Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Fragen speziell zu Bremsen, Fahrwerk, Reifen und Lackteilen
suki

Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Beitrag von suki »

Hallo,

wie Aufwendig ist ein Lenkkopflagerwechsel bei einer GS850?
Kann man das alleine machen? Braucht es Spezialwerkzeug?
Oder gibt es jemand in der Umgebung von München, der mich unterstützen würde? (Der eventuell Erfahrung und das passende Spezialwerkzeug hat, wenn welches notwendig ist.)

Im Handbuch steht nur wie die Lenksäule ausgebaut wird.

Schon mal danke für Antworten.

Gruß

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1532
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Beitrag von fish »

mit handwerklichem und technischem geschick ist das keine große sache. das austreiben der unteren lagerschale kann etwas fummelig werden. wenn du ungeübt bist, solltest du dir hilfe suchen.

suki

Re: Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Beitrag von suki »

Kann ich zum Entnehmen der Gabel einfach einen hölzernen Unterbau unter den Motorblock legen? Das gesamte Gewischt würde dann auf den Auspuffrohren lasten.
Oder muss der Auspuff ab?
Oder gibt es einen eleganteren Weg, die Gabel auszubauen?

Gruß

Benutzeravatar
Junker
Beiträge: 173
Registriert: Di 15. Nov 2016, 18:33
Wohnort: 85391 Allershausen

Re: Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Beitrag von Junker »

Das kannst du unter Anleitung bei mir machen, wenn der Hauptständer dran ist spannen wir die auf der Hebebühne hinten runter, Gabel zerlegen, Lager tauschen, zusammenbauen und gut ist

Kannst ja vorab die Lager vorbeibringen, ich leg die in´s Gefrierfach dann flutschen sie besser rein :)
Alt genug um keine neuen Fehler zu machen
Jung genug um die alten Fehler nochmal zu machen

suki

Re: Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Beitrag von suki »

Hallo,

danke für die schnelle Antwort und deine Angebot.
Schreibst du mir per PM deine Adresse.
Die Lager sollen nächste Woche Mo oder Die bei mir ankommen.
Ich hätte zum besseren Rein- und Rausbauen der Lager auch die Heißluftpistole für das Rohr genommen.
Du hast sicherlich alles Werkzeug vor Ort oder sollte ich etwas mitbringen?

Gruß

Benutzeravatar
Junker
Beiträge: 173
Registriert: Di 15. Nov 2016, 18:33
Wohnort: 85391 Allershausen

Riesenproblem

Beitrag von Junker »

Die Entfernung:

Es sind bis zu mir 111km laut dem Karten-Gockel, lass da mal ein Problem auftauchen und schon dampft´s.......

Ist nicht jemand aus dem Süd-Westen von München da der ihm weiterhelfen kann?

Fünf Seen Land, Weilheim, Kaufbeuren, Starnberg ????
Alt genug um keine neuen Fehler zu machen
Jung genug um die alten Fehler nochmal zu machen

suki

Re: Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Beitrag von suki »

Hallo,

mir hat heute jemand ausgeholfen.
Die untere Lagerschale macht Probleme beim Ausbau. Hat jemand eine Idee? Oder braucht es doch Spiezalwerzeug?

Außerdem bin ich mir unsicher wegen des Staubschutzes. Beim alten war eine dickere Scheibe untergelegt bzw. lag der Staubschutz wie ein Ring drumherum, beim neuen ist das Loch innen kleiner, also die Scheibe würde nicht umschlossen, sondern drunterliegen. Jetzt krübel ich, ob ich die Scheibe wieder unterlegen soll (damit läge das Lager etwas höher als vorher) oder ob ich die Scheibe weglasse.

Auf dem Bild, links neu rechts alt.

Oder habe ich mich beim Kauf vertan? Das neue ist von Tourmax. Hier mal der Link zu ebay: http://www.ebay.de/itm/Lenkkopflager-Ke ... SwqrtWm3Kg

Kann mir jemand weiterhelfen?

Schon mal danke für Eure HIlfe

Gruß
Bild

suki

Re: Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Beitrag von suki »

.... und Junker, danke für deinen Einsatz

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1532
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Beitrag von fish »

Die untere Lagerschale macht Probleme beim Ausbau. Hat jemand eine Idee? Oder braucht es doch Spiezalwerzeug?
bei den kegelrollenlagern (original waren schlechtere kugellager verbaut) ist der ansatzgrat zum austreiben sehr schmal. ein spezialwerkzeug gibt es dafür nicht. du kannst dir eine stange oder ein dünnes rohr so zurecht schleifen, das es gut auf den grat passt. dann kann man die lagerschale im normalfall austreiben. ich schweisse bei hartnäckigen lagerschalen ein stück stahl quer in die lagerschale, dann braucht es nur noch einen schlag. das wird dir aber wahrscheinlich nicht helfen. :(
man kann die schale auch mit einer kleinen flexscheibe oder einem dremel etwas "anritzen" und dann die gehärtete schale mit einem meisselschlag "sprengen". eisspray kann auch helfen ...

viele wege, aber leider keine perfekte und einfache methode mit normalen werkzeugen. ich wünsche dennoch viel erfolg.
Jetzt krübel ich, ob ich die Scheibe wieder unterlegen soll (damit läge das Lager etwas höher als vorher) oder ob ich die Scheibe weglasse.
ich verstehe deine erklärung nicht, aber die teile vom neuen lager sind richtig. nichts altes einbauen! die lagerschale und lager eintreiben. dann die staubkappe als schutz oben drauf. dann die lenkkopfschraube auf den lenkkopf.

Benutzeravatar
NiceIce
Beiträge: 1334
Registriert: So 1. Jan 2012, 23:40
Wohnort: Klagenfurt / Kärnten
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei Lenkkopflagerwechsel

Beitrag von NiceIce »

Servas.

Für die Lagergeschichte gibt es schon Spezialwerkzeug, sowohl für den oberen Ring als auch für den unteren. Hab alles gekauft und funzt perfekt.

Den Abzieher für das Lenkschaftlager (oder auch Lenkkopf-Lager) ist allerdings SAU teuer und ich geb meins nicht her.
Geht aber per Meißel und Hammer auch gut, nur halt laut.

De Dichtscheibe ist passend, wenn sie saugend über den Lenkschaft geht bis nach Unten. (Die erhabene Dichtlippe nach oben), das reicht dann. Ansonsten auffeilen bis es passt.
Müssten im Grunde 2 Stück sein, 1 x oben und 1 x unten, gibt aber auch Lagersets mit nur einer Dichtscheibe, die dann UNTEN dran kommt. Also AUF den Lenkschaft.

Zum Lager eintreiben auf den Lenkkopf zuerst die Dichtscheibe, danach das Lager aufsetzen. Ein Hoch wer eine Presse gebaut hat (wie ich), es geht aber auch mit einem alten Standrohr (Das Chromrohr) einer Gabel.
Darauf wird die ALTE Lagerschale mit Isoband angepeppt. Oben auf das Standrohr eine Führungshülse oder eine weitere Lagerschale auflegen und dann mit dem Hammer schön draufhauen, bis das Lager passt.

Der Haltegriff eines Louis Motorradständer geht auch perfekt mit einer Alten Lagerschale.
https://www.louis.at/artikel/universal- ... r=10002727

Mal sehen, ob och für die Gemeinde hier mal ein Video mache, wie man sowas macht.

LG
Martin
Cabiva Elefant 750 AC • Yamaha XV 750 • KTM Gs300 MA • MZ 125 ES/1
http://www.niceice36.de
https://www.youtube.com/user/NiceIce1964

Antworten