Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
kardusen

Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von kardusen »

Hallo

Wollte letztens meine 1100G anwerfen, ging aber nix mehr da Batterie tot. Nach einmaligen laden (hab ein Ladegerät von CTek mit automatischer Überprüfung des Ladestandes und wenn die Batterie voll ist schaltet er in einen ladezyklus) eingebaut, Licht geht zwar, aber Blinker steht und wenn ich starte klickts nur, die Maschine zündet aber nicht.
Habs dann heute nochmal probiert und die Batterie ist schonwieder leer (Licht sehr, sehr schwach, Blinker leuchtet nur, blinkt nicht), per Überbrückung läuft die Maschine - also wieder an's Ladegerät.

Nun wollt ich kurz überprüfen und hab gesehen, dass es in der Batterie "kocht" bzw. sich Blasen bilden die dann raufsteigen - ist das normal?! Oder ist die Batterie im Eimer? H


herzlichen Dank und liebe Grüsse

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1559
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von fish »

hallo,

du wirst irgendwo einen kurz-/masseschluss haben :( . du solltest drinngend deinen kabelbaum kontrollieren und erst dann weiterprobieren. warscheinlich ist auch die alte (so alt ist die doch noch gar nicht, wenn ich mich recht erinnere) batterie nicht defekt, sondern nur "leergesogen".

das die batterie beim laden blubbert ist normal. immer schauen, das der säurestand stimmt.

kardusen

Re: Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von kardusen »

Hej

Okay vielen Dank. Hab da schon so ne Vermutung (irgendn Depp hat mir das Motorrad umgestellt mit Lenkersicherung und beide Bedienelemente wo die Spiegel dran sind aufs übelste verdreht..).



liebe Grüsse

prof.gamma
Beiträge: 238
Registriert: So 23. Dez 2012, 02:37

Re: Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von prof.gamma »

1. welche Säuredichte haben die Batteriezellen ? (1,28 bedeutet "voll " ,gilt für sämtliche Zellen)
2. z.B. sind 5 Zellen bei 1,28 und 1 Zelle bei 1,18 , ist die Batterie defekt !
3. sind alle 6 Zellen vor Beginn des Ladevorgangs bei 1,16 -1,18 ist sehr wahrscheinlich,das die Batterie sich über einen ungewollten Verbraucher entleert hat.(kein Masse oder Kurzschluß)
4. an der aufgeladenen Batterie auf ungewollten Verbrauch mit Volt oder Amperemeter testen .
5. Generator,Gleichrichter,Regler bei laufenden Motor testen.(fließt ausreichend Ladestrom ? )
6. Verbindungsstecker der Wicklung mit dem Gleichrichter auf Spannungsabfall sichtprüfen.(Verbindungen werden heiß,Isolierhülsen braun bis schwarz)

eventuell helfen dir die genannten Punkte einen Defekt zu beheben !?

kardusen

Re: Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von kardusen »

vielen Dank Gamma, werd glaub echt erstmal die Batterie prüfen, hab heut schon das zweite die Fehlerlampe blinken vom Ladegerät.. Erstmal son Hydrometer besorgen und wieder nen Multimeter ausleihen. Die Batterie ist zwar schon neu ja - allerdings neu in meinem Motorrad, weiss nicht ob die vorher schonmal in Gebrauch war.


liebe Grüsse

prof.gamma
Beiträge: 238
Registriert: So 23. Dez 2012, 02:37

Re: Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von prof.gamma »

.....und solltest du eine neue Batterie benötigen , laß die Finger von China Produkten (z.B. Saito) . Kauf eine Yuasa oder Furukawa(FB),meine langjährige Erfahrung !

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 2969
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von Martin »

kann ich bestätigen, das sind ordentliche Batterien. Mit dem Billigkram hast Du keine Freude.
Ladesystem dann Schritt für Schritt prüfen. Hier ist eine ausführliche Anleitung: https://suzuki-classic.de/2_1.htm
Grüße
Martin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de

kardusen

Re: Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von kardusen »

Hmm, ich glaub die Batterie ist echt hinüber.. Habse mal eingebaut,


10.75v Zündun gaus
8V Zündung ein
7.5V Zündung ein Licht ein
7V Zündung ein, Licht ein, Nebellicht ein..


Vielleicht hab ich da beim r/g was falsch angeschlossen im Frühling.. :D
Habt ihr evtl. Erfahrungen mit Gel-Batterien? Siehe hier?

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1559
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von fish »

wie wäre es damit:http://www.hein-gericke.de/gel-batterie-yg14l-a2.html
ist gerade im angebot und somit kaum teurer als eine normale! kannst du eigentlich nichts falsch machen. ich kann leider noch nichts zu der haltbarkeit sagen, habe sie erst ein jahr drinnen.

prof.gamma
Beiträge: 238
Registriert: So 23. Dez 2012, 02:37

Re: Batterie "kocht/blubbert" beim aufladen?!

Beitrag von prof.gamma »

an dem Hein Gericke Angebot stimmt etwas nicht . Bild und Batteriebezeichnung stimmen nicht überein. YB 14L-A2 ist die Yuasa Bezeichnung für eine ganz normale Säurebatterie !?

Antworten