Südamerika 2023/24

Hier könnt ihr Termine von Treffen eintragen und euch mit anderen zu einer Tour verabreden.
Benutzeravatar
tobi
Beiträge: 1512
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von tobi »

Einspritzer? Ist ja schon fast nen Laptop auf Rädern, das ding hat sogar OBD. Berufsbedingt würd ich mir nen Adapterkabel und nen OBD leser +Handyapp einpacken. Den OBD Leser und die App hab ich schon :-) , haste nen Mopped zum Probieren? :geek:
Fehler auslesen kann immer mal nützlich sein

Tobias
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1802
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von fish »

obd? :shock: keine Ahnung wovon du schreibst. :roll:
aber wenn du es mir erklärst ...
bin halt über 50 ... :!:
Benutzeravatar
tobi
Beiträge: 1512
Registriert: Do 7. Jan 2016, 19:49
Wohnort: Mühltal - Hessen

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von tobi »

Alter ist relativ, ich bin ja nicht weit von der 50er version...
Ich versuchs mal...
Ihr kauft da halt was Ultramodernes, das heisst das ding hat e-Zündung und Einspitzung und alles was mit dran hängen kann wie Benzindruck, Lambdasonde. Wie du schon schreibst muss Einspritzung bei grossen Höhen nicht falsch sein, auch ist die Maschine ja auch nicht grad für hochentwickelte Länder im Vertrieb, sollte also auch mit schlechterem Sprit klarkommen. Mit Einspritzung und eventuell sogar Lambda Regelung kein Problem.
Im gegensatz zu den anfängen sind die funktionen meist nicht mehr als einzelne Module sondern wie bei modernen Autos hat sowas meist ein "dickes" Steuergerät für alles. Und während man früher mühsam Fehler in Zündung, Vergaser und Elektronik suchte, steckt man heute ein Diagnoseadapter an den OBD (On Board Diagnostic) Stecker und der Laptop oder Tablet spuckt schonmal aus was dem System so aufgefallen ist und was ihm nicht gefällt.
Für mich ist sowas schon wesentlich besser auf nem Tablet/Mobiltelefon als irgendwelche Blinkcodes wie in den ersten Autos an den ich geschraubt hab. Heute sagts dann halt klar: Fehler sporadisch: Bremslichtschalter wert unplausibel. (Heisst ich bestell dan schonmal nen Schalter für meinen Skoda :( )

Für das gewählte Mopped Modell scheints ein Adapterkabel auf den standard OBD Stecker zu geben, in den kannste dann z.b. ein ELM327 Bluetooth dongle Stekcen und z.b. mit der Torque App aufm Mobiltelefon Fehler und Aktuelle werte anzeigen. Beides nichtmal teuer.
Meine erfahrung ist wenn die Fahrzeuge in Nord/Südamerika und Asien oft im Einsatz sind ist die unterstützung durch die Apps sehr gut. Zum Beispiel: Daihatsu Cuore= Super unterstützt, Skoda= nur grundsätzliches; hab dann doch noch zusätzlich das spezialisierte Diagnosesystem gekauft.

Tobias

p.s.
Wenn du online schaust, ists die neueste Version vom gewählten Moppedmodell kannst auch per Bluetooth dein Handy (mit der Herstellerapp ) koppeln und hast dann Navi mit Anzeige aufm Tacho... Onkel Fisch steigt von ner Kutsche auf die Enterprise um :lol:
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1802
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von fish »

tobi hat geschrieben: Di 5. Sep 2023, 11:16 OBD (On Board Diagnostic)
dange :mrgreen: konnte mit dem kürzel einfach mal garnichts anfangen, hatt mich aber auch nicht interessiert. ;)
tobi hat geschrieben: Di 5. Sep 2023, 11:16 Für das gewählte Mopped Modell scheints ein Adapterkabel auf den standard OBD Stecker zu geben, in den kannste dann z.b. ein ELM327 Bluetooth dongle Stekcen und z.b. mit der Torque App aufm Mobiltelefon Fehler und Aktuelle werte anzeigen.
vielleicht tatsächlich keine ganz schlechte idee ... bei sowas bin ich ja echt komplett ahnungslos :roll:
tobi hat geschrieben: Di 5. Sep 2023, 11:16 Wenn du online schaust, ists die neueste Version vom gewählten Moppedmodell kannst auch per Bluetooth dein Handy (mit der Herstellerapp ) koppeln und hast dann Navi mit Anzeige aufm Tacho.
das hatte ich tatsächlich auch selber schon entdeckt ...
tobi hat geschrieben: Di 5. Sep 2023, 11:16 Onkel Fisch steigt von ner Kutsche auf die Enterprise um :lol:
das kommt mir auch so vor ... :lol:
Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 229
Registriert: Di 27. Dez 2011, 14:27
Wohnort: Bad Segeberg

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von Micha »

Bei uns hat Air Canada den Flug 15 Tage vor Abflug storniert, wir mussten ca. 1000€ draufzahlen.
Ich hoffe bei euch läuft das anders.

Zum Thema Einspritzung und Elektrik:

Klar kann da was kaputt gehen, aber bei 5,4 Millionen produzierten Fahrzeugen muss das schon schlecht laufen das es genau euch trifft.
Geht die Lamda Sonde kaputt, nimmt das Steuergerät halt den fixen Sollwert. Läuft vermutlich schlechter, aber läuft.

Das wird schon werden: Suerte :D
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1802
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von fish »

Micha hat geschrieben: Mi 6. Sep 2023, 09:14 Bei uns hat Air Canada den Flug 15 Tage vor Abflug storniert, wir mussten ca. 1000€ draufzahlen.
Ich hoffe bei euch läuft das anders.
ich auch ... :roll: ich denke aber, dass das bei euch auch noch was mit corona zu tun hatte. :?

wurden bei eurer einreise nach chile eure mopeds irgendwie mit dem pass "verknüpft"?
Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 229
Registriert: Di 27. Dez 2011, 14:27
Wohnort: Bad Segeberg

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von Micha »

Wir mussten nachweisen das wir die Eigentümer sind. Dazu haben wir logischerweise unsere Reisepässe vorgezeigt.

Die Einfuhr der Moppeds macht ihr beim Zoll, "euch selbst" checkt ihr bei der PDI ein.

Die PDI Jungs sind ziemlich hochnäsige Arschlöcher ohne viel Plan. In Santiago konnten sie wenigstens Englisch. Am Libertadores Pass aber nur Spanisch und er wollte uns erst die Einreise verwähren, weil er meinte uns würde für die Moppeds eine Bescheinigung aus Argentinien fehlen. Das war Quatsch, da er a) für die Moppeds gar nicht zuständig ist und b) das gewünschte Papier 1,5m weiter in der Hütte des Zolls lag.

Man muss dazu wissen das die Policia de Investigaciones eine private Firma ist. Das sind keine staatlichen Angestellten oder so.

Eine Verknüpfung gab es zwischen uns und den Moppeds aber nicht. Wir konnten in Santiago ganz normal abfliegen ohne das wir irgendwie wegen unserer Motorräder befragt oder behelligt wurden. Die hatten wir einen Tag vorher im Hafen abgegeben und innerhalb von 24 Stunden haben die das garantiert nicht bearbeitet.

Ich denke ihr könnt die Moppeds bedenkenlos in Chile loswerden und von dort abfliegen ohne das Fragen gestellt werden ;)
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1802
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von fish »

Ich denke ihr könnt die Moppeds bedenkenlos in Chile loswerden und von dort abfliegen ohne das Fragen gestellt werden ;)
sehr gut ... das war es, was ich hören wollte. :mrgreen:
Benutzeravatar
fish
Beiträge: 1802
Registriert: So 1. Jan 2012, 18:16
Wohnort: Bad Homburg -Hessen

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von fish »

nachdem der kauf der mopeten in seiner abwicklung ist, habe ich mich mal an die weitere routenplanung gemacht. derzeit ca. 13,5 tkm durch kolumbien, equador, peru, bolivien, argentinien und chile. das wird nur unsere "rote linie" sein :!:
wir gehen davon aus, das es mannigfache änderungen am plan geben wird. :lol:

hat jemand in südamerika erfahrungen mit der navigation per handy gemacht? oder hat davon glaubhafte berichte mitbekommen? habe vor, das mit kurviger oder cruiser (nachfolger der alten kurviger app) zu machen.

Bild
Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 229
Registriert: Di 27. Dez 2011, 14:27
Wohnort: Bad Segeberg

Re: Südamerika 2023/24

Beitrag von Micha »

Wir haben OSM Karten auf einem Garmin genutzt.
Papierkarten waren zumindest in Chile schwer zu bekommen (die größte Tankstellenkette Copec hatte an einer Schnellstrassenfiliale welche).

Grundsätzlich sehe ich ein mögliches Problem in der Netzabdeckung.
Wir hatten zuerst WOM und sind dann später auf ENTEL gewechselt. Mit Entel hatte ich meist LTE wo ich mit WOM gar keinen Empfang hatte.

Goole Maps hat im Zweifel immer alles schnell gefunden.

Ich kenne die Strecken die z.B. Calimoto in Europa so raussucht. Wenn ihr das in Südamerika macht: Bitte vorher unbedingt eine Kamera aufstellen :D

Ich hab dir bei Whatsapp ein Video von so einer Calimoto "Strasse" geschickt.
Antworten