Richtige Bereifung GS400

Allgemeine Fragen rund um die Suzuki GS Modelle (GS 125 bis GS 1100 G)
chris_rebew
Beiträge: 4
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 18:14

Richtige Bereifung GS400

Beitrag von chris_rebew »

Hallo ich bin auf der Suche nach passenden Reifen uns Schläuchen.

Angegeben sind vorn 3.0 S18-4R und hinten 3.50 S18-4R.

Kann mir jemand sagen wo es genau diese Reifen noch gibt oder was man alternativ suchen kann?
Was bedeutet 4R?

:?:
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3304
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Richtige Bereifung GS400

Beitrag von Martin »

das ist die alte Reifenbezeichnung.
Hier z.B. findest Du die neuen Größen und die verfügbare Reifen:
https://www.reifen.com/de/Moto/ListTyre ... terKey=all

Gruß
Martin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
Newman
Beiträge: 162
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 01:27
Wohnort: 37308

Re: Richtige Bereifung GS400

Beitrag von Newman »

Es gibt aber auch andere Anbieter mit breiterer Modellpalette ..... am besten ist ohnehin der "Örtliche Händler", weil irgendwer muss die Pellen montieren und wenn was klemmt kannst du den vor´s Schienbein latschen ....

DAZU KOMMT :

https://www.mopedreifen.de/News/KEINE-A ... html?id=41


und:

https://www.tr1.de/yabbfiles/Attachment ... h-zoll.pdf

In deinem Fall also 90/90-18 vorne und 100/90-18 hinten ......

Wegen der Änderung der Reifenbezeichnung darfst du zum TÜV, weil man ja sonst nichts zu tun hat ....

Die Metzeler ME-Baureihe empfehle ich meinem ärgsten Feind NICHT, weil spätestens auf nasser Straße wirst du lernen was "Grip" bedeutet.

Langjährige Empfehlung (bei allen Klassikern) sind die Bridgestone BT die jedoch mit den Conti ClassicAttak ihren Meister finden ...... neu im Reigen der "klebrigen Klasse" ist der Metzeler Roadtec, wobei ich den in deiner Größe nur für hinten (?) gefunden habe .....

Du kannst natürlich irgendwelche Billigdinger aufziehen oder nach einem "Oldtimer-Profil" suchen .... da hat jeder so seine Neigungen ..... aber wenn es dich mal mit einem Regenschauer unterwegs abkühlt, möchtest du sicher nicht in die Büsche .... und dann kommst du um Bridgestone oder den noch besseren Conti nicht herum. Der Metzeler Roadtec spielt auch in der Liga, es bleibt aber die Größenfrage.

Es wird Leute geben, die mit "Laufleistung" kontern .... da mag der alte Metzeler ME/Laser länger halten, aber was hilft dir ein harter Reifen wenn´s eng wird ?

Wir haben nur eine Garnitur Knochen zum zerdeppern .... und die sollte man so sicher wie nur möglich bewegen. Also lieber mal neue (modernere) Reifen als mit dem frisch renovierten Krad auf den Acker ...... wenn denn mal keine Leit(d)planke im Weg ist.
Gruß aus der Mitte (37308)

Max

www.plankenparty.de
chris_rebew
Beiträge: 4
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 18:14

Re: Richtige Bereifung GS400

Beitrag von chris_rebew »

Die Bezeichnung beim Tüv eintragen zu lassen ist kein Problem, muss wenn die Tüvig ist eh ne 21er Abnahme machen lassen.

90/90-18 un 100/90 18 ist dann also die heutige Bezeichnung, hab ich das richtig verstanden?
tobi
Beiträge: 1240
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: Richtige Bereifung GS400

Beitrag von tobi »

Meine Metzler hab ich geb ich gern hochpreisig ab :evil: , die machen schon Trocken Streifen inne hose...nie wieder.
Schau bei Heidenau, die haben noch passende Zollgrössen und Preis+leistung und Haftung sind 1a. Kommen bei mir als nächstes statt der Metzler Angstreifen drauf.
Lohnt noch nicht auf metrisch umschlüsseln lassen solange es die Heidenaus gibt

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994
tobi
Beiträge: 1240
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: Richtige Bereifung GS400

Beitrag von tobi »

Hab grad mal gefragt,beide 400er Besitzer um mich rum fahren ja heidenau und sind hochzufrieden, Andreas hat drauf:
Heidenau K33 3.00-18 RF TT 52S - Vorne
Heidenau K36 3.50-18 RF TT 62S - Hinten

Keine ahnung ob Raimund andere Modelle montiert hat, aber auf jeden fall 3.0 und 3.5er grössen

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3304
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Richtige Bereifung GS400

Beitrag von Martin »

ich fahre auf der W2000 den Heidenau 3.00-18 vorne und 3.25-18 hinten und bin damit ganz zufrieden. Die Kiste sieht aber auch keine nassen Straßen und bei schönem Wetter sind die erstaunlich gut. Der Hinterreifen war allerdings schon nach 4.400 Km platt.

Grüße
Martin

Admin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 774
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Richtige Bereifung GS400

Beitrag von icebird1961 »

Ich habe meiner Black Suzi "Bridgestone Battlax BT 45" gegönnt -
vorn und hinten / nebenbei auch auf meiner GS 550ET
Capture24.04.2021-07.05.35.jpg

Keinerlei Grund zu Klagen- Super Haftung - ob trocken oder auch mal bei "epischen Gewiter-Güssen" in Franken ,-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (80), GS 750 D (US/1978), GR 650X (1988), Kawasaki ZR 750 Zephyr (1997), YAMAHA DT 250C (1976), YAMAHA RD 125DX (1976) :lol:
Benutzeravatar
Junker
Beiträge: 184
Registriert: Di 15. Nov 2016, 18:33
Wohnort: 85391 Allershausen

Re: Richtige Bereifung GS400

Beitrag von Junker »

Auf meiner GS 400 sind Heidenau montiert, die Metzeler hab ich gleich entsorgt.
Wobei ich auf vielen meiner anderen Mopeden BT45 drauf habe, ausgenommen die CB 750 K (Heidenau) sowie die CB 1100 F (Avon)

Die Heidenau haben sich bei den "epischen Gewiter-Güssen" aber auch bewährt, wobei sich das Ereignis nicht in Franken sondern in der Hallertau abspielte :D

Mit der Navigation am Boden steht der Käptn wohl ein bissl auf Kriegsfuss :mrgreen:
Alt genug um keine neuen Fehler zu machen
Jung genug um die alten Fehler nochmal zu machen
Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 774
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Richtige Bereifung GS400

Beitrag von icebird1961 »

Ok - Asche auf mein Haupt - war also in der Hallertau ... am Rückweg aus Franken :D

und weil's so schön nass war - hier nochmals zur feuchten Erinnerung die Bilder der unerschrockenen Reifen-Tester beim Nässe/Wat-Tiefe-test auf GS 4000 in der Hallertau - Schönen So. noch !
Reifentest Hallertau (2).jpg
Reifentest Hallertau (1).jpg


.. und hier der unerschrockene Tester auf Heidenau unterwegs - es wurden keine Mühen erspart ;-)

Reifentest Hallertau (3).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (80), GS 750 D (US/1978), GR 650X (1988), Kawasaki ZR 750 Zephyr (1997), YAMAHA DT 250C (1976), YAMAHA RD 125DX (1976) :lol:
Antworten