GS 450 weißer Rauch

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 288
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von icebird1961 » Mi 18. Apr 2018, 11:46

NeeNee - ne undichte Kopfdichtung kann auf keinen Fall der Grund dafür sein, daß der Motor ab und zu (!) nicht mehr läuft - die (wenn überhaupt!) etwas reduzierte Verdichtung durch die Kopfdichtung reduziert höchstens die maximale Leistung - du mußt die Ursache für den unrunden/Instabilen Motorlauf vor allem bei der Zündung und ggfs. auch den Vergasern suchen - in genau der Reihenfolge !!

(siehe meinen Beitrag oben) - > sprich: Schwimmer-Ventile unbedingt neu machen - gaaaanz wichtig, nach den Jahren - zündung sauber "abblitzen" -

Du schreibst :

"Nach längerer konstanter Fahrt ist der Leerlauf erhöht bei um die 2000, normalerweise tuckert sie seelenruhig bei um die 1300 vor sich hin"

- das ist zu 100 % der Vergaser/versiffte Düsen - komplett überarbeiten, nicht nur die Gaser in Ultraschall-Bad werfen, das löst nach all den Jahren die feinen Verkrustungen an den Düsenspitzen definitiv NICHT mehr !!!

Auch der (ansonsten) gute Onkel Louis Vergaser-Reiniger schafft das nicht mehr ...

Habe meine "Kleine" auch wochenlang aufgepeppelt, alles neu (Zündung, Kondesatoren, Kabel & Stecker, Kerzen ALLES NEU, und Vergaser-Komplett-Revision, Steuerkette war um einen Zahn dejustiert - habe ich erst nach 2 Monaten beim Ventil-Einstellen gemerkt !!!), Saubere Synchronistation aber nun läuft Sie dafür absolut PERFEKT - wie aus dem Laden anno 1980 :lol:

Kopf Hoch - Wird schon :D !
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - Suzukis GS 1000 G (81), GS 750 EC (79), Kawa ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - suche Teile :lol:

Twinslet
Beiträge: 41
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Mi 18. Apr 2018, 11:55

Die Linke Kerze ist allerdings immer zu hell, also zu mager. Sie bockt halt meistens wenn sie schon gut warm ist und z.B. an der Ampel steht. Vergaser ist alles kontrolliert und in Ordnung, Zündung ist eigentlich auch eingestellt. Ich vermute ehr, dass sie durch die Kopfdichtung Falschluft zieht und der Zylinder dann irgendwann überhitzt und aussetzt. Das würde auch erklären warum sie bei niedrigen Temperaturen ohne Probleme den ganzen Tag läuft, weil sie da vielleicht genug Kühlung bekommt. :?

Die Kopfdichtung muss auf jeden Fall neu, in dem Zuge werd ich noch mal alles kontrollierten. Irgendwann muss die Lady sich doch mal fügen :lol:

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 288
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von icebird1961 » Mi 18. Apr 2018, 12:10

Hey Twinslet - nimm's nicht übel - aber wir (und auch ich) basteln schon knapp 40 Jahren an diesen GS rum -

also nochmals: NEIN !!! ...

Du schreibst etwas vorschnell: "Alles kontrolliert "- hast Du die feinsten Düsenbohrungen sauber "aufgerieben" die Spitzen der Düsen mal sauber angeschaut (notfalls mal ne Lupe benutzen) und weißt Du, ob die Schwimmer-Ventile (WICHTIG für den richtigen Benzinstand im Vergaser/ korrekte Gemischbildung ist super heikel !) in allen Zuständen /heiß / kalt auch wirklich nicht klemmen ??

"Vergaser ist alles kontrolliert und in Ordnung, Zündung ist eigentlich auch eingestellt. Ich vermute eher, dass sie durch die Kopfdichtung Falschluft zieht und der Zylinder dann irgendwann überhitzt und aussetzt."

"Zündung ist eigentlich auch eingestellt" - und "un-eigentlich" auch ?? :lol: -sauber mit Strobo getestet /inkl. Fliehkraft-Verstellung ?? oder hat die ne CDI - dann Masse und Spannungen prüfen ...

Nee - Falschluft gibt's (wenn überhaupt) nur am Vergaser-Ansaugflansch - aber garantiert NIE durch ne 'siffende Kopfdichtung - da wird maximal ein bisserl Öl durch die 9 Bar Kompression nach aussen durchgedrückt - aber den etwa 0,5 bar Unterdruck (im Ansaug-Takt) hält die Dichtung garantiert stand - auch wenn Sie noch so siffen mag !
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - Suzukis GS 1000 G (81), GS 750 EC (79), Kawa ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - suche Teile :lol:

Twinslet
Beiträge: 41
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Mi 18. Apr 2018, 12:39

Ich möchte auf keinen Fall eure Kompetenz untergraben! ;)

Ich habe bisher immer nur mit 2 Taktern zu tun gehabt, vielleicht sollte ich davon nicht immer zwangsläufig auf die GS schließen :roll:

Die Vergaser wurden mittlerweile 2 mal Ultraschall gereinigt, Die Düsen sehen für mich makellos aus. Das der Schwimmer was damit zu tun haben könnte würde ich eigentlich ausschließen. Ich hab den Inhalt der Vergaserwannen in Zustand alles läuft und nichts läuft verglichen, immer gleich viel drin. Die Nadelventile haben neue Dichtungen und keine Riefen an den Spitzen und den Ventilen. Zu guter letzt natürlich synchronisiert mit ner Messuhr.

Trotzdem frag ich mich immer noch warum die Linke Kerze so hell ist :(

Der Einwand mit der CDI klingt sehr interessant, damit hab ich mich noch gar nicht befasst. Wäre es möglich dass die irgendwie willkürlich Macken bekommt?

Nochmal wirklich vielen Dank für deine Geduld...

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1044
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Frank » Mi 18. Apr 2018, 14:16

Probier es mal mit einer Colortune Zündkerze, hilft bei solchen Fehlern oft es einzugrenzen.
...34 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7

Twinslet
Beiträge: 41
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Mi 18. Apr 2018, 20:10

So, Fehler gefunden. Es ist die Zündung. Wenn sie kurz vor dem Absterben ist und gerade so noch läuft und man den rechten Kerzenstecker abzieht läuft sie weiter, zieht man den linken, geht sie aus.

Ebenfalls ist es aufgefallen, das es anscheinend ein thermisches Problem ist, bedeutet bei zu viel Hitze setzt die Rechte Zündspule aus. Deswegen lief sie bei 5grad auch so brav :lol:

Als ich auf einem Zylinder im Schneckentempo nach Hause gerollt bin, setzte der zweite Zylinder ab einer gewissen Zeit auch wieder ein als wäre nichts gewesen, wahrscheinlich hat das Fahrtlüftchen die Spule soweit gekühlt bis sie wieder zünden wollte.

Ist dieser Fehler irgendwie reparabel oder kommt man nicht drum rum die komplette Spule zu tauschen?

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 288
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von icebird1961 » Mi 18. Apr 2018, 20:42

Supi - da bist Du ja schon auf der richtigen Spur - es ist der rechte Zylinder der "Mucken hat"

denn:

"Es ist die Zündung. Wenn sie kurz vor dem Absterben ist und gerade so noch läuft und man den rechten Kerzenstecker abzieht läuft sie weiter, zieht man den linken, geht sie aus"

bedeutet das NUR daß der rechte Zylinder nicht mitläuft - ob wegen fehlender Zündung/ oder fehlendem Sprit darüber sagt die "Kerzenstecker-Methode" leider noch nichts aus !

man kann damit nur den defekten Zylinder identifizieren - aber noch nicht die eindeutige Ursache (Zündfunke fehlt, kein Sprit - whatever ..) Ursache erkennen -

Keep trying & ne Zündspule kostet nicht die Welt - und wenn schon, dann wechsel beide zusammen ;)
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - Suzukis GS 1000 G (81), GS 750 EC (79), Kawa ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - suche Teile :lol:

Twinslet
Beiträge: 41
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Mi 18. Apr 2018, 21:11

Als sie noch dezent tuckerte hab ich in den abgezogenen Stecker eine andere Kerze gesteckten und gehen den Zylinder gehalten, Zündfunke war definitiv keiner da :mrgreen:

Gibt es bei den spulen eigentlich irgendwelche Unterschiede oder kann ich die Dezent modellübeegreifend verwenden, also im Bereich GS 400/450/500?

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1145
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von fish » Mi 18. Apr 2018, 22:17

du kannst alle suzuki 2 zylinder 4 takter spulen verwenden. mindestens die älteren gs/gsx modelle. die neueren vermutlich auch, aber das weiß ich nicht 100%.

Twinslet
Beiträge: 41
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:10

Re: GS 450 weißer Rauch

Beitrag von Twinslet » Mo 30. Apr 2018, 16:25

So, die neuen alten spulen sind bereit zum einbauen. Die alten hatten an den Kontakten Markierungen mit +/- was die neuen nicht mehr haben. Theoretisch ist es bei elektronischer Zündung ja egal wie die Kabel angeschlossen werden, jetzt habe ich vermehrt gehört, dass ein vermeintlich falsches anschießen einen schwächeren Funken liefert. Ist da was dran oder ist es wirklich egal wie rum die Kabel angeschlossen werden?

Antworten