Frage an die Kicker - GS550

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
Benutzeravatar
Kai vom Kaiserstuhl
Beiträge: 75
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 22:35

Re: Frage an die Kicker - GS550

Beitrag von Kai vom Kaiserstuhl »

Hi Max.

Von "ohne Batterie" hab ich nix geschrieben. Also bitte bei der Sache bleiben, kein Grund für Anfeindungen oder Mutmaßungen.

Schön dass Du vom Fach bist. Ich war mal Student (u.A. Fahrzeugtechnik ;-) ) mit einer GS 400 und ohne Geld für ordentlichen Zierrat wie Reifen oder ne neue Starterbatterie.
Ich weiss also was Ankicken ist :mrgreen:

Deiner Argumentation zufolge ist der Kicker an Maschinen mit E-Starter ja reine Zierde da gerade bei müder Batterie nutzlos. Kann ich auch nicht ganz glauben.

Batteriezündungen gabs auch übrigens schon lange vor dem ersten Anlasser. Hat aber mit den GS nix zu tun.

Ich wiederhole gerne nochmal was ICH meine:
Wenn Motor und Vergaser fit sind, springt die auch mit dem Kicker an. Öfter als die Kondition des Fahrers oder der Starterbatterie ist aber der Wartungszustand der Maschine ausschlaggebend. Die Starterbatterie ist nur so massiv ausgelegt, weil der Anlasser so hohe Ströme zieht und dabei die Spannung nicht einbrechen soll. Passiert beim Kicken ja nicht!
Als Fahrzeugprofi weisst Du sicher such, dass die Zündwilligkeit des Gemisches ja vor allem an den Randbedingungen wie Gemischzusammensetzung, Grad der Zerstäubung oder der Kompression zusammenhängt. Oder der Fitness der Zündspulen die das ja hochtransformieren oder dem Zündzeitpunkt, oder, oder, oder...

Wie kannst Du das dann an einer einzelnen Voltzahl eines bestenfalls sekundär am Zündfunken beteiligten Bauteils festmachen (dazwischen liegen noch diverse Komponenten im Kabelbaum).

Ich als Schrauber würde wetten, dass rein statistisch gesehen an Bastelbuden der Fehler zuerst dort liegt, statt an einer einzelnen, unbelastet gemessenen Batteriespannung.

Gruß,
Kai

Newman
Beiträge: 48
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 01:27
Wohnort: 37308

Re: Frage an die Kicker - GS550

Beitrag von Newman »

Ihr könnt euch alle entspannen .......

Ich hatte mich in diesem Forum angemeldet, um mich über die GS500 und ihre Besonderheiten zu informieren ......

Sorry das ich mich noch zu anderen Dingen geäussert habe ..... und was das Kicken angeht:

Ich fahre Yamaha XS 650 ...... die dort vorhandenen Anlasser sind schlichtweg eine Fehlkonstruktion und werden von jedem der noch halbwegs funktionierende Beine und den Motor gern hat abgeklemmt oder komplett ausgebaut um Missbrauch zu vermeiden ....

Im Gegensatz zu den Suzi´s hat die Yamaha jedoch eine über das "Feld" geregelte Drehstrom-Lichtmaschine .... die macht ohne Batteriestrom schonmal garnichts .... und unter 10,5 Volt hat es sich ausgefunkt .... bei nachgerüsteten Elektronikzündungen ist schon früher Schluss.

Ich bin ein glühender Verehrer von guten Batterien, nachdem ein Bekannter der auch gerne ohne Batterie auskommen wollte MANGELS STANDLICHT bei einer Panne am Straßenrand von einem vorbeifahrenden Pkw erfasst und getötet wurde .....

Alles gut ....

Macht ihr ohne Batterie und ich mache ohne Forum .....
Gruß aus der Mitte

Max

www.plankenparty.de

Benutzeravatar
Kai vom Kaiserstuhl
Beiträge: 75
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 22:35

Re: Frage an die Kicker - GS550

Beitrag von Kai vom Kaiserstuhl »

Bevor Du den sterbenden Schwan gibst, nochmal: OHNE Batterie hat hier keiner geschrieben.

Und Yamaha Fehlkonstruktionen helfen hier auch nicht weiter.

Wegen mir musst auch nicht gehen. Aber sorry, da verrennst Dich doch gerade in was.... :?

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 683
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: Frage an die Kicker - GS550

Beitrag von icebird1961 »

Auweia, hier sind aber schon empfindliche Naturen unterwegs...

Zu Deiner Frage : klassische Bikes ohne Batterie anzukicken ein klares, fachlich fundiertes, NEIN !

Denn Die Batterie wird nicht nur als Spannungsquelle für eine ggfs, vorhandene CDI benötigt, sondern vor allem auch als Filter gegen unerwünschte Spannungsspitzen - quasi ein LowPass Filter

Denn die üblicherweise verbauten Drehstromlichtmaschinen brauchen einen Kondensator (2200 µF oder so) an den Batterieklemmen wenn die Batterie fehlt, um die Diodenplatte des Drehstrom Gnerator Gleichrichters vor Spannungsspitzen zu schützen, aber das wäre nur ein “workaround”... Bastelei eben ohne Not :roll:
Resümee: auch bei den selbst erregten Generatoren mit Permanentmagneten ist die Batterie umabdingbar um die restl. Elektronik vor Spannungsspitzen zu schützen :?

P.S. Im Endurobereich hingegen ist die Lichtmaschine soweit vereinfacht - aus Gewichtsgründen -
das diese simpel aufgebauten 2-Takt Zündanlagen durchaus auch ohne Batterie auskommen, aber das ist etwas anderes wie unsere GS...
Zuletzt geändert von icebird1961 am Di 20. Okt 2020, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (80), GS750 D (US/1978), GR650X (1988), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (1997), YAMAHA RD 125DX (1976) :lol:

Newman
Beiträge: 48
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 01:27
Wohnort: 37308

Re: Frage an die Kicker - GS550

Beitrag von Newman »

Eigentlich hatte ich das jetzt per PN an Icebird und Kai richtigstellen wollen, aber dann kratzt sich der Rest der Welt weiter verwundert am Kopf.

Nun denn ...

Der Themenstarter hatte erkannt, daß mit seiner Spielzeugbatterie kein Funke zu erzielen ist .... mit Zusatzbatterie schon ....

Ich habe mich daraufhin genötigt gesehen ihm zu erklären das eine Zündspule erstmal Strom braucht um einen Funken erzeugen zu können ... das Drama nahm seinen Lauf .....

Vielleicht habe ich mich doch falsch ausgedrückt und die Fehlkonstruktion des Yamaha-Anlassers führt halt dazu das ich meine Mopeds NUR per Kicker starte .... womit wir bei der Startdrehzahl sind ...... kalt reicht es eben nicht den Kicker nach unten zu drücken, da muss man schon ordentlich reintreten, damit die Fuhre Schwung bekommt .....

Nun denn ..... ICH muss MICH ein wenig zügeln was meine "ich erkläre dir mal"-Macke angeht .....

Alles wird gut ..
Gruß aus der Mitte

Max

www.plankenparty.de

Benutzeravatar
Kai vom Kaiserstuhl
Beiträge: 75
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 22:35

Re: Frage an die Kicker - GS550

Beitrag von Kai vom Kaiserstuhl »

Aber sowas von gut! Schön dass Du die Flinte nicht ins Korn wirfst!

Ich kann auch so sein ohne es zu merken :mrgreen:

Viele Grüße,
Kai

Newman
Beiträge: 48
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 01:27
Wohnort: 37308

Re: Frage an die Kicker - GS550

Beitrag von Newman »

Die Flinte hat im Korn nichts zu suchen .....

Mein Freundeskreis und die Yamaha XS650 Freaks nennen mich "Erklärbär" ........ und das nicht von ungefähr ...

Eine befreundete Direktorin einer integrativen Gesamtschule sagt: "komm hier her, du kannst meinen Schülern mehr beibringen als all die Kasper die aus der Lehramts-Studium hier ankommen" .....

Ja, aber .... ich habe weder Meisterbrief noch Techniker ..... Lehrbefugniss Mangelware ... ich kann vielleicht Naturwissenschaft und Technik in für Deppen verständliche Bilder verwandeln, aber das hilft da auch nicht weiter .....

Ohne die eine oder andere Lizenz geht da halt niXS

..... und selbst wenn sie mich als Gärtner oder sonstwas durch die Hintertür in ihre Schule zerrt ...... die Bude ist 130 km weit weg ......

Forget it ......

Wie gesagt, die Flinte gehört nicht in´s Korn ...... und gegen Lern-/Beratungsresistenz ist noch kein Kraut gewachsen.

Ihr werdet mich nicht los, solange die GS 500 E zu meinem "Hausrat" zählt.
Gruß aus der Mitte

Max

www.plankenparty.de

Antworten