GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
tobi
Beiträge: 954
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von tobi » Fr 23. Mär 2018, 15:53

Die paßenden werte sollten im handbuch stehen, meine waren die gerade greifbaren. Da beide aber gleich sind ist ersteinmal davon auszugehen das die ok sind, ist unwahrscheinlich das beide geberspulen gleichzeitig hopps gehen und dann auch noch auf die gleichen werte schrumpfen.

Kannst du mir nochmal ein genaues foto mit kabelfarben und teilenummer der box machen? Dann schau ich mal das ich euch ne messanleitung bastel. Ne kaputte box gibt es, die ist aber verdammt selten. Tippe eher auf andere ursachen.

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 2557
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von Martin » Fr 23. Mär 2018, 16:35

falls ich eine passende Box hab, kann ich euch die schicken zum ausprobieren. Allerdings ist, wie Tobi schon schreibt, die Box eher selten das Problem.
Grüße
Martin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de

Alfons
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Jun 2016, 16:58

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von Alfons » Fr 23. Mär 2018, 20:08

Hallo Tobias, hallo Martin,

vielen Dank für eure Unterstützung und eure Hilfsbereitschaft!

Foto kommt morgen.

Herzliche Grüße

Alfons

Alfons
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Jun 2016, 16:58

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von Alfons » Sa 24. Mär 2018, 18:40

Hallo,
hier die Bilder der CDI-Box:


Bild

Bild

Bild

Bild

Von außen betrachtet, macht das Teil einen unauffälligen Eindruck, keine Risse o.ä.
Wie zu sehen ist, sechspoliger Stecker und ein Massekabel mit Ringöse.

Herzliche Grüße

Alfons

tobi
Beiträge: 954
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von tobi » Sa 24. Mär 2018, 19:37

Also ich fang mal an. Zuerst das wichtigste: Eure GS solle eine 4 Zylinder Sein, d.h. jede Zündspule versorgt zwei Zylinder, ein Funken kommt nur wenn beide Kerzen einer Spule auch gleichzeitig Masseanschluss haben. Entweder durch einschrauben, anhalten, Kabelfetzen etc.
Noch wichtiger: Vor jedem Test prüfen das der Leerlauf drin ist, nicht drauf verlassen er noch drin ist! Bist nicht allein, da kann immer irgendwer irgendwas machen (Auch aus versehen).
Die Geber habt ihr ja schon gemessen, ich denk mal die sind ok.
Zündmodul sollte dies hier sein: http://www.gs400.de/technik_ign.html

1. Schritt: Box bleibt draussen, Zündung am, mit dem Multimeter zwischen Anschluss zur Zündspule (WS und SW/GE) Spannung messen. Müssen 12V bzw Bordspannung sein.
2. Schritt: Box bleibt draussen, Zündung an. Jetzt mit nem stück Draht vom Anschluss an dem sonst das WS Kabel der Box ankommt einen kurzschluss gegen Masse machen. Jedesmal wenn das Kabelstück vom anschluss wieder entfernt wird sollte es an den entsprechenden Kerzen Funken.Es funkt nicht wenn man masse anlegt,nur beim wegnehmen.
3. Schritt: Box bleibt draussen, Zündung an. Jetzt mit nem stück Draht vom Anschluss an dem sonst das SW/GE Kabel der Box ankommt einen kurzschluss gegen Masse machen. Jedesmal wenn das Kabelstück vom anschluss wieder entfernt wird sollte es an den entsprechenden Kerzen Funken.Es funkt nicht wenn man masse anlegt,nur beim wegnehmen.

Somit ist erstmal getestet das die Spulen überhaupt funken produzieren können.

3. Schritt: Box reinbauen. Anschlüsse für die Geber sind BN und GN/WS, das Massekabel der Geber kommt an SW. 12V vom Zündschloss kommen an OR/WS, masse an SW/WS.
3. Schritt: Zündung an. Messen das an den Anschlüssen direkt (nirgendwo anders messen auch wenns einfacher ist) zwischen OR/WS und SW/WS Bordspannung (ca. 12V ) anliegt. Messgerät dranlassen, Anlasser betätigen. Spannung geht durch den Anlasser etwas runter, viel darfs nicht sein.
4. Schritt: Direkt am Masseanschluss der Box Spannung gegen masse direkt an der Batterie messen. Muss Null oder knapp null sein (milivolt) , beim anlassen darf da nur im Milivoltbereich ne Änderung sein.

Dann wirds mit dem Messen aufwändiger, um zu visualisieren ob die Box tut könnt ihr statt den zündspulen auch 12V Blinkerbirnen nehmen, dann sieht man ob Strom fliesst. Es darf immer nur eine Birne an sein. Beim Anlassversuch müssen sich die Birnen dann abwechseln.

Statt der Geber tuts händisch dann auch eine 9V Batterie. Geber dazu abklemmen. 9V Batterie pluspol an den masseanschluss vom Geber, den minusanschluss abwechselt zwischen den beiden Geberanschlüssen hin und her schalten/bewegen. Dann müssen die Birnen auch wechseln.

Wenn das alles funktioniert muss das Mopped Starten...wenn ihr nicht die Zündspulen vertauscht habt??? Sieht man mit der ZZP Pistole

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 2557
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von Martin » Sa 24. Mär 2018, 20:08

so eine Box hab ich leider nicht.
Gruß
Martin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de

tobi
Beiträge: 954
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von tobi » Sa 24. Mär 2018, 20:48

Zur not geb ich euch meine selbstgebaute, müsste aber sogar noch ne funktionsfähige orginale haben. Da ja bisher kein bedarf bestand hab ich keine Platinen fertigen lassen. Ich denkk mal lohnt sich immer noch nicht, oder?

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1382
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von Frank » So 25. Mär 2018, 19:57

Hallo Tobi, mit 9V auf den Eingang des Zündmoduls würde ich nicht gehen, 3V reichen, höher ist die Amplitude des Steuersignals auch nicht. Wenn es nicht klappt, schickt mir die Box zu, prüfen kann ich sie.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Alfons
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Jun 2016, 16:58

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von Alfons » Mi 4. Apr 2018, 08:48

Hallo allerseits,

vielen Dank für die bisherigen Tipps und Hilfestellungen. Die ausführliche Prüfanleitung (Tobias, vielen herzlichen Dank dafür!!!) konnte noch nicht abgearbeitet werden, da die Schule in der Ferienzeit geschlossen ist - nächste Woche geht es wieder los, und dann melde ich mich mit den Prüfergebnissen.

Herzliche Grüße

Alfons

Alfons
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Jun 2016, 16:58

Re: GS 550T ... Zündfunken gesucht!

Beitrag von Alfons » So 15. Apr 2018, 11:47

Hallo und Gruß von der Zündfunkensuche!
Die ferien sind vorbei und wir sind gemaäß Tobias' Plan vorgegangen:

Zitat: „Also ich fang mal an. Zuerst das wichtigste: Eure GS solle eine 4 Zylinder Sein, d.h. jede Zündspule versorgt zwei Zylinder, ein Funken kommt nur, wenn beide Kerzen einer Spule auch gleichzeitig Masseanschluss haben. Entweder durch einschrauben, anhalten, Kabelfetzen etc.“

Unsere GS ist eine Vierzylinder, beim Überprüfen war immer eine Kerze einer Spule eingeschraubt, die andere am Zylinderkopf an Masse angelegt.

Zitat: „Die Geber habt ihr ja schon gemessen, ich denk mal die sind ok.
Zündmodul sollte dies hier sein: http://www.gs400.de/technik_ign.html
1. Schritt: Box bleibt draußen, Zündung am, mit dem Multimeter zwischen Anschluss zur Zündspule (WS und SW/GE) Spannung messen. Müssen 12V bzw. Bordspannung sein.“

Ergebnis: WS und SW/GE am Mehrfachstecker zur Zündbox haben jeweils Spannung, ebenso liegt Spannung an auf OR/WS am Mehrfachstecker zur Zündbox

Zitat: „2. Schritt: Box bleibt draußen, Zündung an. Jetzt mit nem Stück Draht vom Anschluss, an dem sonst das WS Kabel der Box ankommt einen Kurzschluss gegen Masse machen. Jedesmal, wenn das Kabelstück vom anschluss wieder entfernt wird sollte es an den entsprechenden Kerzen Funken.Es funkt nicht wenn man masse anlegt,nur beim wegnehmen.
3. Schritt: Box bleibt draussen, Zündung an. Jetzt mit nem stück Draht vom Anschluss an dem sonst das SW/GE Kabel der Box ankommt einen Kurzschluss gegen Masse machen. Jedesmal, wenn das Kabelstück vom Anschluss wieder entfernt wird, sollte es an den entsprechenden Kerzen Funken. Es funkt nicht, wenn man Masse anlegt, nur beim Wegnehmen.
Somit ist erstmal getestet, dass die Spulen überhaupt Funken produzieren können.“

Ergebnis: KEINE Funken beim beschriebenen Verfahren (Kurzschluss WS bzw. SW/GE gegen Masse)

[color=#FF0000]Im Anschluss daran haben wir die Stecker gemessen, die vom Hauptkabelbaum an die Zündspulen führen:
Zündung an — Steckerverbíndung zur Zündspule rechts von der Spule getrennt: SW/GE keine Spannung — OR/WS führt Spannung
Zündung an — Steckerverbindung zur Zündspule links von der Spule getrennt: WS keine Spannung — OR/WS führt Spannung[/color]


Unsere Frage nun: Bedeutet das, dass die Stromführung an die Zündspulen durch Kabelbruch unterbrochen ist?

Antworten