auf 3 Zylindern

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
Antworten
Herb
Beiträge: 17
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 09:29

auf 3 Zylindern

Beitrag von Herb » Di 7. Mai 2019, 21:39

Hallo zusammen,
wollte meine GS 550 nach langem Winterschlaf beim Vorbesitzer wieder zum leben erwecken. Ein gekonnter Kick und schon lief die Susi, allerdings nur auf 3 Zylindern und nur mit Choke.
Beim Gasgeben ging sie immer aus, schnell das Luftgemisch auf Werksangabe gestellt (die Einstellung war jenseits von Gut und Böse) und siehe da: Gas nimmt sie gut und gerne an.
Habe ihr einen neuen Satz Zündkerzen spendiert und auf Funken beim Kicken geprüft. Funke vorhanden doch Krümmer #3 in Fahrtrichtung ist weiterhin kalt. Kerzenstecker 2&3 habe ich auch getauscht. Krümmer #3 kalt.
Ein Bekannter sagte mir, die Zündkerzen wären "schmierig" wenn Spritt im Zylinder ankommt. Kerze #3 war relativ trocken, #4 allerdings ebenfalls...
Hab die Kompression mal mit dem Finger getestet, soweit ich das beurteilen kann kein Unterschied zwischen Zylinder 3&4.
Ein anderer Bekannter wieß mich auf den Vergaser hin. Die ganze Batterie hab ich mittlerweile pro Tag einmal draußen um zu gucken was nicht stimmt.
Sauber sind die Düsen. Die Schwimmerkammern sind alle dicht und beim Gasgeben gehen alle Zylinder im Vergaser gleichmäßig nach Oben.
Habe den Lufikasten mal demontiert und die Ansaugung der Vergaser geprüft. Alle saugen bei Gas gleich.
Sprit mit einer Spritze in die Ansaugung von #3 gespritzt - Drehzahl veränderte sich.
Krümmer #3 wird mit der zeit "warm", aber das führe ich auf die 4in1 AGA zurück, bitte sagt mir, wenn das nicht der Fall sein kann!
Der Vorbesitzer sprach von Geräuschen seitens der Steuerkette, welche ich bisher aber nicht ausmanchen konnte. (bin aber auch nur ein Laie)
Würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Vermutung hat, oder Tipps worauf ich noch testen könnte!
Danke im Voraus für eure Antworten
Gruß Herb

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 190
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Re: auf 3 Zylindern

Beitrag von Hajo » Di 7. Mai 2019, 22:27

Moin Herb,
hört sich nach Vergaser an. Wenn der Motor kurz auf 3 Zylindern gelaufen ist (3 Krümmer warm geworden sind), nochmal Kerze auf Zylinder 3 rausnehmen, ist sie kalt aber trocken, kommt kein Sprit an. Läuft sie ohne bzw. nach dem Choke auf 4 Zylindern?
Falls 2 mal ja: in der Schwimmerkammer gibt es eine kleine Bohrung, die das Chokesystem mit Sprit versorgt (dort geht die Messinghülse rein), die setzt sich bei längerem stehen gerne zu. Probier mal mit Bremsen- oder Vergaserreiniger, ob du dort durchpusten kannst, wenn nicht, ist die Bohrung verstopft, dann kann sie im Chokebetrieb nur auf 3 Zylindern laufen.
Viel Erfolg.
Gruß aus Bramsche
Hajo

Herb
Beiträge: 17
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 09:29

Re: auf 3 Zylindern

Beitrag von Herb » Di 7. Mai 2019, 23:07

Hallo Hajo, danke für die schnelle Antwort!
Sie läuft sowohl mit, als auch ohne Choke nur auf 3 Zylindern.
Die Bohrung die du meintest habe ich extra gesäubert, beim durchpusten blubbert der Vergaserreiniger in der Schwimmerkammer.
Zur Zündkerze kann ich morgen genaueres berichten, aber ich erinnere mich, dass sie eben nicht kalt gewesen ist, sondern lauwarm war. Gucke
morgen aber gerne nochmal genau nach!
Achja: Als ich das Leerlaufgemisch auf Werkszustand gesetzt hab kam einiges an dunklem Rauch aus dem Auspuff beim Gasgeben. Seit dem
hat sie nicht wieder geraucht. Kommt das durch die lange Standzeit? Hatte bei einer BMW F650 nach langer Standzeit das gleiche, die lief danach allerdings wieder ganz normal, hat ja aber auch nur einen Zylinder...
Gruß Herb

Benutzeravatar
Voxy
Beiträge: 284
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 21:37
Wohnort: Sulzbach-Rosenberg Bayern
Kontaktdaten:

Re: auf 3 Zylindern

Beitrag von Voxy » Mi 8. Mai 2019, 00:49

hi servus.
wenn die ne zeit auf 3 zylinder läuft ist es klar dass die 3. kerze lau warm ist das ist übertragene hitze der anderen 3 pötte.
lass sie mal ne weile laufen und schaue ob die kerze die nicht läuft feucht ist.
wenn nicht meine ich ist es ein vergaserproblem. hinter der schwimmernadel sitzt auch ncoh ein bezinfilter sieb. die sind auch gerne zu dass dann kein sprit im vergaser ankommt.

gruss
GS 850 L mal was anderes
FB-Gruppe für GS-Fahrer und deren Freunde
https://www.facebook.com/groups/166355580127846/

Herb
Beiträge: 17
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 09:29

Re: auf 3 Zylindern

Beitrag von Herb » Mi 8. Mai 2019, 08:39

Hi Voxy
meinst du, dass durch das Sieb erst gar kein Spritt in der Schwimmerkammer landet?
Diese ist nämlich immer voller Spritt wenn sie einmal an war. Oder wo genau meinst du soll dieses Sieb sitzen?
Gruß Herb

Benutzeravatar
Voxy
Beiträge: 284
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 21:37
Wohnort: Sulzbach-Rosenberg Bayern
Kontaktdaten:

Re: auf 3 Zylindern

Beitrag von Voxy » Mi 8. Mai 2019, 14:07

ja das meine ich damit.
auch wenn die kammer "voll" ist heisst das noch nicht dass genug sprit fürs zünden durch kommt

gruss
GS 850 L mal was anderes
FB-Gruppe für GS-Fahrer und deren Freunde
https://www.facebook.com/groups/166355580127846/

Herb
Beiträge: 17
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 09:29

Re: auf 3 Zylindern

Beitrag von Herb » Mi 8. Mai 2019, 14:35

So, nachdem ich das Mopet wieder angeschmissen habe und mich nochmal mit den Zündkerzen beschäftigt habe, kann ich folgendes berichten:
Die Zündkerze auf Zylinder #3 ist im Vergleich zu ALLEN Anderen die sauberste. Das Gewinde ist kaum dunkel verfärbt im Gegensatz zu den anderen.
Ebenfalls bleibt die Zündkerze kalt, nicht wie die Anderen, welche an Temperatur gewinnen.
Denke somit kann man das Problem auf den Vergaser beschränken.
Hab die gesamte Vergaserbatterie mal gründlich unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass Vergaser #3 auf der Auslassseite (also zum Motor hin) 2 Bohrungen hat. Die Anderen 3 Vergaser haben jeweils nur eine...
Hab mal ein Bild angehangen, damit man hoffentlich sieht was ich meine.
Weiß weder, was ich mit der Information anfangen soll, noch ob das die Ursache des Problems ist, aber vielleicht weiß einer von euch ja weiter...
Danke schonmal für die große Hilfe, hoffentlich findet sich jemand der weiß was Phase ist.
Gruß Herb
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Herb
Beiträge: 17
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 09:29

Re: auf 3 Zylindern

Beitrag von Herb » Mi 8. Mai 2019, 16:29

Es gibt gute Nachrichten!
Nachdem ich mich weiter über die Vergaser informiert habe und herausgefunden habe, dass die 2 Löcher in Vergaser #3 zu Kühlungszwecken dienen (Suzuki hatte wohl ein paar Probleme bei der Kühlung in Zylinder #3) habe ich mir die Pilotschraube vorgenommen. In meiner Reparaturanleitung steht, diese unter keinen Umständen anzurühren... Naja 40 Jahre später und gepfuschte Gemisch-Regulierungsschrauben haben mir dann doch den Mut dazu gegeben.
Habe die Einstellungen dieser Tabelle (https://www.gs-classic.de/tipps/verg_08.htm) genutzt und siehe da, Zylinder 3 wird ebenfalls warum und die Maschine läuft endlich auf allen Töpfen. Zumindest unter Last. Der 3. Zylinder wird allerdings nicht so heiß wie die anderen....
Werde denke ich den Vergaser noch mal zum Ultraschallbad geben und dann läuft der Bock hoffentlich.
Danke für eure Hilfe, hoffe dass nicht wieder etwas dazwischen kommt!
Gruß Herb

Benutzeravatar
Suzukanatic
Beiträge: 11
Registriert: So 16. Dez 2018, 15:11

Re: auf 3 Zylindern

Beitrag von Suzukanatic » Do 9. Mai 2019, 15:05

Wer sucht, der findet ... !
Freut mich, dass dir meine Tabelle weitergeholfen hat. Ich bin nämlich der Webmaster von GS-Classic. :P
LG Michael
Sonne im Gesicht, Wind um die Nase und die richtige Straße unter den Rädern

Formula272
Beiträge: 10
Registriert: Do 28. Dez 2017, 07:51

Re: auf 3 Zylindern

Beitrag von Formula272 » Fr 10. Mai 2019, 16:15

Hallo ,

kauf dir mal Colortune damit hab ich das gut im Leerlauf eingestellt.
Achte auch mal darauf das an Vergaser 3 der Unterdruckschlauch keine Nebenluft zieht.

Gruß Andreas

Antworten