Gabelöl nachfüllen

Fragen speziell zu Bremsen, Fahrwerk, Reifen und Lackteilen
Antworten
r0cket
Beiträge: 10
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 19:56

Gabelöl nachfüllen

Beitrag von r0cket »

Moin,

Ich würde gerne in meine Gabel der Suzuki GS 1000 78 etwas mehr Öl einfüllen. Allerdings ohne die Gabel nochmal auseinander zu nehmen. Ich habe unten zwei Schrauben, allerdings ist es schwierig das Öl drin zu behalten, wenn man die Spritze raus nimmt und dann versucht die Schraube reinzufummeln. Habt ihr da vielleicht einen Trick? Moped auf die Seite legen? 🙈
Von oben müsste ich die Gabel komplett demontieren?
89761180_3069596023053431_6723477899787108352_o.jpg
LG Timo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1548
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Gabelöl nachfüllen

Beitrag von fish »

Habt ihr da vielleicht einen Trick? Moped auf die Seite legen?
:?: :?: :?:
sorry, aber das geht mal garnicht! die schrauben sind nur zum ablassen von dem gabelöl und sollten auch nur dafür verwendet werden. wie willst du denn bei deiner technik sicherstellen, dass beide holme den gleichen gabelölstand haben?

hier eine kurzanleitung:

auf den hauptsänder stellen, hinten belasten damit das vorderrad in der luft bleibt
klemmschrauben der oberen gabelbrücke lösen
verschlussstopfen rausdrehen (aufpassen, das dir die nicht um die ohren fliegen)
vorspannhülsen und federn rausnehmen
moped hinten entlasten, damit das vorderrad voll einfedert
öl einfüllen, gleichen stand bei beiden holmen unbedingt beachten!!
luftkammerhöhe soll 140mm sein!
vorderrad wieder entlasten
alles umgekehrt wieder zusammenbauen

wenn der "ist" zustand wie auf dem foto ist, geht das ganze natürlich noch leichter. stopfen rauf, federn raus, gabelöl rein, luftpolster messen!, muss gleich sein!, alles wieder zusammenbauen.
zum einführen der gabelholme in die gabelbrücken musst du gabelsatbi, schutzblech und rad entfernen, da die gabel absolut spannungsfrei in die gabelbrücken eingebaut werden muss. ausserdem kann man die holme so wesentlich leichter einfädeln.

vielleicht hilft das:

https://www.wirth-federn.de/service/ein ... belfedern/
https://www.wirth-federn.de/service/die ... nd-tuning/
https://www.wirth-federn.de/service/mot ... timierung/

r0cket
Beiträge: 10
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 19:56

Re: Gabelöl nachfüllen

Beitrag von r0cket »

Vielen, lieben Dank. Es hat wunderbar funktioniert :)

r0cket
Beiträge: 10
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 19:56

Re: Gabelöl nachfüllen

Beitrag von r0cket »

Hallo, leider habe ich bemerkt, dass mein Ventil oben an der Gabel defekt ist.
Wenn ich das Ventil einfach draußen lasse, drückt es mir oben Öl raus?
Brauche ich da ein Neues bzw. brauche ich das Ventil überhaupt? Könnte ich es mit einer Schraube ersetzen?
IMG_20200327_111636.jpg
LG Timo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

desivincenzo
Beiträge: 70
Registriert: So 25. Feb 2018, 01:37

Re: Gabelöl nachfüllen

Beitrag von desivincenzo »

Mit Sicherheit wird es da sabbern, außerdem kommt Dreck rein. Schraube ein neues Ventil ein, sonst hast du bei einer Schraube kein Luftpolster mehr.
Gruß Carsten

r0cket
Beiträge: 10
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 19:56

Re: Gabelöl nachfüllen

Beitrag von r0cket »

Danke, habe das Ventil geklebt und verschlossen.
So ist zumindest heute noch fahren möglich.
Neues Ventil ist bestellt :)

Antworten