GS 450 S, Bj.1981, Hauptsicherung gibt den Geist auf.

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
Antworten
Benutzeravatar
Bernd_xl
Beiträge: 18
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:31
Wohnort: Österreich - Wien

GS 450 S, Bj.1981, Hauptsicherung gibt den Geist auf.

Beitrag von Bernd_xl » Do 21. Jun 2018, 21:32

Hallo zusammen,

bei einer Ausfahrt musste ich vor einem geschlossenen Bahnschranken anhalten. Als Umweltbewusster Fahrer habe ich natürlich den Motor abgeschaltet,
als der Bahnschranken wieder geöffnet wurde, wollte ich den Motor wieder starten. Leerlaufanzeige und Öldrucklampe leuchteten, als ich den Kippschalter und dann Starknopf drückte, war plötzlich der Strom weg. Also, Maschine beiseite geschoben und Hauptsicherung kontrolliert, wie man sich denken kann war die durchgebrannt.

Habe dann den Touringclub verständigt, der Pannenfahrer hat drei neue Sicherungen verbraucht und letztendlich nachdem nichts Heiß wurde beim zusammenhalten der Kabel ohne Sicherungskasten, vorsichtshalber die Kabel mit lösbaren Steckern, kurzgeschlossen. So konnte ich wenigstens nach dem Anschieben mit mulmigem Gefühl nachhause fahren. (Rund 8 Kilometer - zum Glück ist nichts abgebrannt.)

Der Pannenfahrer meinte es könnte evtl. am Anlasser-Relais oder am Starter liegen, oder an einem anderen elektrischen Teil.
Jetzt meine Bitte und Frage an die Fachleute, hat jemand damit Erfahrung und wo sollte ich die Fehlersuche als Erstes beginnen ??? Muss aber gleich vorausschicken, dass ich keine Ahnung habe.

Wäre für eine schnelle Hilfe sehr dankbar :-))
VG Bernd_xl
.... einer der letzten GS 450 S fan

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 2223
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: GS 450 S, Bj.1981, Hauptsicherung gibt den Geist auf.

Beitrag von Martin » So 24. Jun 2018, 16:41

Bernd_xl hat geschrieben:
Do 21. Jun 2018, 21:32
Muss aber gleich vorausschicken, dass ich keine Ahnung habe.
Da hier teilweise erhebliche Ströme fließen, würde ich die Fehlersuche einem Fachmann überlassen. Wenn Du keine Ahnung hast und das falsche Teil anpackst, besteht Lebensgefahr!
Gruß
Martin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de

Benutzeravatar
Bernd_xl
Beiträge: 18
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:31
Wohnort: Österreich - Wien

Re: GS 450 S, Bj.1981, Hauptsicherung gibt den Geist auf.

Beitrag von Bernd_xl » Di 26. Jun 2018, 18:33

Hallo Martin,
merci für deine Warnung, mir ist ja schon bekannt, dass man ordentlich eine 'gewischt' bekommen kann, wenn an Komponenten gearbeitet wird die Hochspannung abgeben. Nichts desto trotz kam mir die Funktion des Starterknopfs etwas spanisch vor, der ließ sich nämlich nicht mehr so drücken wie sonst. Normalerweise ging der immer ein stückchen wieder zurück. Tat er aber nicht mehr.
Also habe ich die Chose zerlegt, ist eine ziemliche Fummelei, durch die engen Platzverhältnisse. Übeltäter war die kleine Feder, die den Knopf wieder in Ausgangstellung bringen soll, die war kraftlos, platt wie eine Flunder. Drinnen war auch alles ziemlich verdreckt, scheint 37 Jahre nicht offen gewesen zu sein.
Alles gereinigt. Neue Feder eingebaut, Batterie wieder angeklemmt, gestartet und siehe da Mopped läuft und fährt wieder, wie gewohnt. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich die 15 A Hauptsicherung auf Flachstecksicherungen umgerüstet.
Nochmals danke für deine Antwort.
VG Bernd
.... einer der letzten GS 450 S fan

Antworten