GS1100G Kardanöl wechseln

Fragen rund um die Suzuki GS Modelle GS 125 bis GS 1100 G
Antworten
Berti
Beiträge: 22
Registriert: Do 27. Apr 2023, 08:30
Wohnort: Nordwalde

GS1100G Kardanöl wechseln

Beitrag von Berti »

Hallo liebe GS-Fans,

ich möchte das Öl im Endantrieb wechseln. Hinten ist es eigentlich logisch. Unten raus oben frisches Öl rein.
Vorne habe ich die Einfüll-Öffnung auch leicht gefunden. Aber wo lässt man das Öl ab? Ein Video habe ich gefunden, da ist unterm Motorseitendeckel eine Schraube seitlich, etwas versenkt. Ist das richtig so? Wieviel Öl kommt rein? Ich denke, dass die Welle selber, nicht in Öl läuft. Also die die Kegelgetriebe vorne und hinten ölmäßig nicht verbunden sind?

Ich habe nochmal gegoogelt und dieses gefunden: http://www.gs-classic.de/tipps/kard_03.htm

Sehr hilfreich. Habe ich aber über die "Suche" hier im Forum nicht gefunden.

Dann ist die etwas versenkte Schraube wohl die Füllstandsanzeigenöffnung?

Gruß

Berti
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3718
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: GS1100G Kardanöl wechseln

Beitrag von Martin »

richtig, die kleine Schraube seitlich aufmachen, oben einfüllen, bis seitlich Öl austritt. Dann ist der Stand richtig.
Vorne und hinten sind nicht verbunden, was das Öl angeht. Das Kreuzgelenk unter der Gummimanschette läuft nicht in Öl.
Berti hat geschrieben: Di 14. Nov 2023, 14:51Ich habe nochmal gegoogelt und dieses gefunden: http://www.gs-classic.de/tipps/kard_03.htm
Sehr hilfreich. Habe ich aber über die "Suche" hier im Forum nicht gefunden.
Die Infoseite kard_03.htm liegt bei Michael auf gs-classic.de. Hier bist Du bei suzuki-classic.de 8-)
Ich hatte mit Michael schon mal gesprochen, die beiden Seiten zu einer zu machen. Ist aber ein Haufen Arbeit, den keiner machen will...

Grüße
Martin

Admin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
Benutzeravatar
dj2
Beiträge: 641
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 21:37
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Re: GS1100G Kardanöl wechseln

Beitrag von dj2 »

Einfüllmenge Kardan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruss dj2 (Martin aus Bretzfeld-Unterheimbach)
--- Es gibt nicht was nicht geht ---
Berti
Beiträge: 22
Registriert: Do 27. Apr 2023, 08:30
Wohnort: Nordwalde

Re: GS1100G Kardanöl wechseln

Beitrag von Berti »

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :mrgreen:

Danke Martin, für deine Hilfe. Dann bin ich Antriebsmäßig bald auf Schiene. Als nächstes sind dann die Bremsen dran. Mal gucken ob sich da noch was bewegt(Kolben).

Gruß

Berti
Antworten