Projekt Motor GS 750

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Sa 3. Feb 2018, 20:50

Heute habe ich die meisten Motorenteile lackieren können. Dies geschah mit dem gewerbepflichtigen VHT-Lack in seidenmatt. Also jener, welcher bis vor ein paar Jahren noch frei verkäuflich war. Er ist benzinfest jedoch in der Anwendung nicht gerade gesundheitsfördernd.
Die meiste Zeit verschlang das sorgfältige Abkleben aller Dichtflächen.

Den Kopf und den Zylinder lackiere ich, sobald meine Kolben da sind und der Zylinder beim Schleifen war. Sonst kann ich 2 mal lackieren.

Ich bin sehr zufrieden, wenn auch nicht alles perfekt ist. Nächste Woche fange ich an, den Block aufzubauen.

Bild

Bild

Bild

Bild

leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Do 8. Feb 2018, 17:13

Heute sind meine Kolben gekommen. Morgen gehen sie zusammen mit dem Zylinder in die Schleiferei Fischer hier in Magdeburg.
Anbei ein paar Bilder. Soweit ist alles ok. Der erste Eindruck ist gut. Wie weit die Toleranzen sind, wird sich morgen zeigen.

Hätte noch jemand Interesse an einem Set? Es sind 66mm und damit 1mm Übermaß.
Durch ein Postproblem ist ein zweites Set mit DHL Express auf dem Weg zu mir :D
Notfalls gehen sie eben zurück.



Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 151
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von Hajo » Do 8. Feb 2018, 19:25

Moin Leroy,
sieht richtig klasse aus!
Gruß aus Bonn
Hajo

leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Fr 9. Feb 2018, 13:05

Mal eine kurze Zwischenfrage:

Die Zylinder der GS750 sind in keiner Form innen beschichtet oder?

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1044
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von Frank » Fr 9. Feb 2018, 13:06

Nein, das ist reiner Grauguss.
...34 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7

leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Fr 9. Feb 2018, 14:53

Danke Frank,

meine Schleiferei fragte nur, weil die Laufbahn so glatt aussah.
Da kam ich kurz ins Zweifeln.

leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Fr 9. Feb 2018, 20:35

Doppelpost. Sry!

Heute habe ich die ersten Schritte am Motor gemacht. Der Schaltmechanismus ist wieder eingebaut. Das Getriebe schaltet sauber durch.

Nun habe ich aber eine Frage. Auf welcher Seite baue ich den Motor am besten zusammen? Das Zerlegen ging am Ende auf dem Kopf besser. Allein wegen der Gehäuseschrauben unter dem Motor. Dafür habe ich ja auch einen Ständer gebaut.
Jedoch wird es beim Zusammenbau so teilweise schwierig. Damit die Schaltklauen genau in ihre Sitze auf den Schalträdern einnehmen muss der Motor schon richtig herum sein. Wie auf den Bildern gezeigt. Problematisch wird es so herum mit den Stiften in den Kugellagern, welche genau in die obere Hälfte müssen. Ebenso müssten diese Halbscheiben auf den Lagern andersherum montiert werden.

Welchen Weg fandet ihr am besten? Auf was sollte ich noch achten wenn der Block zusammengebaut wird?

Bild

Bild

leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Sa 10. Feb 2018, 19:44

Ich habe mich dafür entschieden, die obere Hälfte zu bestücken und dann das Unterteil draufzubauen.
Da müssen nur die Schaltgabeln sauber in die Losräder.

Heute kam dann das Getriebe und die Kurbelwelle rein. Alles sitzt soweit ganz gut. Die Dichtringe werden noch mit Dichtpaste eingeschmiert, wenn das Unterteil drauf kommt.
Mit dem Dichtring der Abtriebswelle bin ich nicht zufrieden. Er ist neu, doch gefüllt etwas hart. Ich hoffe, er dichtet richtig ab.
Muss der Kickstarter in eine bestimmte Position, wenn der Motor zusammen kommt?

Die Ölpumpe habe ich zerlegt und alle Spiele nach dem Handbuch von Suzuki gemessen. Alles um grünem Bereich. Auch wenn sie beim drehen manchmal einen leichten Widerstand kommt. Alle Bauteile sehen gut aus.

Anbei ein paar Fotos.

Bild

Bild

Bild

leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Mi 14. Feb 2018, 19:51

Kann mir jemand sagen, wo dieser kleine Stift auf dem Bild hin muss?
Und die nächste Frage, ob das Plättchen hinter den Dichtring so richtig herum sitzt.

Ich würde als Dichtmasse zwischen den Hälften Hylomar nehmen.
Oder kennt jemand eine bessere Alternative?

Bild

Bild

tobi
Beiträge: 790
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von tobi » Mi 14. Feb 2018, 20:06

Sollte der stift für die Ganganzeige sein, sitzt in/auf der Schaltwelle im Kettenritzelkasten. Die feder dahinter suchste aber besser auch noch, nicht das die im Motor irgendwo rumschwirrt. Und genau, Hylomar und gut ists. Aber nicht zu dick, das drückt sich sonst raus, fällt ab und sammelt sich im Motor und verstopft das Ölsieb vor der Pumpe

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Antworten