GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
Benutzeravatar
GS550 Café Racer
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Jun 2019, 14:18
Wohnort: Deggendorf

GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von GS550 Café Racer » So 23. Jun 2019, 14:29

Hallo liebe Forengemeinde,

Ich bin Alex, 31 Jahre alt und habe eine 550er Katana, die ich zur Café Racer umgebaut habe.

Folgendes Problem quält mich momentan: Die GS hat zu wenig Leistung, läuft nur knapp 140 und dreht sehr zäh hoch, klingt im oberen Drehzahlelbereich nach Zündaussetzern. Nachdem ich einige Sachen ausschließen konnte (Vergaser, Ventilspiel, Kompression, Zündspulen ( sind jetzt neu)), hab ich in meiner Verzweiflung mal die Stroboskoplampe benutzt. Zylinder 1 und 4 treffen sehr sauber die Markierung, auch die Fliehkraftverstellung funktioniert einwandfrei.
Zylinder 2 und 3 zünden deutlich zu spät.
Einstellen kann ich ja nur die gesamte Platte, nicht wie bei der Kontaktzündung beide Unterbrecher einzeln.

Hat von euch schon mal jemand was ähnliches erlebt? Kann eine defekte CDI solche Symptome auslösen? Wie kann ich die Impulsgeber prüfen?

Danke im vorraus für eure Antworten,
Alex
GS 550 Café Racer auf Basis Katana 550

tobi
Beiträge: 954
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von tobi » So 23. Jun 2019, 20:41

Kaputte Boxen sind wie Einhörner, so richtig hat die noch nie einer gesehen. Sterben tun normalerweise eher nicht, deswegen wird da die ehrafhrung allgemein recht klein sein.
Zu spät ist als Fehler an sich auch eher unwahrscheinlich, von der technischen Seite ist es eher wahrscheinlich das die zu früh zünden und das dann auch konstant ohne verstellung oder noch wahrscheinlich gar nicht.
Die platte an sich kannst du gar nicht einstellen, sind da Langlöcher in der Platte hat schon vorher mal jemand die Feile bemüht.
Ich würde mal sagen prüf beide Geberspulen, widerstand sollte fast gleich sein, prüf alle Steckverbindungen auf Schnotter und korrosion der Kontakte.
Deim Geber ist einer mit Federn? Prüfen, auseinanderbauen, neu fetten und alles wieder rein. Ist es nur ein Klotz kann da nichts falsch sein. Abstand des otors zu den spulen recht klein wählen.
Da ich keine 4-ender fahre ist es eher für die 4 Zylinder schrauber die frage ob es für die Blitzpistole nen bestimmten Zylinder gibt. Technisch zündet der 4 Zylinder nämlich über beide Kerzen und daher könnte die richtung mit der der Geber der Pistole aufs Kabel kommt falsch sein und daher zeigt die dann auch Schrott an.

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
GS550 Café Racer
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Jun 2019, 14:18
Wohnort: Deggendorf

Re: GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von GS550 Café Racer » So 23. Jun 2019, 21:08

Hallo Tobias, danke für deine Ausführungen.

Der Widerstand der beiden Impulsgeber liegt bei 64 bzw. 65 Ohm, also identisch.

Zylinder 1 und 4 zünden immer gleichzeitig und hängen an Zündspule 1, sowie Zylinder 2 und 3 an Zündspule 2.
Ein Zündfunke feuert dann halt immer "nutzlos" in den Auslasstrakt, aber man spart sich so den Verteiler.

Die Zündverstellung mittels Fliehkraft und Feder funktioniert und ist gangbar und frisch gefettet, der ZZP wandert auch mit steigender Drehzahl, in Richtung früh. Also mechanisch funktioniert das System. Kabeldurchgang in Richtung CDI und von dort zur Zündspule muss ich noch messen, hatte am Freitag keinen Nerv mehr dazu.

Wie kommst du zu der Annahme, dass bei der kontaktlosen Zündung der ZZP gar nicht mehr eingestellt wird? Die Langlöcher in der Platte sehen für mich schon original aus..

VG,
Alex
GS 550 Café Racer auf Basis Katana 550

Benutzeravatar
GS550 Café Racer
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Jun 2019, 14:18
Wohnort: Deggendorf

Re: GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von GS550 Café Racer » So 23. Jun 2019, 21:12

Was mir noch einfällt: wie soll ich den Abstand des Rotors denn einstellen? Die Impulsgeber sitzen ja fest auf der Platte :shock:
GS 550 Café Racer auf Basis Katana 550

tobi
Beiträge: 954
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von tobi » So 23. Jun 2019, 21:18

Wenn man die Schrauben löst lassen die sich minimal verschieben. Braucht man aber an sich nie, sollte man auch eher die finger von lassen. Mess halt mal den Abstand
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
GS550 Café Racer
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Jun 2019, 14:18
Wohnort: Deggendorf

Re: GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von GS550 Café Racer » So 23. Jun 2019, 21:26

Muss ich mir morgen Mal anschauen. Melde mich wieder.
Danke
GS 550 Café Racer auf Basis Katana 550

Einherjer
Beiträge: 43
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 08:30

Re: GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von Einherjer » So 23. Jun 2019, 22:03

wenn die Zündzeitpunkte so deutlich differieren wie beschrieben kann es kaum an einem veränderten Abstand Geber/Rotor liegen. Denkbar wäre dass ein Geber ausgetauscht und die Anschlüsse vertauscht angelötet wurden was das beschriebene Fehlerbild produziert.

VGvE

Benutzeravatar
GS550 Café Racer
Beiträge: 7
Registriert: So 23. Jun 2019, 14:18
Wohnort: Deggendorf

Re: GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von GS550 Café Racer » So 23. Jun 2019, 22:14

Das wäre ja heiß :D
Die Anschlüsse sehen relativ grob verlötet aus, wenn ich den Rotor abblitzen auf ZZP 2-3 "steht" der Rotor nicht waagerecht (wie ich jetzt vermutet hätte) sondern am Ende, respektive Anfang der Impulsgeber, also schräg.

Ich habe die Maschine 2017 gekauft, da lief sie halbwegs solide. Die Symptomatik hat sich also deutlich verschlechtert.

Wäre das logisch?

CDI zum testen hab ich jetzt mal bestellt, ggf. würde ich auch auf die fourever Classic Parts Zündung umrüsten, um dem Spuk ein Ende zu bereiten. Die Ursache hätte ich trotzdem gerne gekannt
GS 550 Café Racer auf Basis Katana 550

tobi
Beiträge: 954
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von tobi » So 23. Jun 2019, 22:57

Na wie gesagt, die Büchsen gehen normalerweise nie kaputt, die Forever classic Zündung wird nicht funktionieren wenn du keinen mechanischen Versteller hast. Ich tippe ja eher drauf das nur falsch gemessen wurde und die zündung an sich ok ist....wenn sie wie beschrieben vorher lief. Und das sie jetzt bescheiden läuft schieb ich erstmal auf den Vergaser, klingt ja als ob sie verhungert. Alte grundregel war doch solage man den Versager nicht mindestens 2x gereinigt hat ist der nicht sauber :o
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1343
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: GS 550 mit CDI ZZP Zyl.2 und 3 verschoben

Beitrag von fish » So 23. Jun 2019, 22:59

fährst du mit offenen filtern? die elektronischen zündungen sind selten defekt, also auch eher unwahrscheinlich, wenn sie vor dem umbau gelaufen ist.

Antworten