Unterzugschwinge welcher Hersteller ?

Fragen rund um die Suzuki GS Modelle GS 125 bis GS 1100 G
Antworten
Mibo
Beiträge: 20
Registriert: Do 19. Mai 2022, 21:34
Wohnort: Duisburg

Unterzugschwinge welcher Hersteller ?

Beitrag von Mibo »

Hallo Leute ,aus einem inneren Zwang heraus,habe ich mir diese Schwinge zugelegt. Die Abmaße sind die gleichen wie die original Schwinge von der Gs750 und die Hinterachse hat 20mm und Schwingenachse 14mm Durchmesser, nur die Federbeinaufnahme ist etwas schmaler . Nur ist die Pulverbeschichtung so dick das alles überdeckt wurde. Das einzige was ich entdeckt habe vorne auf dem Rohr ist 2x RR eingeschlagen, schwach zu erkennen und auf den Exentern ist innen GG eingeschlagen.. Hat einer ne Ahnung wer der Hersteller sein könnte?

Gruß Michael
20220808_202303_copy_600x1067.jpg
20220808_202340_copy_1067x600.jpg
20220808_202421_copy_600x1067.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Haarlos aber nicht bartlos. :D
Benutzeravatar
Hias
Beiträge: 382
Registriert: So 17. Nov 2013, 00:44

Re: Unterzugschwinge welcher Hersteller ?

Beitrag von Hias »

HI,
also ich gehe mal davon aus, dass dies ein "Prototyp" einer Kleinserie ist. Ich habe ebenfalls bei mir eine "Sonderschwinge" in meiner 750er drin, die hatte mal vor 35 Jahren einer aus der Oberpfalz in einer Miniserie gefertigt - so ca. 30 Stück, natürlich ohne Gutachten oder so, aber egal.(Für die Eintragung hab ich eine Katana-Schwinge genommen, da wurde dann 4-kant-Schwinge eingetragen, danach hab ich dann die "selbstgebaute" wieder hingebaut und seit 20 Jahren ist die dann so dran. !

Durch die schmälere Stoßdämpferaufnahme könnte es sein, dass sie für eine Honda CB /Bol`dor gebaut wurde, da war die etwa knapp 2mm "schlanker.
Hias
Mibo
Beiträge: 20
Registriert: Do 19. Mai 2022, 21:34
Wohnort: Duisburg

Re: Unterzugschwinge welcher Hersteller ?

Beitrag von Mibo »

Könnte auch sein, ich hatte jetzt mal meine Teile mit den Ersatzteilen von K&J verglichen. Dad könnte auch hin kommen, weil die erste Generation der Hinterachse und die Hülsen der Schräglager anders aussahen, leider aber kein Bild gefunden. Die Schwinge passt übrigens saugend rein,heute ausprobiert, nur die Lenhard und Wagner steht genau vor dem Exenter, werde mal die Scheibel dran bauen, weil 2 Teile kann ich besser anpassen.
Haarlos aber nicht bartlos. :D
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1803
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Unterzugschwinge welcher Hersteller ?

Beitrag von fish »

fischer hat sowas auch mal gebaut ... :roll: metmachex fällt wegen der art der exenter aus.
Mibo
Beiträge: 20
Registriert: Do 19. Mai 2022, 21:34
Wohnort: Duisburg

Re: Unterzugschwinge welcher Hersteller ?

Beitrag von Mibo »

Fischer glaube ich nicht ,werde mal nächste Woche K&J anrufen oder schreiben.
20220813_142941_copy_1024x576.jpg
20220813_142954_copy_1024x576.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Haarlos aber nicht bartlos. :D
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1803
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Unterzugschwinge welcher Hersteller ?

Beitrag von fish »

gefällt mir gut ... nur die sozius rastenausleger müssen weg. ;)
Bild
Bild
Mibo
Beiträge: 20
Registriert: Do 19. Mai 2022, 21:34
Wohnort: Duisburg

Re: Unterzugschwinge welcher Hersteller ?

Beitrag von Mibo »

Sieht gut aus, Ausleger müssen aber bleiben Frau will diesmal mitfahren.
Haarlos aber nicht bartlos. :D
Antworten