SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Fragen speziell zu Bremsen, Fahrwerk, Reifen und Lackteilen
Benutzeravatar
NiceIce
Beiträge: 1334
Registriert: So 1. Jan 2012, 23:40
Wohnort: Klagenfurt / Kärnten
Kontaktdaten:

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von NiceIce »

Auspuff Endtopf hast den Lack schon. Den Motorlack. Der hält das aus.

Am Krümmer allerdings wirst du KEINEN Lack finden, der die evtl. auftretenden Temperaturen aushält, ohne unansehnlich zu werden. Also so in der Art Baumarkt-Ofenlack oder so.
Ich spreche hier von Deinem wunsch, GLANZLACK haben zu wollen.

Dann gibt es ja oft im Internet so coole Bilder von Pulverbeschichteten Auspuffanlagen. Und auch hier: ALLE Matt. Wieder so ein Mist, nichts Glänzendes haben zu können.

Zwar wird oft gesagt: Das hält auch harten Beanspruchungen stand", stimmt so aber nicht.
Denn bei ca. 500 Grad Krümmertemperatur ist Schluß mit der Pulverei.

Und so ein Krümmer kann mal bis 600 Grad heiss werden, aber dann sieht mans schon rot glühen.

Beachtet man, das ein KAT Effektiv ab 300 Grad funktioniert, kann man schon in etwa die tatsächliche Temperatur eines Krümmers ableiten. eben so um die 400 bis 500 Grad rasenden Wahnsinns. Oder eben Standorgien bis der Krümmer glüht. (ab ca. 600 Grad denke ich)

Was recht gut funzt, wäre das Zeug. Aber eben auch nicht Glänzend, aber annähernd Seidenmatt:
https://www.amazon.de/dp/B00SH6JM1C?m=A ... etail_page

Dazu zuerst das Mattschwarz:
https://www.amazon.de/dp/B00SH4AHDG?m=A ... etail_page

So richtig Seidenmatt, wie bei einer Lackierung, bleibt das aber leider nicht, aber ein wenig schimmern tuts dann doch.

Es spricht ja nix dagegen, das man den Krümmer in MATTSCHWARZ macht und den Endtopf, schön abgesetzt, in Glanz.

Und eine RICHTIGE Motorlackierung wird Grundiert, mit 600er Freingeschliffen und DANN erst mit Motorlack lackiert. Dann klappts auch mit Hochglanz.
(Oder einfach 3 bis 4 Schichten drüberjauchen bis es gläntzt. :lol: )

Hoffe geholfen zu haben.

LG
Martin
Cabiva Elefant 750 AC • Yamaha XV 750 • KTM Gs300 MA • MZ 125 ES/1
http://www.niceice36.de
https://www.youtube.com/user/NiceIce1964

tobi
Beiträge: 1069
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von tobi »

Das einzige was aufm krümmer hält und glanz haben könnte währe Emaille, gibt irgendwo in D ne Firma die sowas macht. Vorteil ist auch das kleinere Kratzer bzw rostpickel verschwinden.

Koa ahnung was das kostet.....

Die güldenen felgen kannste in handarbeit daheim schön machen, Schleifpapier, Stahlwolle und politur, dann glanzlack draufgepinselt. Im tread wegen der Reifen von ner 450 ist nen foto von einer solchen zu sehen.

Tobias
Zuletzt geändert von tobi am Fr 19. Mai 2017, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
NiceIce
Beiträge: 1334
Registriert: So 1. Jan 2012, 23:40
Wohnort: Klagenfurt / Kärnten
Kontaktdaten:

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von NiceIce »

http://www.ernst-schmitt.de/emaillierungen.html

Einfach mal durchrufen, denke ich.

EDIT:
Hab grad was entdeckt beim stöbern, und zwar von der Harley-Fraktion. Und was bei DENEN als GUT betittelt wird, IST auch gut.

http://www.get-goeltz.de/index.php/verf ... maillieren

Soll für eine einfache Anlage 120 Euro kosten in Schwarz.

Und Aufwendiger etwa 250 Euro.

Auch hier einfach mal durchläuten und nachfragen.

LG
Martin
Cabiva Elefant 750 AC • Yamaha XV 750 • KTM Gs300 MA • MZ 125 ES/1
http://www.niceice36.de
https://www.youtube.com/user/NiceIce1964

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1700
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von Frank »

Wieso die Auspuffanlage lackieren? Original war sie in Chrom.
...36 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1700
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von Frank »

Bild
...36 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

tobi
Beiträge: 1069
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von tobi »

Hat nicht jederne neue Anlage aufm Schrank :lol:
Meine aktuellen Krümmer könnten auch mehr "optik" vertragen. Silber verfärbt sich nur und neu chrom geht nichtmehr wegen der Rostpickel. Bin ich vielleicht nicht allein mit und hatte es so verstanden das er Schwarz will. Ich bleibt mit der Alnage bei Elektro Putzi, ist halt leider matt und muss immer mal wieder nachgeschmiert werden. Der Rosttod ist aber nichtmehr fern, zum schweissen fehlt da inzwischen das fleisch und die Sitos klappern schon ängstlich mitn prallblechen :mrgreen:

Tobias
Mitglied im GS400 Owners Club seit 1994

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 899
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von Prof »

Es gibt in Frankfurt einen Verchromer, der macht auch Auspuffe. Ich hab da ein paar Kleinteile machen lassen. Gute Qualität, soweit ich beurteilen kann.

http://www.galvanik-kreile.de/
Grüße
Roland

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 630
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von icebird1961 »

Hallo - & danke für die zahlreichen infos/Ratschläge:

Vorab: Frank hat natürlich recht - die Auspuff-Anlage und die beiden Krümmer sollen natürlich NICHT schwarz lackiert werden - Sie waren im Original auch chrom - und meine Auspuff-Anlage ist NEU - fast halb so viel wert wie die ganze Maschine - so extrem selten wie die OEM-Anlagen heute aufzutreiben sind -so überhaupt! :roll:
N.B.: Für meine GS 750 E suche ich schon seit 2 Jahren vergeblich eine OEM 4-2 aufzutreiben :oops:

Und beim Lackieren des Black-Suzi-Motors wurden keine Mühen/Kosten gescheut:
den habe ich sowohl Trockeneis-gestrahlt (bzw. bei Bekanntem in der Werkstatt in der Box strahlen lassen-) zudem stundenlang noch "nach-gedremelt"/wo das Trockeneis-Strahlen nicht ausreichte/ dann 2x sauber grundiert und 2x lackiert /Einbrennen bei moderaten 60 Grad (dem Kunststoff der restlichen Maschine wegen) - das Ergebnis ist von der Lack-Qualität erstklassig - Look fast wie NEU :lol:

Bild

da es auch ein teuere 800 Grad Hitzebeständiger Motorlack (nur auf dem Zylinder verwandt) -für Gehäuse und Seiten- Deckel mußte "normaler Hochtemperatur-Lack" mit schönem seidig-mattem-Glanz - sehr nahe am Original - herhalten;

Es geht mir eigentlich nur darum, daß der Zylinderblock nun - im Vergleich zu dem satten, seidigenTiefschwarz der Deckel - zu grau erscheint - aber damit kann ich ganz gut leben - fällt in nomalem Tageslicht nicht wirklich so sehr auf, wie bei den geblitzen Aufnahmmen;
Evtl. noch die "verratzten" Decals auf den Gehäuse-Deckeln erneueren - muß aber nicht - soll ja keine "TOP-Nuts& Bolts"- Restauration werden, aber das vordere Schutzblech muß noch schwarz werden - aber das sieht mir eh nicht original aus - ist vorne zu "eckig" evtl. paßt's an meiner 1000 G - denn dort ist wiederum ein "rundes" - mit umlaufender Sicke verbaut :roll:

aber die Alu-Gußfelgen (Gold ist nicht original) gefallen mir in Gold ganz gut, so wie Sie sind !

Ach ja : Ketteschutz, Dichtungen, Kleinteile; Ansauggummis, Drehzahlmesser-Antrieb-Dichtungen, Alle Wellen, Kettensatz, Schrauben etc. - alles schon neu gemacht (teilw,bei CMSNL bestellt -mehrere Hunderte ... aber leider dauert die Lieferung offenbar meherer Wochen- Projekt pausiert daher ...:cry: );

Ansosnten: Neuer Halbhoher FEHLIING Lenker (Typ-LN-4) in Verbindung mit längeren oberen Stahlflex-Leitungen schon alles verbaut ;-)) macht langsam Freude /zu Fahren habe ich ja meine GS 1000 G - oder meine überholte GS 750 E - für die ich nebenbei noch einen
keinen /dezenten (!) Heck-Gepäckträger suche ...
Zuletzt geändert von icebird1961 am Mi 22. Nov 2017, 08:07, insgesamt 2-mal geändert.
GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (80), GS750 D (US/1978), GR650X (1988), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (1997), YAMAHA RD 125DX (1976) :lol:

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 630
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von icebird1961 »

Sorry - mußte den alten Thread nochmal - aus gegebenen Anlaß- "ausgraben:

denn mein Benzinhahn war/trotz neuer Membran immer leicht feucht (sonst mögen wir das ja eher gern, aber nicht am Benzinhahn meiner Suzi ! - Sorry, DAS mußte jetzt sein :lol: ) - obwohl Dichtungen alle neu - (auch die kleinen Schraubdichtungen sind OEM);
Bild

vermutlich war er dennoch irgendwo unter dem Dreh-Knupsel undicht (V-Dichtung evtl. falsch herum?)
- und da ich nie ganz ausschliessen konnte, ob er wirklich ganz dicht schliesst (Öl roch schon etwas nach Benzin/ der Öl-Stand allerdings nicht erhöht ...

Bild

... habe ich eben nochmals tief in die Tasche gegriffen und mir einen neuen/ sauteuren OEM-Benzinhahn beim Freundlichen nach 38 Jahren für meine "Black Suzi" besorgt - denn ein neuer Motor käme sicher deutlich teurer,wenn das Benzin statt in die BS 34er Mikunis in dem Orkus des Kurbel-Gehäuses verschwindet!

Bild

... wenn der Gockel am WE noch gegen den - mutmaßlich tmeporär inkontinenten :roll: - ausgetauscht wird, dann ist das Bike (für meine Verhältnisse) prima reaktiviert/ renoviert worden!

Mir gefällt's so prima - macht mir fahrerisch mehr Fun wie meine größeren Bikes (auf kleinen Landstrassen zumindest) - und sie nun dreht auch immer besser & sauberer über 6000 1/min. hoch
- hatte extra nochmals 2x Louis Vergaser-Reiniger in den Sprit gekippt - evtl. lags ja auch an Kontakten und Kondensatoren - auf größerer Tour & mit meiner 50kg leichten "blonden Frau General" auf dem Sozius dürfen meine 750er ran - mit der 1000er werde ich einfach nicht recht warm - echt "heavy im handling" ,da 50 kg zu schwer/ unhandlich/ & kaum mehr Leistung wie meine 750 Zephyr mit 219 kg (!) und WISECO Kolbensatz),

Anyway: Ende jut, alles jut - jedoch geschätze 60-80h Renovierungs-Arbeit waren nötig bis Sie so dastand:

Bild

Ein paar Tage darf es mir dann mit der neuen Battlax-Bereifung noch Spaß machen - dann gehts ab Ende Nov. in den Winterschlaf zu seinen "Stablemates" :D
Zuletzt geändert von icebird1961 am Mi 22. Nov 2017, 08:08, insgesamt 2-mal geändert.
GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (80), GS750 D (US/1978), GR650X (1988), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (1997), YAMAHA RD 125DX (1976) :lol:

Benutzeravatar
icebird1961
Beiträge: 630
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 08:57

Re: SUZUKI GS 400 EBN Hauptbremszylinder überholen

Beitrag von icebird1961 »

und so sieht das Bike nun mit dem modernem BT 45 Gummi für die 18 Zoll-Alu-Vorderrad-Felge (ENKEI)
- auf der klassichen Suzi aus :lol:

Bild

Bild

... sogar mit Hersteller-Bescheinigung von Bridgestone - Eintragung in die Papiere (gem. Auskunft Zulassungstelle und des TÜV in München) erst nach der kommenden HU erforderlich -
bis dahin gilt, die Hersteller-Bescheigung dabei führen und ggfs. auf Verlangen vorzeigen:

Bild

Der Hinterrad-Reifen (auch Battlax BT 45 110/90 H 61 TL) wird wohl irgend wann im Winter mal dran kommen, da brauche ich mehr Zeit zu, weil ich da gleich die Schwinge mit überholen& neue Nadellager verbauen will - plus nem neuen Kettenkit (habe bisher nur vorderes Ritzel erneuert) - und die Schwinge hat minimales seitliches Spiel(ca. 1mm/kaum spürbar);

... zudem werde ich dabei gelich noch einen M6 Schmier-Nippel einbauen und dabei auch die ganze Schwinge gleich mal neu lackieren - dann ist das Bike endlich (nach halben Jahr Frickelei ...) "feddiichhh" :lol:
Zuletzt geändert von icebird1961 am Fr 27. Okt 2017, 17:18, insgesamt 5-mal geändert.
GS 400 Black Suzi No.500, GS 550 ET (80), GS750 D (US/1978), GR650X (1988), Kawasaki ZR 750 Zephyr Speiche (1997), YAMAHA RD 125DX (1976) :lol:

Antworten