Vergasereinbaunöte GS550E

Fragen speziell zum Motor inkl. Vergaser, Auspuff und Elektrik
Therapeut
Beiträge: 54
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:05

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von Therapeut »

...nach langer Pause bei der Gs550 (und einer jetzt top laufenden 86er Suzuki DR250S) geh ich beim Ringen mit dem Vierzylinder in eine weitere Runde. Die Vergaser sind montiert und alles scheint jetzt dicht zu sein.
Die Gummimanschetten zwischen dem Plastikgehäuse und den Vergasern sind irgendwie eingelaufen, bzw. zu kurz und zu hart. Auch mit diversen Mittelchen lassen sich die mittleren beiden nicht weit genug überschieben, dass es stimmig aussieht. Habe Bedenken.bezüglich Nebenluft.

Die konkrete Frage:
Sind diese 4 Gummitüllen bei VM und BS -Vergasern baugleich? Für BS gäbe es wohl noch Ersatz.

Vielen Dank schon mal vorab.
Mit freundlichen Grüßen
Gerd
Benutzeravatar
dj2
Beiträge: 459
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 21:37
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von dj2 »

Therapeut hat geschrieben: So 6. Jun 2021, 23:09
Die konkrete Frage:
Sind diese 4 Gummitüllen bei VM und BS -Vergasern baugleich? Für BS gäbe es wohl noch Ersatz.
Hallo Gerd die sind nicht gleich...
gruss dj2 (Martin aus Bretzfeld-Unterheimbach)
--- Es gibt nicht was nicht geht ---
Therapeut
Beiträge: 54
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:05

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von Therapeut »

Danke! Dann geht die Suche nach diesen Gummis weiter.
Werde mal mit geeignetem Spray an den Tüllen testen, ob sich das auf die Drehzahl auswirkt (Nebenluft). Würde zu gerne die GS wieder auf die Straße bringen und mal schauen, was der TÜV dazu sagt.
Freundliche Grüße
Gerd
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 2048
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:09
Wohnort: Franken

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von Frank »

Mit der Heißluftpistole etwas anwärmen, dann werden sie weich und bleiiben es auch ein paar Minuten. Dann schnell montieren.
...37 Jahre auf Suzuki GS...to be continued...
... auch im GS 400 Owner`s Club
2xT 250, 2xGT 250, 4xGT 380, 7xGS 400, 1xGS 550, 2x GS 750, GS850G, GS 1000 S, X7, GS 1000 HC
Therapeut
Beiträge: 54
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:05

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von Therapeut »

Danke Frank. Hatte ich schon mal erfolglos probiert. Mit dem Mut der Verzweiflung habe ich Heute die Gummitüllen mit dem Fön richtig heiß gemacht und mit einem großen Schaubendreher so weit auf die Vergaser geschoben/gedrückt bekommen, dass ich es erst mal dabei belassen kann.
Nun geht es an die Endmontage...
Mit freundlichen Grüßen
Gerd
Therapeut
Beiträge: 54
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:05

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von Therapeut »

Hallo,
Vergaser sind also eingebaut und mit aufgesetztem Tank ein Startversuch: BOAH! Sie läuft! Es donnert gut in dem kleinen Werkstattanbau. :-))
Die reine Grundeinstellung der Vergaser und die nur statisch voreingestellte Zündung hindern den Motor also nicht daran, erst mal gut anzuspringen.
Bevor es unter neuer Überschrift an die Komplettierung geht, hier noch eine Frage: Ist die Problematik des Vergasereinbaus bei der GS550M Katana mit den Gleichdruckvergasern ähnlich? Also auch dort viel zu wenig Platz?
Danke für die Info schon mal vorab.
Nun geht es weiter mit der Komplettierung/Fertigstellung der GS.
Mit freundlichen Grüßen
Gerd
Therapeut
Beiträge: 54
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:05

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von Therapeut »

Ein freundliches „Hallo“ an die Experte hier im Forum und einige knifflige Fragen, die vermutlich nur die beantworten können, die schon eingehend mit den 550ern befasst haben:

a) Sind die Gummitüllen zwischen den Vergasern und dem Plastikkasten dahinter baugleich bei den Gleichdruck- und Runschiebervergasermodellen? (Die Box mit den Tüllen gibt’s immer mal wieder gebraucht bei ebay.)

b) Gibt es diese 4 Gummitüllen für die VM22 ggf. noch neu zu kaufen (bei CMSNL nicht gefunden...), bzw. hat jemand noch welche in „gut, schön und weich“ abzugeben?

c) Wenn die Origialluftfilterei rausfliegt: Welcher Hersteller empfiehlt sich für die Einzelluftfilter, möglichtst mit Papieren für den Eintrag in die Papiere. Möchte ungern illegal unterwegs sein, bzw. vor jeder HU umbauen müssen.

d) Ist diese schreckliche Würgerei durch räumliche Enge beim Vergaseraus- und -einbau bei allen GS550-Versionen vorhanden? Könnte eine besser erhaltene 550er - Kantana erwerben, gefällt mir auch optisch gut, leider kein Kickstarter aber dafür schon die kontaktlose Zündung. Wenn das gleiche Elend im Vergaserbereich, dann gibt es auch mit ihr längerfristig Bastelstress mit meiner reichlich verschlissenen rechten Hand.

Schon mal vielen Dank im Voraus für die Mitteilung eurer Erfahrungsschätze.
Mit freundlichen Grüßen
Gerd
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3385
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von Martin »

Therapeut hat geschrieben: Fr 30. Jul 2021, 23:05 a) Sind die Gummitüllen zwischen den Vergasern und dem Plastikkasten dahinter baugleich bei den Gleichdruck- und Runschiebervergasermodellen?

Nein, die unterscheiden sich deutlich.

Therapeut hat geschrieben: Fr 30. Jul 2021, 23:05 b) Gibt es diese 4 Gummitüllen für die VM22 ggf. noch neu zu kaufen ...?

Mir ist leider keine Quelle bekannt

Therapeut hat geschrieben: Fr 30. Jul 2021, 23:05 c) Wenn die Origialluftfilterei rausfliegt: Welcher Hersteller empfiehlt sich für die Einzelluftfilter, möglichst mit Papieren für den Eintrag in die Papiere.

Es gibt keine Einzelluftfilter mit ABE oder ähnlichem. Die müssen einzeln abgenommen und eingetragen werden. Das ist schon schwierig je nach Bundesland und TÜV. Der Aufwand für die Abstimmung ist nicht zu unterschätzen. Hinweise zu Düsengrößen siehe unter Tipps & Tricks

Therapeut hat geschrieben: Fr 30. Jul 2021, 23:05 d) Ist diese schreckliche Würgerei durch räumliche Enge beim Vergaseraus- und -einbau bei allen GS550-Versionen vorhanden?

Bei den GS 550-Modellen ist sehr wenig Platz im Verhältnis zu den größeren Modellen. Bei meinen RedSuzi mit BS-Vergasern war das auch ein Gewürge. Irgendwer hatte hier im Forum mal eine schöne Anleitung dafür eingestellt.

Grüße
Martin

Admin
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 3385
Registriert: Di 20. Dez 2011, 16:40
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von Martin »

gefunden :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Suzuki GS IG Rhein-Ruhr
http://www.suzuki-classic.de
Therapeut
Beiträge: 54
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:05

Re: Vergasereinbaunöte GS550E

Beitrag von Therapeut »

Hallo Martin,
herzlichen Dank für die ausführliche und sehr detaillierte Antwort. Schade, dass sich die Sache nicht "mal so eben" einfacher lösen lässt.
Aber ich bleibe erst mal dran.
Freundliche Grüße
Gerd
Antworten