Projekt: GS 750 E mit Kardan Gehäuse der GS 750 GL

Fragen speziell zu Bremsen, Fahrwerk, Reifen und Lackteilen
Antworten
Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 494
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Projekt: GS 750 E mit Kardan Gehäuse der GS 750 GL

Beitrag von icebird1961 » Fr 17. Feb 2017, 21:45

Hallo -

habe derzeit eine wirklich TOP-erhaltene GS 750 GL , Bj. 1981 mit weniger al 20 Tsd. Miles
ins Auge gefaßt (aus USA) - ziemlich genauso wie die auf dem Prospekt von 1981 - für knappe 2000 $ - plus Shipping als Ersatzteil aus Chicago ;-)


Bild

und da ich ja bekennender GS 750 E Fan bin (auch wenn ich gerne mal mit meiner 1000 G auf Touren gehe) -so juckt mich einfach der Gedanke, das Beste aus beiden Welten zu vereinen:

Sprich: ich möchte / werde mir einen neuen Rahmen aus er GS 750 E (gutes Spender-Bike muß ich noch suchen) und dem /bis auf die Kardan-Anbindung) mit der Serien-Motor der GS 750 absolut identischen, aber hier extrem seltenen, Kardan-Antrieb GS 750 GL neu aufbauen - was haltet Ihr davon ? Spinnerei ? Realistisch oder Unmöglich ?

Passende Räumlichkeiten, Ressourcen (Kohle & Zeit) plus Know How vorhanden, aber vor allem:
ein Klasse-"Netzwerk" an qualifizierten & prima Jungs (Benzin-Junkies wie unsereins eben ;-) - die sollten's eigentlich richten können -TÜV muß man dann eben per Einzel-Abnahme machen - sollte aber kein größeres Problem sein / außer bei uns in Bayern natürlich ...)
Zuletzt geändert von icebird1961 am Do 28. Dez 2017, 14:34, insgesamt 3-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - GS 750 E (US-1978), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Nordheide
Beiträge: 46
Registriert: Di 24. Jan 2017, 09:43

Re: UMBAU: GS 750 E mit Kardan Gehäuse der GS 750 GL

Beitrag von Nordheide » Fr 17. Feb 2017, 23:05

Hi , warum machst du dir nicht doch lieber einfach ne GS850G fein . Käm doch irgendwie auf das gleiche hinaus und würde dir Jahrelanges Gebastel , Geldexesse und Baurat / Zulassungstheater ersparen . :idea:

Gruß Alexander

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 494
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: UMBAU: GS 750 E mit Kardan Gehäuse der GS 750 GL

Beitrag von icebird1961 » Sa 18. Feb 2017, 10:55

Danke für den Tip - hat ich auch schon angedacht, aber dann wieder verworfen, da mir der GS 850 G Rahmen zu schwer ist, aber wenn ich mir das so genau überlege, wird die GS 750 mit dem GS 750 GL-Kardan+ Schwinge evtl. gar nicht soooo viel leichter werden, wie erhofft !

Denn ...stimmt schon - es geht mir haupsächlich um den "zeitlos coolen Late-Seventies-Look" der GS 750 E - die - IMHO - ansonsten nur noch die GS 550 E mit dem flotten Bürzel hat - die GS 1000 G wirkt & ist hingegen schon ein "Dickschiff" Tourer eben ...

Muß nochmal in Ruhe nachdenken - evtl. gleich eine GS 1000 G auf GS 750 Look umbauen / reduzieren, und zwar die "unschönere 1986-Version", denn die hat nicht diesen "bleischweren Rahmen" meiner 1000 G 1981 (273 kg vollgetankt) und ist schon mal 25 kg leichter :roll:


Ich halte euch auf dem Laufenden, aber die GS 750 GL werde ich wohl dennoch kaufen ;-)) ... ich kann es einfach nicht lassen - Youngtimer - mein Hobby eben !
Zuletzt geändert von icebird1961 am Do 28. Dez 2017, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.
Mitglied im GS 400 Owners Club :D Black Suzi No. 500 - GS 750 E (US-1978), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (97), GS 550 ET (80) - YAMAHA RD 125DX (76) :lol:

Benutzeravatar
Voxy
Beiträge: 284
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 21:37
Wohnort: Sulzbach-Rosenberg Bayern
Kontaktdaten:

Re: Projekt: GS 750 E mit Kardan Gehäuse der GS 750 GL

Beitrag von Voxy » Sa 18. Feb 2017, 15:08

servus,

so richtig hab ich ehrlich nicht verstanden was du vor hast aber:

wenn du ne GS750GL 2ventiler bekommst in dem zustand wie beschrieben ist das ne absolute rarität würde diese also original lassen kannst in L sachen gerne Prof fragen.

wenn du den rahmen einer 850L ab bj82 bekommst, hast du einen leichteren rahmen wie den der 750er, meine hat eingetragen original 251kg also leichter als ne 750er

zudem tüv ist doch hier in bayern absolut easy.

gruss
GS 850 L mal was anderes
FB-Gruppe für GS-Fahrer und deren Freunde
https://www.facebook.com/groups/166355580127846/

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 789
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: Projekt: GS 750 E mit Kardan Gehäuse der GS 750 GL

Beitrag von Prof » Sa 18. Feb 2017, 20:24

Hallo, Deine Idee klingt interessant. Ist sicher technisch eine Herausforderung. Aber: Warum willst du das tun?

Die GS 750 in Kette ist dynamischer und direkter als der Kardan
Kardan ist schwerer als Kette, also wird das Gefährt mit Umbau schwerfälliger und träger
Die GS 750 GL ist hierzulande eine Rarität. Schon die umzubauen wäre ein Frevel

Ich steh auf Original. Was Du willst, das mach einfach. Du bekommst sicherlich trotz meiner Bedenken Deine technischen Tipps.
Grüße
Roland

Benutzeravatar
Voxy
Beiträge: 284
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 21:37
Wohnort: Sulzbach-Rosenberg Bayern
Kontaktdaten:

Re: Projekt: GS 750 E mit Kardan Gehäuse der GS 750 GL

Beitrag von Voxy » So 19. Feb 2017, 02:00

Prof hat geschrieben:Hallo, Deine Idee klingt interessant. Ist sicher technisch eine Herausforderung. Aber: Warum willst du das tun?

Die GS 750 in Kette ist dynamischer und direkter als der Kardan
Kardan ist schwerer als Kette, also wird das Gefährt mit Umbau schwerfälliger und träger
Die GS 750 GL ist hierzulande eine Rarität. Schon die umzubauen wäre ein Frevel

Ich steh auf Original. Was Du willst, das mach einfach. Du bekommst sicherlich trotz meiner Bedenken Deine technischen Tipps.

kardan ist doch nicht schwerfällig prof
GS 850 L mal was anderes
FB-Gruppe für GS-Fahrer und deren Freunde
https://www.facebook.com/groups/166355580127846/

hannes
Beiträge: 872
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: Projekt: GS 750 E mit Kardan Gehäuse der GS 750 GL

Beitrag von hannes » So 19. Feb 2017, 08:32

Moin moin,kann ich nur bestätigen!
Meine 650er Katana hat auch Kardan und ich kann sagen,mach ich den
Gashahn ordentlich auf,geht sie los wie "Schmitts Katze"!

Gruß - Hannes
NS: alles aus der Erinnerung,denn ich habe das schnelle Teil aus gesundheitlichen
Gründen verkauft.Geht mir langsam besser und baue eine "Neue" auf.
(650er Katana ,selbstredend) :D

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 789
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: Projekt: GS 750 E mit Kardan Gehäuse der GS 750 GL

Beitrag von Prof » So 19. Feb 2017, 12:35

@ hannes & Voxy
GS650GL (mit scharfer Nocke) und 850GL bin ich schon gefahren :) Die gehen beide sehr gut.
GS750L mit Kette geht besser :D

Ist sicher auch Emotion. Wollte Euch nicht zu nahe treten :mrgreen:

Liegt vielleicht auch in meinem Alter begründet. Ich verbinde Kardan mit Touren und Langstrecke, was früher auch so war. Aus meiner Erinnerung hat doch erst Suzuki den Kardan so gebaut, dass er auch sportliches Fahren zu einem vernünftigen Preis ermöglicht hat
Grüße
Roland

Antworten