GSX550 kein Sprit ?

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
hugocrank
Beiträge: 15
Registriert: Sa 15. Jan 2022, 10:36

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von hugocrank »

Schlosser hat geschrieben: Mi 19. Jan 2022, 20:06 @icebird: ich hab ein Blatt Papier vor den Ansaugtrakt und nicht in den Ansaugtakt gehalten. Wenn schon dann zitiere mich bitte richtig.
Der Temenstarter hat jetzt auch die Ansauggummis teilweise abgeklebt und oh Wunder, die Kiste beginnt zu laufen. So eine Bastelei ist das dann wohl doch nicht, wenns funktioniert. Allein deine Angabe: Bau den original Luftfilterkasten ein und die Karre läuft, sagt ja schon alles.
Mir wurde auch gesagt der GSX Motor geht nicht in den alten GS Rahmen. Habs allen bewiesen das es ohne Probleme geht.
Da der GSX550 Motor bereit 100.000+ km runter hat stand ich auch vor der Überlegung: Motor auf machen und alle Dichtungen tauschen / was erwartet mich wohl dann alles? oder mal schauen ob mein Ersatzmotor aus dem Wohnzimmertisch mit 12.000km aus der Bandit rein geht? :D

hab mir gestern mal die düsen genauer angesehen:
interessant das 90er düsen außen links und rechts verbaut sind und innen 100er sind jetzt aufgerieben und heute Abend mach ich nochmal einen test.
Schlosser
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 19:33

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von Schlosser »

Hallo. Das ist normal. Hast du den 50 PS oder den 68 PS Motor?
Beim 68 PS Motor sind aussen 95 und innen 102,5 Düsen drin.
50 PS Motor: aussen 90, innen 97,5
Die inneren sind immer etwas fetter, da Thermisch höher belastet.
Das ist die originale Bedüsung von Suzuki. An der würd ich mich mal orientieren. Nicht nach dem was drin ist. Weist ja nicht wer da schon alles die Finger dran hatte. Hab bei den alten Mopeds schon die tollsten Sachen gesehen.
Schau erst mal welchen Motor du hast. Steht auf dem rechten Ansaugstutzen eine 50 ist es der gedrosselte Motor. Der hat andere Nockenwellen und ne angepasste Bedüsung beim Vergaser. Die 50 ist auf dem Alu vom Motorblock eingraviert. Nicht auf dem Gummi. Kann man eigentlich nicht übersehen.
hugocrank
Beiträge: 15
Registriert: Sa 15. Jan 2022, 10:36

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von hugocrank »

Da tut sich natürlich die Frage auf warum ich 90 aussen und Innen 100 "hatte".
Naja ich muss jetzt erstmal Filter und Ansaug bauen. Sitzbank ist beim Polsterer. Bin gestern mit der ksite mal über den hof getuckert, das geht schon mal..
Gibt es ein Werzeug zum Zerlegen der Schieber beim Nadelumhängen für die Vergaser? Der "Holder" ist ein Krampf beim ziehen..
Schlosser
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 19:33

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von Schlosser »

Wäre dann nahe an 50PS Motor. Welchen haste denn? Die Nadelhalter ziehe ich auch immer mit ner Zange raus.
hugocrank
Beiträge: 15
Registriert: Sa 15. Jan 2022, 10:36

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von hugocrank »

verteufel mich bitte nicht ich hab noch nie nachgesehen welcher drin steckt. schein liegt zuhause, muss ich mal schauen. du fährst offene filter? was hast du genommen zur Anpassung auf die Vergaser? welche Filter / Trichter?
Also gehst du auch den radikalen weg der Gewalt beim ziehen der Holder.. ich muss zugeben das beim 6. x Ziehen einer gebrochen ist, vermutlich auch alters bedingt spröde.
Schlosser
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 19:33

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von Schlosser »

Ich hab mir selber ne Airbox gebaut. Bekomm die Bilder nicht rein. Sind zu groß.
Kai vom Kaiserstuhl
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 22:35

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von Kai vom Kaiserstuhl »

Ende gut, alles gut. Aber so ganz Unrecht hatte Icebird nicht. Nicht fehlender Sprit (in den Vergasern) war der Fehler, sondern falsche Druckverhältnisse. Wie selbst bewiesen durch Abkleben. Und darauf denke ich war der Hinweis gezrichtet.

Der Ansatz erstmal im Originalsetup zu schauen ob das Ding lauffähig ist und dann Schritt für Schritt zu ändern, hätte die Fehlersuche massiv vereinfacht.

Erstmal alles ändern bis es gut aussieht und dann zwanzig Variablen auf Ferndiagnose ins Forum zu stellen ist halt schwieriger. Da darf man nicht empfindlich sein, wenn dann zweifelnde Rückmeldungen kommen?

Viele Grüße und zeig mal Bilder vom Gerät,
Kai
hugocrank
Beiträge: 15
Registriert: Sa 15. Jan 2022, 10:36

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von hugocrank »

@ Schlosser, würde mich aber dennoch interessieren wie du es gebaut hast ;-) Inspiration ist immer gut. per PN Mail link?

Ja klar wäre es möglich gewesen die Originale Airbox da reinzustecken um schneller den Verdacht auszuschließen das es an den Druckverhätlnissen liegt. Hätte mich aber Nerven gekostet Die Airbox erstmal aus dem Spenderfahrzeug zu fummeln und dann wieder in den Frisch lackierten Schneeweißen Rahmen zu drücken. Ich verstehe auch die Kritik von Icebird! aber es ging doch nur drum das sie mal Atmet! Da ich die Batterie in die Schwinge verlegt habe und das sehr eingeschränkte Startversuche ermöglicht hat mit immer wieder leeren gasern war es halt nicht so easy.
Ich stell ein Bild rein sobald ich hoffentlich den Ansaug fertig habe.

Grüße
Kai vom Kaiserstuhl
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 22:35

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von Kai vom Kaiserstuhl »

Kein Thema. Wie gesagt, alles wird gut!

Schneeweiss? Cool, jetzt will ich erst recht Bilder sehen :mrgreen:

Viele Grüße,
Kai
Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 849
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: GSX550 kein Sprit ?

Beitrag von icebird1961 »

Na dann bin ich auch wieder happy, wenn mein Input - der sicherlich keine persönlich Wertung Deines Umbau (den ich zudem noch gar nicht kenne- Bidler wären daher top!) sein sollte - bei der Fehlersuche letztlich zielführend war ....
wie gesagt: Vergaser sind aufwendigst (!) strömungsoptimiert vom Hersteller gemeinsam mit dem Lufi und reagieren entsprechend empfindlich auf Veränderung der Druck-Verhältnisse im Ansaugkanal...

bei "unseren" älteren 4-Zylinder 550ern muss z.B. der Unterdruck der beiden äußeren Gaser beim Synchronisieren bisserl höher eingestellt sein, wie die beiden inneren - steht so im WHB - alternativ kann man denselben Effekt auch mit größeren HDs innen hinbekommen, da die Strömungsverhältnisse der beiden äußeren Zylinder ungünstiger sind / hat nix mit der höheren thermischen Belastung der inneren Zylinder zu tun ... die ist für die Verbrennung/ Lambda von untergeordneter Bedeutung ...

Du schreibst: "Da ich die Batterie in die Schwinge verlegt habe ...." !?

jetzt will auch ich ein paar schicke Bilder Deines ambitionierten Umbaus sehen - denn Batterie in Schwinge gab es hier wohl noch nicht :roll:
GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (1980), GS 750 D (US/1978), GR 650X (1988), Kawasaki ZR 750 Zephyr (1997), YAMAHA DT 125MX (1981), YAMAHA RD 125DX (1976) :lol:
Antworten