GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
androx

GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von androx » So 31. Jul 2016, 01:15

Hallo,

im Standgas oder beim fahren wenn ich Gas runter nehme, Motor (oder Auspuff) schiesst. Wenn ich Gas gebe ist dann wieder ok.
Ich habe nach dem kauf den Vergaser (VM) ausgebaut gereinigt und alles wie hier in Tipps angegeben standartmässig eingestellt.
Leider weiss ich nicht ob er vorher diese Geräusche gemacht hat, habe nicht drauf geachtet. Nur nach dem Einbau habe ich schon Schwierigkeiten mit den Drehzahlen gehabt, gingen unregelmässig drauf und nicht gleich runter. Erst nach den tipps hier habe ich den gemisch auf 1 und plot auf 1,25 eingestelt und die Drehzahlen auf 1400 (kleinere Drehzahlen gehen nicht, sonst geht er nach ne Weile aus). Das einzige Ist beim kalten Motor im Standgas mit Chole gehen noch die Drehzalen unregelmässig rauf und runter. Wenn er warm ist hält er regelmässig die eingestellten Drehtalen bei 14000 nur von Zeit zur Zeit schiesst er kleine "paff".
Was habe ich da was versaut?

Warum ich den überhaupt ausgebaut habe? Ich musste den Vergaser ausbauen da er total versaut war. Die Nadel und Dichtungen sahen neu aus aber die Schrauben hatten nicht richtg den Deckel gehalten.
Bis ich drauf kam dass die Metrische nicht passen hats gedauert, habe gegen Zoll ausgetauscht jetzt hälts bombenfest.

Wahrscheinlich habe ich da was verstellt. Vielleicht weiss jemand die Uhrsache von dem Schiessen im Standgas? Und den unregelmässigen Drehzalen beim kalten Motor.

Gruß

Benutzeravatar
NiceIce
Beiträge: 1339
Registriert: So 1. Jan 2012, 23:40
Wohnort: Klagenfurt / Kärnten
Kontaktdaten:

Re: GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von NiceIce » So 31. Jul 2016, 22:55

Zündung, Kondensatoren, unterbrecher, undichte auspuffanlage.
Nimm den rechten Deckel ab, Motor an und schau, ob die unterbrecher funken schlagen. Wenn ja, unterbrecher und Kondensatoren neu oder besser auf elektronische Zündung umbauen
Cabiva Elefant 750 AC • Yamaha XV 750 • KTM Gs300 MA • MZ 125 ES/1
http://www.niceice36.de
https://www.youtube.com/user/NiceIce1964

Dino

Re: GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von Dino » Mo 1. Aug 2016, 08:07

Ansauggummi O.K ?mit Bremsenreiniger absprühen.
Sind am Vergaser alle Leitungen richtig angeschlossen(Benzinschläuche-Entlüftung-Vakuum Benzinhahn
Fliehkraftregler geht zurück ? Muss nach verdrehen durch die Federkraft wieder zurückgehen.
Vergaser Synchronisiert ?

androx

Re: GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von androx » Mo 1. Aug 2016, 13:32

Unterbrecher sind in Ordnung, Auspuff ist dicht, war vor einer Woche beim TÜV alles ohne Problem nur Vorderreifen zu alt muss demnächst erneuern.
leitunge sin richtig angeschlossen, Fliehkraftregler arbeitet korrekt. Wenn es warm ist arbeitet alles korrekt ausser der Schusse im Standgas.
Ich habe bei Vergaserreinigung festgestellt das die Schwimme wenn ich die Feder bis zum Anschlag gedrückt habe hängen manschmal. Kann sein dass die Vergaser manschmal leer sind weil sie hängen bleiben und das die Ursache ist?

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1326
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von fish » Mo 1. Aug 2016, 23:32

die Drehzahlen auf 1400 (kleinere Drehzahlen gehen nicht, sonst geht er nach ne Weile aus)
das hört sich nach abmagern an. versuch mal das leerlaufgemisch vetter zu einzustellen.

motorbox

Re: GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von motorbox » Di 2. Aug 2016, 07:47

Kurz und Bündig Vergaser wider raus und komplett zerlegen und wider GRÜNDLICH Reinigen ist leider so, das was du beschreibst haben viele und bei den Leuten war es auch so erst wo sie das zweite mal die Vergaser komplett zerlegt hatten und GRÜNDLICH gereinigt und eingestellt hatten lief der Motor.
Gerade die Vergaser Geschichte ist nicht zu verachten.
Also beiße in den Sauren Apfel und Zerlege die Vergaser aber wirklich Zerlegen bis nur noch der lehre Vergaser Körper da ist.
In den Kanälen wird noch Dreck drin sein hole dir ein vernünftigen Reiniger kann ich nur sagen.

hannes
Beiträge: 858
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von hannes » Di 2. Aug 2016, 08:40

Vergaser reinigen: ein Könner hat (wer,wo,wann hab ich vergessen!) mal geschrieben,ich zitiere: "Ultraschallreinigung
ist gegen das Mittel Shell Carb-Cleaner nur reine Kosmetik",Zitatende.
Wenns auch teuer ist, aber es ist einsame Spitze!!
Obiges Zitat hatte ich mir irgendwann notiert,ich fand es halt gut.

motorbox

Re: GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von motorbox » Di 2. Aug 2016, 22:12

Hatte einige Reiniger schon Probiert und alle haben Versagt selbst im Ultraschallbad, die feinen Kanäle waren immer noch dicht bis ich Peeressigsäure genommen hatte da waren die feinen Kanäle wider frei und das sogar ohne Ultraschallbad.
Jeder hat mit Reinigern Erfahrung gemacht der eine schwört da rauf und wider andere da rauf.
Ich Bleibe bei der Peeressigsäure da weiß ich das die Vergaser sauber werden.
Bis her ist da kein Reiniger ran gekommen so meine Erfahrung die ich/wir gemacht haben.

motorbox

Re: GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von motorbox » Di 2. Aug 2016, 22:25

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nur mal als Beispiel was Peeressigsäure macht

tobi
Beiträge: 943
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS850 BJ.79 im Standgas Motor schiesst (hustet)

Beitrag von tobi » Di 2. Aug 2016, 23:19

In ungefähr welcher konzentration benutzt du denn die brittzelbrause-säure? Je nach konzentration einfach oder schwer zu bekommen.

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Antworten