Lahme Instrumente an GS550E

Allgemeine Fragen rund um die Suzuki GS Modelle (GS 125 bis GS 1100 G)
Therapeut
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:05

Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von Therapeut » Sa 22. Jun 2019, 12:40

Hallo,
nun bin ich glücklicher Besitzer einer gut abgehangenen GS550E von 1982.
Als meine 4. Suzuki im Fuhrpark wird sie noch ein wenig geschont. Die Technik hat in 37 Jahren, in den letzten 10 Jahren Ruhepause,sicher etwas Zuwendung verdient. Hier im Forum gibt es ja schon einen größeren Beitrag zu einer solchen Aktion, eine gute Orientierung...

Was aktuell aiffällt sind schrecklich träge Instrumente, Sowohl Tacho, als auch Drehzahlmesser kommen nur zäh voran, obwohl der Motor sauber hochdreht und das Krad zügig Fahrt aufnimmt.
Ein Tropfen Öl an die richtige Stelle? Oder ist das eine große Sache?
Der TÜVologe hat zum Glück keinen Mangel daraus gemacht.
Freundliche Grüße
Gerd

hannes
Beiträge: 903
Registriert: Di 16. Feb 2016, 13:52

Re: Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von hannes » Sa 22. Jun 2019, 15:02

Hallo Gerd,würde an Deiner Stelle erst mal die Seelen rausnehmen
und reinigen,dann zart Öl einreiben (andere Leute nehmen Fett).
Die äussere Hülle ein paarmal spülen (Rostlöer-Spray z.B.).
Alles zusammen-+ einbauen,dann sollte es funzen.

Gruß - Hannes

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1430
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von Frank » Sa 22. Jun 2019, 16:03

Nein, da ist das Fett in der Lagerung der Nadel verharzt. Tacho und Drehzahlmesser zerlegen, ist ein bisschen knifflig, und einen Tropfen Ballistol in die Lagerung, das löst das Fett wieder an.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Therapeut
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:05

Re: Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von Therapeut » Sa 22. Jun 2019, 17:30

Hallo und herzlichen Dank für die schnellen Antworten. Das Problem bei den beide Wellen zu finden war wohl zu easy. Schade. Diese Pflegemassnahme steht aber eh auf dem Plan, kenne ich von der GN250. An die Innereien der Instrumente mache ich mich
erst dran, wenn die bestellte Fachliteratur für die GS angekommen ist.
Schönes Wochenende und freundliche Grüße
Gerd

Benutzeravatar
Kai vom Kaiserstuhl
Beiträge: 40
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 22:35

Re: Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von Kai vom Kaiserstuhl » Sa 22. Jun 2019, 23:36

Hi Leute,

Hinter her ist immer leicht, ja ich weiss. Aber ich muss es loswerden :mrgreen: : die Wellen drehen, oder nicht. Langsamer drehen iss keine Option da mechanisch gekoppelt :idea:

Von daher muss es wohl in den Instrumenten liegen, das Problem.

Beste Grüße,
Kai

Christoph
Beiträge: 75
Registriert: Di 19. Mär 2019, 22:43

Re: Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von Christoph » Sa 22. Jun 2019, 23:58

Jepp, Kai,
und für´s Weiterlernen:
Freu mich auf die Anleitung - Zerlegen der Instrumente für die Ballistol Geschichte.
l G Christoph

Benutzeravatar
Kai vom Kaiserstuhl
Beiträge: 40
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 22:35

Re: Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von Kai vom Kaiserstuhl » So 23. Jun 2019, 11:38

Sallü,

Ich habs an meiner 400er einmal gemacht, und das Hauptproblem war das anschließende Bördeln des Chromringes.

Würde heute lieber auf Fachbetriebe zurückgreifen. Das aktuelle Problem ist ja ggf. auch eine erforderliche Kalibrierung wenn es um die Anzeigefunktion selbst geht?

Für meine 50er gibts überholte Tachos im zweistelligen Preis-Bereich. Würde mal denken das kostet bei den großen nicht außerordentlich mehr....?

Beste Grüße,
Kai

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 1430
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von Frank » So 23. Jun 2019, 11:50

Es gibt auch genug günstige gebrauchte Instrumente, die Armaturen wurden ja bei GS 500, 550, 750 und 850 verbaut.
...35 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 2xGS 550, 3x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 E

Therapeut
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:05

Re: Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von Therapeut » So 23. Jun 2019, 13:47

Nochmal Danke, dass hier im Rahmen der Diskussion meine Erkenntnis wachsen kann. :-)
Umzubördelnde Chromringe gibt bei der Version eher nicht, steckt ja alles in einer größeren Box mit Plastik oder Gummi um die beiden Gläser.
Wenn ich etwas kaputtschrauben sollte, gibt es wohl glücklicherweise noch Ersatz.
Über das Ergebnis werdd ich berichten.
Schönen Sonntag und freundliche Grüße
Gerd

Benutzeravatar
Kai vom Kaiserstuhl
Beiträge: 40
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 22:35

Re: Lahme Instrumente an GS550E

Beitrag von Kai vom Kaiserstuhl » Mo 24. Jun 2019, 19:15

Also bei der 750er findest unter der Plastikabdeckung vom Cockpit dann trotzdem Bördelringe. Nur halt ohne Chrom :mrgreen:

Antworten