Hinterradbremse GS650G Katana

Fragen speziell zu Bremsen, Fahrwerk, Reifen und Lackteilen
Antworten
Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 212
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von Hajo »

Moin zusammen,
habe meinen Fuhrpark erweitert und arbeite zur Zeit eine 650 Katana für den Eigenbedarf auf. Da die Hinterradbremse nicht zu entlüften war (bzw. ich wollte die Bremsflüssigkeit wechseln), es wurde überhaupt kein Druck aufgebaut, habe ich gebraucht eine andere Pumpe besorgt. Nach Montage jedoch das gleiche Bild; ich kann die Bremse weder entlüften noch baut sich Druck auf, der Flüssigkeitspegel im Vorratsbehälter bleibt gleich, und beim Bremshebel gibt es ausschließlich Leerweg von Anschlag zu Anschlag. Hat jemand Vorschläge zum systematischen Vorgehen?
Danke und Gruß aus Bramsche
Hajo

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 2870
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von Martin »

Bremsgeberzylinder zerlegen, einen neuen Kolben mit Feder und Dichtungen einbauen (gibts ab ca. 25,-€ als Rep.-Satz im Zubehör).
Gruß
Martin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de

Benutzeravatar
Prof
Beiträge: 896
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 17:45
Wohnort: Nieder Florstadt (Hessen)

Re: Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von Prof »

Hast Du Bremsleitungen und Bremszangen überholt? Wenn da der Knaster drin sitzt, geht der Druck im Geber ins Leere.
Grüße
Roland

hannes
Beiträge: 977
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von hannes »

Dann nimm doch mal den Deckel des Flüssigkeitsbehälters ab.
Da kannst besser sehen,ob sich was tut,wenn nicht ,muss der
Bremszylinder gereinigt werden.
Bremshebel nie ganz bis Anschlag runterdrücken,machst sonst
die Kolbendichtung kaputt!

Gruß - Hannes

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 212
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Re: Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von Hajo »

Danke für die Tipps!
Vermute, dass der Hauptbremszylinder der Übeltäter ist, da beim betätigen des Bremspedals keine Flüssigkeit angesaugt wird, habe nun einen Dichtsatz bestellt und werde berichten.
Gruß aus Bonn
Hajo

hannes
Beiträge: 977
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von hannes »

Moin Hajo,
bevor du den Satz einbaust,mußt ja den Hauptbremszylinder
zerlegen.Wenn das gemacht ist,machst ihn pingelig sauber
(mit frischer Bremsflüssigkeit waschen),dann leuchtest mit
Taschenlampe innen rein und da mußt ZWEI klitzekleine
Bohrungen sehen(im Anschlussteil für Bremsflüss.Nachlauf).
Hab ich eben gemacht in einem Reserveteil von mir und siehe
da,das kleinere Löcksken ist nicht frei!(braucht`s Druckluft!).
Hajo,keine metallischen Werkzeuge zum Reinigen verwenden,
du würdest es bereuen.
Hütchen mit Feder einsetzen mit Br.-Flüss. anfeuchten und mit
Hand einsetzen,dabei mit Fingernagel Hütchenrand ringsum eindrücken!
Ebenso mit Kolbendichtung verfahren.
Viel Vergnügen,Gruß - Hannes

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 212
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Re: Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von Hajo »

So, Reparatursatz ist da, aber der Kolben ist fest, kann man das irgendwie einweichen und lösen, Druckluft, ausbohren?
Oder hat vielleicht jemand noch einne Hauptbremszylinder, den ich abkaufen kann, säubern und neu abdichten mache ich gerne, nur die Teile sollten beweglich sein.

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 2870
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von Martin »

einen beweglichen Bremszylinder habe ich sicher noch. Komm doch einfach am Samstag zum Flohmarkt vorbei. Ab 15:00 Uhr. Und bring deinen mit. Vielleicht bekommen wir den auch wieder frei.
Gruß
Martin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 212
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Re: Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von Hajo »

Hallo Martin,
danke für das nette Angebot, bin leider schon verplant am Wochenende und kann daher nicht vorbeikommen.
Gruß aus Bonn
Hajo

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 212
Registriert: Do 2. Jan 2014, 20:51
Wohnort: Bonn

Gelöst: Hinterradbremse GS650G Katana

Beitrag von Hajo »

Moin zusammen,

kurzes Update, irgendwie hatten alle recht: Der Hauptbremszylinder war platt und hatte gefressen, wurde von einem gebrauchten und funktionstüchtigen Exemplar(inkl. Flüssigkeitsbehälter und Druckschlauch zum Bremssattel) ersetzt. Der Bremssattel war platt, beide Kolben hatten gefressen und bei der leider eher gewaltsamen Entnahme deutliche Spuren im Zylinder hinterlassen, also habe ich heute auch den Bremssattel durch ein funktionierendes Gebrauchtteil ersetzt. Dann konnte endlich entlüftet werden (natürlich mit neuer Bremsflüssigkeit), die Bremse hinten bremst wieder. Danke für die Tipps!
Gruß aus Bramsche
Hajo

Antworten