Projekt Motor GS 750

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Mi 18. Apr 2018, 12:02

Moin,

ich habe ein Frage zu den vorderen Bremssätteln der GS750.

Bei CMSNL gibt es 2 verschiedene Ausführungen.

Unterschiedlich sind die dicken Schrauben(10) mit den O-Ringen(3), welche alles zusammen halten.
Auf dem Bild im Anhang findet ihr eine Version. Dort sind 3 Kerben auf den Schrauben. In 2 davon kommen O-Ringe.
Diese sind mit der 3 beschriftet.

Das Problem ist, dass CMS 2 verschiedene O-Ring Typen angibt. Ich habe mir eine Art bestellt.
Diese passten nicht in die Kerben, da sie zu groß sind. Ich werde jetzt die andere Sorte bestellen. Weiß jemand, wo diese größeren O-Ringe hinmüssen?

Anbei der Link. Da seht ihr auch die Angabe von CMS, dass man 2x 4-Ringe bestellen soll.
Ich weiß nicht wohin damit.
https://www.cmsnl.com/suzuki-gs750en-19 ... ml#results

Grüße,
Leroy


Bild

leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Mi 18. Apr 2018, 21:07

Hab jetzt einfach beide Varianten der Ringe bestellt und werde mal sehen.

Weitere Frage:
Die Rep-Sätze für die Benzinhähne im Zubehör sollen ja nicht so gut sein, durch die Membran.

Kann man den Benzinhahn umbauen, dass die Unterdruckfunktion weg fällt?
Ich bin es gewohnt den Auf- und Zu- zu machen.

Oder gibt es passende Alternativen anderer Modelle?


LG
Leroy

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1145
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von fish » Mi 18. Apr 2018, 22:15

wenn du was anderes möchtest, kannst du z.b. auf einen pingel (oder günstigere fabrikate) hahn umbauen. einfach eine alu adapterplatte mit bohrung und passendem gewinde anbauen, hahn eindrehen, und schon hast du das klassische: auf/zu/reserve. ;)

desivincenzo
Beiträge: 29
Registriert: So 25. Feb 2018, 01:37

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von desivincenzo » Do 19. Apr 2018, 01:35

Bei meiner GS 1000 kamen die beiden O-Ringe jeweils in die äußeren Kerben der Langschraube.
Die mittlere Kerbe ist kleiner und bleibt ohne Ring. Die stramm sitzenden O-Ringe sollen den Sattel sanft gleiten lassen, beim Bremsen und beim Verändern der Belagstärke.
Sie sollten leicht mit Bremsenfett eingeschmiert werden. Die Schraube muß also mit Ringen in die Sattelhalterung geschoben werden können.
Bei meiner GS 1000 habe ich mir einen Repsatz aus England mit allen Gummis schicken lassen. Da waren für zwei Sättel 4 passende O-Ringe dabei.
Die Schraube geht durch die untere Öffnung des Teils in der Bildmitte und die O-Ringe sitzen gerade noch so innerhalb des Metalls.
Gruß Carsten
Bild

leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Fr 27. Apr 2018, 19:33

Ich bräuchte mal wieder Hilfe. Ist die Reihenfolge so richtig?
Desweiteren war ein Teil im Rep-Satz, welches ich nicht zuordnen kann.
Es ist auch nicht in den Explosionszeichnungen. Kann mir jemand mehr sagen?
(Es liegt weiter unten im Bild)
Bild

Benutzeravatar
dieterpapa
Beiträge: 131
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 10:48
Wohnort: Lichtenfels

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von dieterpapa » Sa 28. Apr 2018, 04:15

Servus,

die alten Bilder sind nicht mehr sichtbar. Ein interessanter Thread bisher, aber ohne Bilder recht wertlos. Könntest Du die bitte nochmal einstellen?

LG Dieter
GS400E, GS450L, GSX1100G

desivincenzo
Beiträge: 29
Registriert: So 25. Feb 2018, 01:37

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von desivincenzo » So 29. Apr 2018, 21:18

Bild
So hab ich es grad bei meiner Restaurierung fotografiert. Ist natürlich der hintere HBZ. An der Druckstange ist gut der Rost der Jahre zu sehen. Dein Teil kommt auf die größere Seite der Feder und ist eine Art zusätzliches Rückschlagventil.

Wichtig: der Sprengring muß mit der scharfen Kante nach außen eingesetzt werden.

Gruß Carsten

leroyak7777
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 19:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von leroyak7777 » Mo 21. Mai 2018, 21:58

Hallo Carsten, verspätet vielen Dank. Bin am Ende auch noch auf den Sinn dieses Teils gekommen und habe es auch so verbaut.


Ich wollte morgen Stahlflexleitungen bei Probrake bestellen.
Die Hohlschrauben müssen auch neu. Kann mir jemand die Steigung der Gewinde der Hohlschrauben mitteilen?
Ich habe keine Gewindelehre zuhause parat.
Stimmt M10 x 1.25?


Ansonsten sind die Sättel soweit auch alle wieder zusammen und montiert.

Nordheide
Beiträge: 32
Registriert: Di 24. Jan 2017, 09:43

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von Nordheide » Di 22. Mai 2018, 06:47

Achtung ! Suzuki hat an den Hohlschrauben als einziger Japaner 1.0 Steigung .

hannes
Beiträge: 696
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: Projekt Motor GS 750

Beitrag von hannes » Di 22. Mai 2018, 08:57

Ja und YAMAHA (XS750)hat "Gemisch" an der Bremsanlage.
Hohlschrauben mit 1,00 und 1,25 Gewindesteigung!

Gruß - Hannes

Antworten