oder so Jahren noch keine Spur :roll: ... außer in dem kleinen Dorf in Gallien/ Sand evtl :P

... daher jetzt die Neu-Anschaffung des nahezu identischen Bikes - mit sauberer Historie/ 51 Tsd. original km - und Orischinal Lack in gleicher Farbe - Wichtig !
...gebastelt und poliert habe ich früher schon/ hier anno 1990 :roll: - da hatte ich auch noch eine bessere Garage zur Verfügung - eben nicht in München - hier nach 2h Putzen & Polieren (bei ausgebauter Schwinge, die bei der Gelegenheit gleich mal neu lackiert wurde :P )- war damals mein ganzer Stolz/ aber das Polieren der Auspuffanlage von außen (auch auf der Innen-& Unterseite hat Sie nicht davor bewahrt letztens von innen heraus durchzurosten :roll:

Bild

Interessanterweise ist bereits damals das Decal am Bürzel weitestgehendst abgegangen/ auf den Seitendeckel gar nicht mehr vorhanden gewesen - denn es war am Bürzel und an den Seitendeckeln nur aufgeklebt und NICHT (wie am Tank) mit einer Schicht Klarlack versiegelt - ist an allen meinen anderen GSen genauso: Nur am Tank wurden die Decals &Sticker /mutmaßlich des Benzins wegen/ nochmals sauber mit Klarlack überzogen ..

die Nockenw.-Chrom-Deckelchen werde ich also bei Gelegenheit neu bestellen - evtl. zusammen mit neuen Gummis rundum für die Seitendeckel - so lieferbar ...

Aber bei der Suche nach ein paar FEHLING oder so Sturzbügeln für die 550er tue ich mich echt schwer - wenn da jd. was hat/weiß - kann mann ggfs. evtl. umbauen -
Zuletzt geändert von icebird1961 am Mo 19. Nov 2018, 13:20, insgesamt 20-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1433
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Frank » Sa 17. Nov 2018, 17:18

Die polierten Aluteile konserviere ich immer mit Autopolitur, ab und zu im Jahr nacholieren, es mach Spass wenn es wieder glänzt.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 530
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » So 18. Nov 2018, 08:41

Schade - letzte Woche waren genau die richtigen Sturzbügel (neu !) im Netz angeboten ... hatte ich leider überesehen, denn da hatte ich gerade noch die Maschine bis nächtens zusammen geschraubt... Hätte, hätte, Fahrradkette ...

Nu ja - gibt Schlimmeres - es werden hoffentlich nochmals Vergleichbare Bügel im Netz auftauchen - fingers x-ed ! :?

Bild

... zur Not habe ich noch zwei Originale von Fehling von der GS 750E (ebenfalls noch neu)- die ich aber an das Originale Bike nicht anschrauben möchte - evtl. passen ja die adaptiert auch an die 550er ? :roll:

Werde jetzt auch mal das neue Ersatz-Decal in UK bestellen - wollte das Bürzel & die beiden Seitendeckel evtl. neu lackieren lassen - dann die Sitzbank strippen & mir ggfs. eine neuen Bezug bestellen - wenn schon ... denn schon :roll:

Interessanterweise ist bereits damals (1990) an meiner ersten GS550 das Decal am Bürzel weitestgehendst abgegangen/ durch unvorsichtige Montage des umfangreichen Urlaubs-Gepäcks am Gepäckträger etc... und auf den Seitendeckeln war es gar nicht mehr vorhanden gewesen !

- denn es war am Bürzel und an den Seitendeckeln schlicht nur auf dem Lack aufgeklebt und NICHT (wie am Tank) mit einer Schicht Klarlack versiegelt - ist an allen meinen anderen GSen genauso: Nur am Tank wurden die Decals &Sticker /mutmaßlich des Benzins wegen/ nochmals sauber mit Klarlack überzogen ...
daher werde ich / nach dem aufbringen des neuen Decal/ diesmal auch Seitendeckel und Bürzel sauber mit Klarlack überziehen lassen - dazu suche ich jetzt noch schöne (silberne ! - in gold gibt's die zuhauf) Embleme für die beiden Seitendeckel, da meine echt nicht mehr schön sind ...

Epilog - aus gegebenem traurigem Anlaß ...

- echt alles Luxus-Problemchen - speziell wenn man sich die aktuellen traurigen Nachrichten vor Augen hält die uns heute erreichen:
Frans - ein Suzuki Fahrer aus dem Forum wie wir, aber auch ein Jens B. aus Malle weilen nun nicht mehr unter uns :?

Sehr Traurig - meine Anteilnahme gilt besonders speziell auch den Kinder au PMI, die nun ohne Ihren Vater aufwachsen müssen - tragisch ... mit 49 Jahren ...

RIP Frans & Jans B. !
Zuletzt geändert von icebird1961 am Mo 19. Nov 2018, 13:22, insgesamt 2-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1433
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von Frank » So 18. Nov 2018, 11:21

Zum Thema Rost in der Auspuffanlage, am tiefsten Punkt der Krümmer ist ein Ablaufloch für Kondenswasser, das sollte frei sein. Hinten am Auspuffende ist auch eine kleine Bohrung, hier flute ich immer am Saisonende den Auspufftopf mit Kriechöl, bis es am tiefsten Punkt wieder austritt. Das restliche Kondenwasser wird ausgespült und das Öl konserviert den Auspufftopf.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 530
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Herbst-Projekt: GS 550 ET re-aktivieren

Beitrag von icebird1961 » Mi 21. Nov 2018, 11:42

Sooooo- Buss und Basteltag bei mir heute ...

habe also mal die gebrauchte/ gestufte Sitzbank zerlegt ... man hätte Sie zwar auch einfach nur überpinseln können, und baw. so (mit kleinen Einrissen im Bezug und ohne Haltegurt) benutzen können/den Verschluss hätte ich aber ohne Demontage nicht versetzten können - zudem sagt mir der unschöne Rost auf der Unterseite so gar nicht zu - zumal der originale Bezug 2-3 kleine Einrisse hat ... geht ja gar nicht - also auf geht's:

Bild

Sitz-Bezug und Zierleisten abfummeln - die Ringe sind echt hartnäckig, gingen aber letztens ab - nach Abnahme des Verschlusses erkennt man auch die von Frank erwähnten "2. Bohrungen" für die 550er ! - PRIMA !

Bild

... der Verschluss wurde auch mal sauber "gedremelt" & lackiert - alle Anbauteile nun wieder TOP :mrgreen: ...Vorher - Nachher:

Bild

.... nachdem der Sitz dann komplett zerlegt war, ging's an die erste Bestandaufnahme:

Bild

die Sitzplatte ist zwar beidseitig angerostet, von der Substanz her aber noch recht gut / keinerlei echte Durchforstungen (im Ggs. zu meiner Black Suzi z.B.)

Bild

Der Schaumkörper/ mit massiv abgestufter (US-)Sitzbank offenbar - ist noch erstaunlich gut in Schuss :P

Bild

auch im Detail: Kunststoff noch Top- nicht durchgesessen - Aufarbeitung wird sich also rentieren ;) ... nach ein bisserl Einsatz des Dremels sahen auch die Belege wieder TOP aus - es wird:

Bild

Den Sitzbezug gibt's zum Glück -nahezu original (er hat z.B. keinen umlaufenden Metallring un der Unterkante) noch in UK - weiß jd. wo ich den Kantenschutz/"Keder" oder so für die Blech-Basis-Platte neu herbekommen kann? ... mein Umlauf-Kunststoff (Kantenschutz) ist total verhärtet (nach umme 40 Jahren) und nicht mehr schön/zudem voller hartnäckigem Rost - muß am besten auch NEU

Bild

Leider ist beim Lösen des Schaumstoff-Körpers von der Basis-Platte ein bisserl Schaumstoff unten an der Platte "hängen geblieben" ist aber nicht sooooo schlimm -merkt man kaum/ zumal nur auf der Unterseite/direkt an der Platte ;)

... und da ich nach etlichen Mails &Telefonaten nicht einen einzigen Schlosser in der Umgebung Münchens finden konnte, der mir die Basisplatte "Sandstrahlen & verzinken" kann - habe ich mich an Frank's frdl. Angebot - das Teil seinem Schlosser (gegen $$$) zu übergeben - erinnert - daher habe ich die Platte schon mal nach Frank(en) losgeschickt :roll: - zum Sandstrahlen (bei Sand :lol: )& verzinken - evtl. hast Du auch eine Ständerbohrmaschine (hab' ich leider nicht in der Garage) - um mir die /nach Umbau nicht mehr benötigten Stutzen von der Rückseite aufbohren/ Muttern aufzulöten !? ...

noch was: hast Du ein passendes "M8 oder so" Gewinde-Schneideisen (außen) um die - bereits angerosteten - M8-Stehbolzen für die Gurt-Befestigung (der nicht vorhanden war) wieder etwas sauber nachzuschneiden ? ... habe in UK auch einen neuen Sitz-Gurt bestellt, den will ich dann an den Bolzen wieder festmachen - aber die Gewinde der Bolzen sehen eben schon sehr angerostet aus/ einmal Gewinde nachschneiden wäre daher prima !!

...man will ja nicht unverschämt sein - aber DAS wäre wirklich eine echte Weihnachtsfreude für mich - darf mich auch was kosten ;-)

Gerne zahle ich auch die gemeinsame Brotzeit bei unserem nächsten Treffen/ kommende Saison in Wirtshaus in Franken ... dann bringe ich die überholte 550er zum "Benzinschnack" mit :roll: - evtl. hat der Junker ja auch noch mal Zeit& Lust auf ein Treffen (nehmen dieses Mal aber besser unsere Regenkombis mit :?

Bild

Sorgen bereitet mir dann beim Zusammenbau nur die /leicht verbogenen/ Alu-Stifte der Zierleisten - die gingen schwer aus der Platte/Überzug raus - wie ich die da wieder sauber rein bekomme/ ohne daß Sie mir dabei abbrechen ? .. Austausch geht leider vorher nicht/ da die Zierleiste am Ende zugestemmt worden ist :o

Aber alles ein entspanntes Winter-Projekt - hat ja bis Frühjahr Zeit und @ Frank:

wäre Super, wenn Du die Platte in Auftrag zur Überarbeitung geben kannst/ $ am besten via "PayPal for Friends" - nochmals: 1000 Dank für das Angebot unter Youngtimer-Liebhabern - als :roll: Vertreter der "Orischinal-Fraktion" hier im Forum
Mitglied im GS 400 Owners Club: GS 400 Black Suzi No.500 - 2x GS750 E (1978/79), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Antworten