GS 450 weißer Rauch

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
Twinslet
Beiträge: 42
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Mo 26. Mär 2018, 12:57

Hallo zusammen,

am Wochenende konnte ich meine Suzi das erste mal, frisch getüvt, zurück auf die Straße bringen und hab zwei ausgedehnte Testfahrten unternommen. Generell läuft sie sehr gut, ab ca 6000 macht die ordentlich Dampf, aber nach einigen Kilometern machten sich doch hier und da kleine Macken breit, zu denen ich noch keinen Lösungsansatz finden konnte.

1. Als ich an einer Ampel stand habe ich im Rückspiegel deutlich weißen Rauch wahrgenommen, allerdings nur aus dem linken Auspuff. Beim Gas geben im Stand kam eine ordentliche Wolke raus, die nicht blau war und auch nicht nach Öl roch. Im normalen Fahrbetrieb ist davon allerdings kaum was zu merken. Kann es sich hierbei um Ablagerungen handeln die nach ca. 5 Jahren Stillstand langsam gelöst werden, oder könnte es mit dem Ventilspiel zusammenhängen?

2. wenn ich kurz mal Pause mache und sie dann nach ein paar Minuten wieder anwerfe, springt sie sofort an. Beim losfahren merkt man allerdings dass sie wie zugeschnürt wirkt. Sie fährt, dreht auch hoch, aber es kommt keine Leistung an. Nach 2 Minuten fahrt ist auf einmal wieder alles normal und sie zieht wie gewohnt, als würde sich irgendwas verhaken und schlagartig wieder frei werden.

3. Nach längerer konstanter Fahrt ist der Leerlauf erhöht bei um die 2000, normalerweise tuckert sie seelenruhig bei um die 1300 vor sich hin. Manchmal ging sie auch beim anbremsen und runterschalten an eine Ampel aus, war aber auf den ersten Knopfdruck sofort wieder da.

Das war jetzt eine ganze Menge Text, aber vielleicht fällt ja jemandem etwas dazu ein. Die Vergaser sind eigentlich recht sauber, Luftfilter und Kerzen sind neu. Das Öl ist schon was älter, wird aber die Tage komplett gewechselt.

Vielen Dank schon mal im Voraus :)

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Frank » Mo 26. Mär 2018, 13:11

Hallo, das erste wäre mal Vergaserreiniger von Louis in den Tank, er löst Verschmutzungen gut auf. Der weiße Rauch war Kondenswasser im Auspufftopf. Auf jeden Fall das Öl wechseln (kein synthetisches), und dann erst mal ein paar hundert Kilometer fahren.
...34 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7

Twinslet
Beiträge: 42
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Mo 26. Mär 2018, 13:24

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich hab dem Vergaserreiniger von Liqui Moly schon beigemischt, sorry das hatte ich vergessen zu erwähnen. Damit bin ich am Wochenende so 200 km rungefahren. Kann das trotzdem noch Kondenswasser sein?
Danke für den Hinweis mit dem mineralischen Öl, da war ich mir eh noch nicht sicher was es sein soll.

Twinslet
Beiträge: 42
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Do 12. Apr 2018, 17:55

So, frisches Öl und Filter hat sie bekommen, Vergaser zerlegt und gereinigt, alles bestens.
Im Normalfall läuft sie echt richtig gut, aber das Problem mit dem Leistungsverlust besteht immer noch, das auch noch total willkürlich, also provozieren kann man den Fehler nicht.
Letztes Wochenende hab ich sie 300km durch die Gegend gejagt, komplett anstandslos.

Gerade bin ich nur einmal die Runde über die Dörfer gefahren und auf einmal wieder:

An der Ampel angehalten, Drehzahl geht runter und ich muss sie mit leichtem Gasgeben am Leben halten. Der Motor dreht widerwillig ohne Last hoch, fährt man los, muss man fast Vollgas geben damit sich überhaupt was bewegt. Der Motor brummt wie verrückt, die Leistung reicht gerade so aus um nach 1min auf 50kmh zu kommen um die nächste Haltebucht zu erreichen.
Nach ein paar Minuten, als wär nie was gewesen, läuft sie wieder ganz normal. Ich bin da mit meinem Latein wirklich am Ende. Vergaser und Benzinhahn funktionieren, Kerzen sind neu. Mir fällt jetzt nur noch die Zündung als Ursache ein, dass da irgendwas aussetzt, aber wie gesagt, nicht reproduzierbar und total willkürlich.

Bitte helft mir :cry:

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 343
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von icebird1961 » Do 12. Apr 2018, 20:43

Mein Bruder hatte früher mal ne GS 450 S :shock:
der Motor war echt gut - ging "unten rum" besser als meine 36 PS GS 400 , aber ab 6000 1/min sah es dann gaaaaanz anders aus :roll:

OK - zurück zu Deinem Problem - Denke das kenn ich (noch):
denn die GS450 S hatten den gleichen Motor und wir hatten das gleiche Problem:

ab und zu keinerlei Gasannahme (auf EINEM Zylinder - wichtig !) mehr möglich ... und nach ein paar Minuten wieder alles TOP - als wäre da nie was gewesen :?

nach ewiger Sucherei haben wir ein "klemmendes" Schwimmernadelventil" als eindeutige Ursache identifiziert (welches keinen Sprit nachlaufen ließ), und flugs gegen ein neues ORISCHINAL Suzuki OEM Teil (nix da Keyser & China-Schrott & Co.. :cry:) ausgetauscht - danach waren wieder alle 27 Pferde "sauber" am Start :P

Anmerkung: hatte wiederholt schlechte Erfahrungen mit meiner GS 750 damit gemacht - habe daher noch 3 komplette Keyser GS 750 /VM26-Vergaser Überholsätze da liegen, falls noch jd. Bedarf hat ...)
Zuletzt geändert von icebird1961 am So 15. Apr 2018, 07:57, insgesamt 17-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - Suzukis GS 1000 G (81), GS 750 EC (79), Kawa ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - suche Teile :lol:

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1192
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von fish » Do 12. Apr 2018, 20:44

schuld sind immer die kabel ;-)

kontrollier als erstes mal alle kabel und steckverbindungen.

Twinslet
Beiträge: 42
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Do 12. Apr 2018, 20:56

Ihr seid echt geil :lol:

Dann mach ich mich mal ans Werk, bestimmt tritt der Fehler jetzt nie wieder auf :D

Dome 550ccm
Beiträge: 103
Registriert: Do 28. Jul 2016, 22:13

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Dome 550ccm » Sa 14. Apr 2018, 20:51

Ich schmeiß mal mein senf auch mal dazu :) hatte ein ziemlich ähnliches problem nach so viel kopf zerbrechen haben wir uns zur zweit mit einer kiste bier davor gesetzt und dann kam der durchbruch die cdi hatte aus irgendeinem grund nicht vernünftig masse bekommen übers gehäuse ende der geschichte neues masse kabel gezogen und jetzt ist alles supi ich ganz banal aber manchmal sind es die einfachsten dinge wo der wurm drinne ist.

Gruss Dome

Twinslet
Beiträge: 42
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » So 15. Apr 2018, 20:56

Danke für die nützliche Idee, mein Vorbesitzer hatte tatsächlich schon die zusätzliche Masse gezogen ;)

Ich glaube allerdings den Fehler gefunden zu haben. Ich habe in einer Düse ein kleines Haar oder so gefunden, was der Druckluft stand halten konnte. Ebenfalls war ein Schwimmer leicht verstellt und vor allem die Vergaser nicht besonders synchron. Da ich keine Uhren zum einstellen habe musste erst mal die Stecknadel-Methode herhalten, der bisher rauchende Zylinder lief quasi deutlich zu langsam. Die Probefahrt ergab einen deutlich weicheren Lauf, konstantes Standgas und besseres Ansprechverhalten.

Hoffentlich bleibt das so :lol:

Twinslet
Beiträge: 42
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Mi 18. Apr 2018, 10:20

Da hab ich mich wohl zu früh gefreut. Nachdem sie die letzten Tage eigentlich top lief, hat sie gerade wieder das Bocken angefangen. Der Übeltäter wurde entlarvt, die obere Kopfdichtung am rechten Zylinder scheint defekt zu sein, man sieht deutliche Ölspuren am Zylinder, Nachziehen ist auch nicht mehr drin, die Schrauben sitzen bombenfest.

Schöner Mist, das heißt dann wohl alles auseinanderbauen :cry:

Antworten